Liste der Bischöfe von Trient

Die folgenden Personen waren Bischöfe, Fürstbischöfe, Erzbischöfe des (Erz-)Bistums Trient (Italien):

Inhaltsverzeichnis

Bischöfe von Trient

Als erster Bischof wird ein gewisser Jovinus (ca. 350) angeführt. Der erste nachgewiesene Bischof ist Abundantius als Teilnehmer der Synode in Aquileia im Jahr 381.

Bischöfe von Ravenna
Name Jahre
Abundantius (italienisch Abbondanzio) 381
Hl. Vigilius † 400
Eugippius 530
Agnellus ca. 577–591
Ursus
Hiltigard ca. 800
Daniel
Heimpert ca. 827
Udalschalk ca. 850
Adelgis ca. 880
Fridebert
Gisulf
Bertald
Jakob
Konrad I.
Johannes II.
Bernhard I. ca. 930
Manasses 934–948
Lantram
Arnald ca. 970
Rainoard ca. 995
Udalrich l. 1007–1022
Udalrich lI. 1022–1055
Hatto ca. 1055–1057
Heinrich I. 1068–1080
Bernward
Adalbero 1084–1104
Gebhard 1106–1120(?)
Adalbert I. (Adelpret)
Altmann 1124–1149
Arnold 1149–1154
Eberhard 1154–1156
Adalbert II. (Adelpret) von Madruzzi 1156–1177
Salomon 1177–1183
Albrecht I. von Madruzzi 1184–1188
Salomon 1177–1183
Konrad II. de Beseno (Biseno) 1188–1205
Friedrich von Wangen (Waga) 1207–1218
Konrad II. de Beseno (Biseno) 1188–1205
Adalbert III. (Adelpret) von Rauenstein 1219–1223
Gerhard I. Oscasali 1223–1232
Aldrighetto von Castel-Campo 1232–1247
Egno von Eppan 1250–1273
Heinrich II. 1273–1289
Philipp Buonacolsi 1289–1303
Bartholomäus Querini 1303–1307
Heinrich von Metz 1310–1336
Nikolaus von Brünn 1338–1347
Gerhard von Manhac 1347–1348
Johannes von Pistoia 1348–1349
Meinhard von Neuhaus, Elekt 1349–1362
Albert von Ortenburg 1363–1390
Georg I. von Liechtenstein 1390–1419
Alexander von Masowien 1424–1444
Georg Hack 1446–1465
Johannes von Hinderbach 1465–1486
Ulrich von Frundsberg 1486–1493
Ulrich von Liechtenstein 1493–1505
Georg von Neideck 1505–1514
Bernhard von Gles
Cristoforo Madruzzo 1539–1567
Lodovico di Madruzzo 1567–1600
Carlo Gaudenzio di Madruzzo 1600–1629
Carlo Emanuele di Madruzzo 1629–1658
Sigismund Franz von Österreich 1659–1665
Ernst Adalbert von Harrach 1665–1667
Sigismund Alfons von Thun 1668–1677
Francesco Alberti di Pola 1677–1689
Giuseppe Vittorio Alberti di Enno 1689–1695
Johann Michel von Spauer 1696–1725
Giovanni Benedetto Gentilotti 1725
Anton Domenic von Wolkenstein 1725–1730
Anton Domenic II. von Thun 1730–1748
Leopold Ernst Graf von Firmian 1748–1758
Francesco Felice Alberti di Enno 1758–1762
Cristoforo Francesco Sizzo di Nobis 1762–1776
Peter Michael Vigilius von Thun-Hohenstein 1776–1800
Emanuel Josef Maria Peter von Thun-Hohenstein 1800–1818
Franz Xaver Luschin 1823–1834
Johann Nepomuk von Tschiderer zu Gleifheim 1835–1860
Benedikt von Riccabona 1861–1879
Giovanni Giacomo della Bona 1879–1885
Eugenio Carlo Valussi 1886–1903
Celestino Endrici 1904–1940

Erzbischöfe von Trient

  • Celestino Endrici, Erzbischof 1920 – 29. Oktober 1940
  • Carlo De Ferrari, C.S.S. 12. April 1941 bis 14. Dezember 1962
  • Alessandro Maria Gottardi 12. Februar 1963 bis 7. Dezember 1987
  • Giovanni Maria Sartori 7. Dezember 1987 bis 26. September 1998
  • Luigi Bressan 25. März 1999 bis heute

Quellen

  • Josef Gelmi: Kirchengeschichte Tirols. Innsbruck-Wien-Bozen 1986, S. 327.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bischöfe von Regensburg — Wappen des Bistums Regensburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Regensburg stellt die Reihe der Bischöfe des Bistums Regensburg vor. Sie waren über Jahrhunderte auch Fürstbischöfe des Hochstifts Regensburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Passau — Wappen des Bistums Passau nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Passau stellt vergangene und gegenwärtige Bischöfe des Bistums Passau vor. Sie waren ab 1217 bis zur Säkularisation 1803 Fürstbischöfe im Hochstift Passau.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Naumburg — Wappen des Bistums Naumburg nach Siebmachers Wappenbuch 1605 Die Liste der Bischöfe von Naumburg enthält eine Übersicht über die Bischöfe von Zeitz und die Bischöfe von Naumburg. Zentrum des Bistums war zunächst Zeitz. Der Zeitzer Dom befindet… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Augsburg — Wappen des Bistums Augsburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Augsburg stellt die Bischöfe des Bistums Augsburg vor. Bis zur Säkularisation waren sie zugleich Fürstbischöfe des Hochstiftes Augsburg. Einige Epitaphen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Trent — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die folgenden Personen waren Bischöfe, Fürstbischöfe, Erzbischöfe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Bozen-Brixen — Die Diözese Bozen Brixen ist ein Suffraganbistum des Erzbistums Trient. Inhaltsverzeichnis 1 Die Bischöfe 2 Schrifttum 2.1 Quellen 2.2 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Brixen — Die angegebenen Jahreszahlen sind vor allem bis 1100 sehr unsicher, weil verlässliche Quellen fehlen. Die folgenden Personen waren Bischöfe in Säben, Brixen oder Bozen Name von bis Bemerkung Bischofssitz Säben Cassianus ? ? 365 legendärer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe des Deutschen Ordens — In der folgenden Tabelle sind die Mitglieder des Deutschen Ordens aufgezählt, die Bischöfe oder Weihbischöfe waren. Hierbei sind jedoch die Professbrüder (OT) von den Familiaren (FamOT) zu unterscheiden. A Anselm OT Bischof von Ermland (1250… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Herrscherlisten — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis F (außer Deutschland) 1.2 Deutschland 1.3 G bis L 1.4 M bis R 1.5 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Referenztabellen/Herrscher und Regierungschefs — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis F (außer Deutschland) 1.2 Deutschland 1.3 G bis L 1.4 M bis R 1.5 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.