Liste der Handwaffen der Bundeswehr

Das Logo der Bundeswehr

Diese Liste stellt die aktuellen und abgeschafften Handwaffen der Bundeswehr vor. Bei einigen Einheiten der Bundeswehr – wie beispielsweise dem Kommando Spezialkräfte – sind in geringen Stückzahlen weitere Handwaffen in Gebrauch, die hier nicht aufgeführt werden.

Inhaltsverzeichnis

Erklärung

  • Bezeichnung: Nennt den Namen der Handwaffe
  • Bild: Hier ist ein Bild der Handwaffe angegeben
  • Einführung im Jahr: Nennt den Zeitpunkt der Einführung
  • Außerdienststellung: Nennt den Zeitpunkt der Außerdienststellung
  • Kaliber: Nennt das Kaliber der verwendeten Munition (Projektildurchmesser × Hülsenlänge)
  • Verwendung: Nennt den Verwendungszweck und die Einheit
  • Benutzer: Nennt die Teilstreitkraft der Bundeswehr (Luftwaffe/Heer/Marine), in dem die Handwaffe eingesetzt wird oder wurde.

Gewehre der Bundeswehr

Bezeichnung Bild Einführung im Jahr Außerdienst- stellung Kaliber Verwendung Benutzer
Garand M1 Garand.jpg 1955 1957 .30-06 Springfield Teil der ersten Grundausstattung der Bundeswehr. Heer
Luftwaffe
Marine
Karabiner M1 M1 Carbine.jpg 1955 1957 .30 Carbine Teil der ersten Grundausstattung der Bundeswehr. Heer
Luftwaffe
Marine
G1 FN FAL alias G1 1956 1959 7,62 × 51 mm NATO Das erste Standardgewehr der Bundeswehr. Heer
Luftwaffe
Marine
G2 Sturmgewehr 57 alias G2 7,62 x 51 mm NATO Erprobungswaffe.
Mauser Modell 98 Karabiner 98 1956 7,92 × 57 mm Der Karabiner 98 wird nur für den protokollarischen Dienst beim Wachbataillon verwendet. Heer
G3 G3 1959 7,62 × 51 mm NATO Das G3 ersetzte ab 1959 das FN FAL/G1 als Standardgewehr. Wird weiterhin als Gruppenscharfschützenwaffe besonders in Afghanistan eingesetzt. Heer;
Luftwaffe;
Marine
G4 Armalite AR-10 alias G4 7,62 x 51 mm NATO Erprobungswaffe.
G11 HK G11 1990 1993 4,73 × 33 mm Das Standardsturmgewehr G3 sollte vom G11 abgelöst werden. Dessen Truppentauglichkeit wurde 1990 festgestellt, man entschied sich jedoch 1993 gegen eine Einführung. Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung
G36 HK G36 1997 5,56 × 45 mm NATO Nachfolgemodell des G3 Heer;
Luftwaffe;
Marine
G27 HK 417 - 7,62 x 51 mm NATO Eingeführt im Rahmen des einsatzbedingten Sofortbedarfs in geringer Stückzahl als DMR bei der Bundeswehr. Da die Testanforderungen nicht erfüllt wurden, kam es zu keiner Einführung bei der regulären Truppe. Das Kommando Spezialkräfte verwendet jedoch das HK417 bis zur Einführung des DMR 762.[1] Heer;
G28 (DMR 762) HK MR308 - 7,62 x 51 mm NATO DMR-Gewehr der Bundeswehr. Beschaffung von 560 Exemplare. Als Basis dient das HK MR308, eine zivile Version des HK417.[2] Heer;

Scharfschützengewehre der Bundeswehr

Bezeichnung Bild Einführung im Jahr Außerdienst- stellung Kaliber Verwendung Benutzer
G22 G22 1997 .300 Winchester Magnum Das G22 ist die erste Waffe, die speziell für Scharfschützen eingeführt wurde. Heer;
Marine;
Luftwaffe
G82 G82 German Army 2005 12,7 × 99 mm NATO Das Gewehr wurde im Rahmen des Projekts Infanterist der Zukunft bei der Bundeswehr als Gewehr großer Reichweite (Kein Scharfschützengewehr) eingeführt. Heer;
Marine

Maschinengewehre der Bundeswehr

Bezeichnung Bild Einführung im Jahr Außerdienst- stellung Kaliber Verwendung Benutzer
lMG BAR BAR 1955 1957 .30-06 Springfield Automatisches Sturmgewehr in der ersten Grundausstattung der Infanterie. Heer
MG M1919 MG M1919 1955 1957 .30-06 Springfield Das M1919 war das erste leichte Maschinengewehr der Bundeswehr. Heer
Luftwaffe
Marine
MG1 MG1 1957 1969 7,62 × 51 mm NATO Nachkriegsfertigung des MG42 für die Bundeswehr, jedoch ab 1959 umgerüstet auf Natokaliber. Die Weiterentwicklung MG1A3 mit neuem Rückstoßverstärker war die Grundversion des MG3. Heer
Luftwaffe
Marine
MG3 MG3 1969 7,62 × 51 mm NATO Das MG3 ist eine Weiterentwicklung des MG42 aus dem Zweiten Weltkrieg. Heer
Luftwaffe
Marine
HK MG4 HK MG4 2005 5,56 × 45 mm NATO Das MG4 wurde im Rahmen des Projektes Infanterist der Zukunft entwickelt und eingeführt. Heer
Luftwaffe
Marine
G8 HK 21 7,62 × 51 mm NATO Das G8 wird vom KSK und von den Kampfschwimmern eingesetzt. Heer
Marine

Pistolen der Bundeswehr

Bezeichnung Bild Einführung im Jahr Außerdienst- stellung Kaliber Verwendung Benutzer
Walther P1 P1 1955 9 × 19 mm Die Walther P1 basiert auf der P38 der Wehrmacht. Die P1 wird noch heute in einigen Einheiten verwendet. Heer
Luftwaffe
Marine
P11 P11 1976 7,62 × 36 mm Die P11 wird nur von den Kampfschwimmern verwendet. Marine
P7 P1 1985 9 × 19 mm Die P7 wird nur für den militärischen Personenschutz von den Feldjägern verwendet. Heer
P8 P8 1997 9 × 19 mm Derzeitige Standard-Dienstpistole der Bundeswehr. Es ist auch eine Version P8C ohne Sicherungshebel eingeführt. Heer
Luftwaffe
Marine
P12 HK USP 1998 .45 ACP Die P12 wird bei den spezialisierten Kräften geführt. Heer
Marine

Maschinenpistolen der Bundeswehr

Bezeichnung Bild Einführung im Jahr Außerdienst- stellung Kaliber Verwendung Benutzer
MP1 (Beretta M1938/49) MP1 1955 1959 9 × 19 mm Heer
Luftwaffe
Marine
MP2 MP2 1959 9 × 19 mm Eine Variante mit starrer Holz-Schulterstütze (MP2) findet ebenfalls in der Bundeswehr Verwendung. Heer
Luftwaffe
Marine
MP5 MP5 1985 9 × 19 mm Die Waffe wird nur von KSK, Kampfschwimmern, Feldjägern und Fernspähern innerhalb der Bundeswehr in verschiedenen Versionen verwendet. Früher gehörte sie zur Standardausstattung der Boardingteams. Heer
Marine
MP7 MP7 2001 4,6 × 30 mm Die MP7 wird im Konzept Infanterist der Zukunft und im abgeleiteten Projekt „Soldat im Einsatz – SiE“, sowie bei den Feldjägern verwendet. Heer
Luftwaffe
Marine

Flieger- und Panzerabwehrwaffen der Bundeswehr

Bezeichnung Bild Einführung im Jahr Außerdienst- stellung Munition Verwendung Benutzer
Bazooka Bazooka 1955 1958 Kaliber 60 mm Teil der Erstaustattung der Bundeswehr Heer
Panzerfaust 44 Panzerfaust 44 1963 ab 1992 Kaliber 60 mm Die Panzerfaust 44 wurde als leichte Panzerfaust bezeichnet und wird heute nicht mehr verwendet. Heer
Luftwaffe
Marine
Panzerfaust Carl Gustaf schwere Panzerfaust Carl Gustaf oder Leuchtbüchse 84mm Kaliber 84 mm Die Panzerfaust Carl Gustaf wird noch heute zur Gefechtsfeldbeleuchtung eingesetzt. Heer
Luftwaffe
Panzerabwehrlenkrakete MILAN Panzerabwehrwaffe MILAN 1977 Lenkflugkörper mit Startrohr Eingesetzt bei der Panzergrenadiertruppe als auch Fallschirmjäger-, Jäger-, Gerbirgsjäger- und Pioniertruppe. Bei den Panzergrenadieren zusätzlich auf dem Schützenpanzer Marder 1 integriert. Die MILAN ist im klassischen Sinne keine Handwaffe kann aber von zwei Soldaten (MILAN-Truppführer und Richtschütze) getragen werden. Heer
Marine
Panzerfaust 3 Panzerfaust 3 1992 Kaliber 130 mm Die Panzerfaust 3 ersetzt die leichte Panzerfaust und die schwere Panzerfaust Carl Gustaf. Heer
Luftwaffe
Marine
Fliegerfaust 1 „Ost“ Strela 2 Strela 2 1990 Raketen Die Strela 2 gehört zu den Luftabwehrwaffen und wurde aus NVA Beständen übernommen. Heer
Luftwaffe
Fliegerfaust 1 „Redeye“ FIM-43 Redeye 1960er Raketen Die FIM-43 Redeye war die erste Luftabwehrrakete die in den 1960er von der Bundeswehr eingeführt wurde. Heer
Luftwaffe
Marine
Fliegerfaust 2 FIM-92 Stinger Ende der 90er Jahre Raketen Die FIM-92 Stinger gehört zu den Luftabwehrwaffen. Heer
Luftwaffe
Marine
Mehrrollenfähiges leichtes Lenkflugkörpersystem SPIKE ATGM 2009 Lenkflugkörper mit Startrohr Nachfolger der MILAN. Genutzt in der Variante Spike-LR hat der Lenkflugkörper eine Reichweite von vier Kilometer und wird von der Infanterie- und Spezialkräften sowie auf dem Schützenpanzer Puma eingesetzt. Heer
Marine

Messer der Bundeswehr

Bezeichnung Bild Einführung im Jahr Außerdienst- stellung Klingenlänge Verwendung Benutzer
Taschenmesser (alt) Taschenmesser 1976 82 mm Das Taschenmesser der Bundeswehr war unter dem Namen BW Messer scharf bekannt. Heer
Luftwaffe
Marine
Taschenmesser Taschenmesser 2009 - Das Taschenmesser von der Firma Victorinox ersetzte 2009 das alte der Bundeswehr. Heer
Luftwaffe
Marine
Bordmesser - - Das Bordmesser gehört zur Ausrüstung jedes Marinesoldaten, es verfügt außerdem über einen Marlspieker. Marine
Fallschirmjägermesser Modell 1956 1956 1963 100 mm Das erste Fallmesser der Bundeswehr wurde in zwei Versionen an die Fallschirmjäger- und Panzertruppe ausgegeben. Die Bundeswehr war mit der Qualität dieses Fallmesser unzufrieden, so dass diese 1963 ersetzt wurden. Heer
Fallschirmjägermesser Modell 1963 1963 140 mm Diese Nahkampfwaffe wird nur an Soldaten der Fallschirmjägertruppe ausgegeben. Heer
Bundeswehrkampfmesser Kampfmesser 1968 1992 Das Bundeswehrkampfmesser ist eine Nahkampfwaffe. Die Beschaffung wurde 1992 eingestellt und das Messer wurde später durch das KM2000 ersetzt. Heer
Luftwaffe
Marine
KM2000 KM2000 172 mm Das KM2000 ist eine Nahkampfwaffe Heer
Luftwaffe
Marine
Bajonett AK-47 AK47 Bajonett um 2000 keine Das Bajonett der AK 47 ist eine Nahkampfwaffe aus NVA-Beständen. Die Waffe wurde nicht flächendeckend eingeführt und konnte auf Gewehrmodellen der Bundeswehr (außer G36) nicht als Bajonett verwendet werden, sondern diente als Kampfmesser, Säge und Drahtschneider. Heer
Bajonett G3 Bajonett G3 170 mm Das Bajonett für das Sturmgewehr G3 ist eine Nahkampfwaffe. Heer
Luftwaffe
Marine
Kappmesser Jagdmesser Bundeswehr.jpg 156 mm Ausgegeben an Piloten als Teil der Überlebensausrüstung. (mindestens seit 1987) Luftwaffe

Weitere Waffen der Bundeswehr

Bezeichnung Bild Einführung im Jahr Außerdienst- stellung Munition Verwendung Benutzer
Remington 870 Remington 870 Kaliber 12 Repetierflinte für Flintenlaufgeschosse – Verwendung bei KSK, Feldjägern, Kampfschwimmern und den Boardingteams. Heer
Marine
AG36 AG36 1997 40 × 46 mm Granaten Die Granatpistole AG36 kann am Sturmgewehr G36 montiert werden. Heer
Luftwaffe
Marine
Granatpistole 40mm HK69 1974 40 × 46 mm Granaten Die Granatpistole 40 mm ist eine selbständige Sekundärwaffe. Heer
Luftwaffe
Marine
Signalpistole P2 A1 HK P2A1 1976 Kaliber 26,5 Mit dieser Handwaffe können Leucht- und Signalmunition sowie Rauch- und Knallpatronen verschossen werden. Heer
Luftwaffe
Marine
Handflammpatrone Handflammpatrone 1965 2001 Diese Waffe gehört zu den Brandwaffen Heer
Luftwaffe
Marine
DM41 DM41A1 keine Diese Splitterhandgranate gehörte zu den Standardhandwaffen der Bundeswehr. Die Übungshandgranate der DM41 trägt die Bezeichnung DM48. Heer
Luftwaffe
Marine
DM51 DM51 1955 keine Die DM51 ist die Standard-Handgranate der Bundeswehr. Die Übungshandgranate der DM51 trägt die Bezeichnung DM58. Heer
Luftwaffe
Marine

Siehe auch

Weblinks

Referenzen

  1. Info Brief Heer, S.7
  2. armyrecognition.com: G28 Marksman rifle Heckler & Koch im Detail

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Handfeuerwaffen der Bundeswehr — Diese Liste stellt die aktuellen und abgeschafften Handfeuerwaffen der Bundeswehr vor. Bei einigen Einheiten der Bundeswehr wie beispielsweise dem Kommando Spezialkräfte – sind in geringen Stückzahlen weitere Handwaffen in Gebrauch, die hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Radfahrzeugen der Bundeswehr — Das Logo der Bundeswehr Diese Liste behandelt die Radfahrzeuge der Bundeswehr. Unterschieden wird zwischen militärischen (mil), teilmilitärischen (tmil) und handelsüblichen (hl) Fahrzeugen. Die Liste ist nach Fahrzeuggenerationen sortiert. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Luftfahrzeugen der Bundeswehr — Die Liste von Luftfahrzeugen der Bundeswehr enthält alle Luftfahrzeuge der Bundeswehr seit ihrer Aufstellung im Jahre 1955. Auch Modelle, die in der Beschaffung sind, oder deren Beschaffung im Bundeswehrplan 2009[1] fest eingeplant ist, sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kettenfahrzeugen der Bundeswehr — Das Logo des Bundeswehr Fuhrpark Service Diese Liste enthält sämtliche Kettenfahrzeuge der Bundeswehr, sortiert nach im Einsatz befindlichen, gem. Bundeswehrplan 2009[1] geplanten, sowie außer Dienst gestellten Modellen. Modelle, die über die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schiffe der Bundeswehr — Logo der Bundeswehr …   Deutsch Wikipedia

  • Handwaffen der Bundeswehr — Diese Liste stellt die aktuellen und abgeschafften Handfeuerwaffen der Bundeswehr vor. Bei einigen Einheiten der Bundeswehr wie beispielsweise dem Kommando Spezialkräfte – sind in geringen Stückzahlen weitere Handwaffen in Gebrauch, die hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwischenfälle der Bundeswehr in Afghanistan — Einsatzgebiete der Bundeswehr in Afghanistan (Stand 2007). Die aktuelle Zuteilung der AOR steht unter bundeswehr.de (Stand Juni 2010) Das Mandat des Bundestages für die Beteiligung deutscher Soldaten bei der ISAF wurde am 21. Dezember 2001… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeswehr — Flagge Deutschlands Bundeswehr …   Deutsch Wikipedia

  • Heer (Bundeswehr) — Heer Aufstellung 12. November 1955 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Heer der Zukunft — Heer Aufstellung 12. November 1955 Land …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.