Liste der Söhne und Töchter der Stadt Mainz

Wappen der Stadt Mainz

Liste der Söhne und Töchter der Stadt Mainz

Weitere Listen mit Mainzer Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben, aber nicht zwangsläufig in Mainz geboren wurden:

(chronologische Reihenfolge)

Inhaltsverzeichnis

bis 1699

1700–1799

  • 1732, Joseph Fuchs, † 19. Juli 1782 in Seligenstadt, Benediktinerpater, Mainzer Hofarchäologe, Autor
  • 1739, 2. März, Philipp Franz Wilderich Nepomuk von Walderdorf, † 21. April 1810 in Bruchsal, Fürstbischof von Speyer 1797-1810
  • 1745, Ludwig Fischer, † 19. Juli 1825 in Berlin, Opernsänger
  • 1747, 11. Mai, Carl May deutscher Phelloplastiker
  • 1749, 3. Dezember, Gottlieb Welté, deutscher Landschaftsmaler und Radierer
  • 1749, 20. Februar, Georg Karl Ignaz Freiherr von Fechenbach zu Laudenbach, † 9. April 1808 in Werneck bei Würzburg, Fürstbischof von Bamberg und Würzburg 1800-08
  • 1750, 18. November, Wolfgang Heribert von Dalberg, † 28. September 1806 in Mannheim, Kämmerer von Worms und Intendant des Nationaltheaters von Mannheim
  • 1753, 11. März, Rudolf Eickemeyer, † 9. September 1825 in Gau-Algesheim, kurmainzer Professor und Artillerieoffizier, französischer General, Maire und Bürgermeister von Gau-Algesheim
  • 1755, 29. Januar, Christian Lauteren,† 19. Dezember 1843, Handelsrichter und Landtagsabgeordneter
  • 1756, 6. Dezember, Nicolaus Vogt † 19. Mai 1836 in Frankfurt am Main, Historiker, konservativer Staatstheoretiker und Politiker
  • 1766, 19. Januar, Johann Martin Manl, † 15. Oktober 1835 in Eichstätt, Bischof von Speyer 1827-35 und von Eichstätt 1835
  • 1770, 4. Juni, Heinrich Anton Hoffmann, † 19. Januar 1842 in Frankfurt am Main, Komponist (Konzerte, Kammermusik u.a.)
  • 1770, 14. Mai, Nikolaus Müller, † 14. Juni 1851 in Mainz, Maler, Dichter, Schriftsteller und Jakobiner in Mainz
  • 1775, 24. August, Karl Joseph Hieronymus Windischmann, † 23. April 1839 in Bonn, Arzt, Philosoph und Anthropologe
  • 1775, 28. September, Johann Adam von Itzstein, † 14. September 1855 in Hallgarten, badischer Politiker und Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung
  • 1780, Johann Adam Ackermann,† 27. März 1853, Maler
  • 1786, 25. Oktober, Clemens Lauteren† 10. Oktober 1877, Unternehmer, Landtagsabgeordneter
  • 1789, 16. Mai, Michael Creizenach, † 5. August 1842 in Frankfurt am Main, Pädagoge und Theologe.
  • 1791, 14. September, Franz Bopp, † 23. Oktober 1867 in Berlin, Sprachwissenschaftler und Sanskritforscher
  • 1796, 3. November, Friedrich Lennig, † 6. April 1838 in Mainz, Mainzer Dialektdichter
  • 1798, 7. März, Hermann Umpfenbach, † 16. März 1862, Mathematiker

1800–1899

  • 1800, Johann-Joseph Krug († 5. August 1866 in Reims), Gründer des Champagnerhauses Krug (Champagner) im Jahre 1843
  • 1801, 4. November, Kathinka Zitz-Halein, († 1877 in Mainz), deutsche Aktivistin und Schriftstellerin
  • 1803, 19. Juli, August Johann Becker, († 21. September 1881 ebenda), hessische Politiker (Deutsche Fortschrittspartei) und ehemaliger Abgeordneter der 2. Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen
  • 1809, 10. Mai, Anton Hungari, († 17. Dezember 1881, in Frankfurt-Rödelheim), katholischer Priester, Dichter, Schriftsteller und Publizist.
  • 1809, 3. Juli, Heinrich Hattemer, († 11. November 1849 in Biel/Bienne), Sprach- und Literaturwissenschaftler, aktiv an der Revolution 1848/49 in der Schweiz und in Baden beteiligt
  • 1809, 19. August, Sabine Heinefetter, († 18. November 1872 in Achern), Opernsängerin
  • 1809, 4. September, Ludwig Lindenschmit der Ältere († 14. Februar 1893 in Mainz), Prähistoriker, Historienmaler, Lithograph, Zeichenlehrer
  • 1811, 19. März, Josef Kling, († 1. Dezember 1876 in London), Schachspieler und -studienkomponist
  • 1814, 17. November, Kaspar Wilhelm Betz, † 20. Oktober 1882 in Mainz, Abgeordneter der 2. Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen
  • 1816, 8. Mai, Peter Backé, († 23. Oktober 1886 in Darmstadt), hessischer Landtagsabgeordneter
  • 1817, 17. Februar, Christoph Moufang, († 27. Februar 1890 in Mainz), Bischofsverweser des Bistums Mainz 1877-86
  • 1819, 1. Mai, Karl Wilhelm Ludwig Bruch († 4. Januar 1884), Entdecker der Bruch-Membran
  • 1821, 4. Februar, Rudolph Bamberger, († 7. Juni 1900 in Baden-Baden), jüdischer Bankier (Bankhaus Bamberger & Co. in Main) und Landtagsabgeordneter
  • 1822, Joseph Gottsleben, † 1888, Buchdrucker und Zeitungsverleger, Begründer des "Mainzer Anzeigers"
  • 1823, 22. Juli Ludwig Bamberger, † 1899 in Berlin, Politiker und Publizist. Beteiligter am pfälzischen Aufstand von 1848, später Anhänger und finanzpolitischer Berater Bismarcks. Als solcher beteiligt an der Gründung der Reichsbank
  • 1824, 9. Dezember, Auguste Arens von Braunrasch, † 9. Dezember 1904 in Wiesbaden, Schriftstellerin
  • 1824, 24. Dezember, Peter Cornelius, † 26. Oktober 1874 in Mainz, Komponist (6 Weihnachtslieder u.a. „Drei Könige“, Chöre, Orchesterwerke u.a.)
  • 1826, 5. August, Paul Stumpf, † 15. März 1912 in Mainz, Politiker und Fabrikant
  • 1828, 7. August, Heinrich von Hügel, † 2. August 1899 in Berlin), deutscher Architekt und Eisenbahn-Bauunternehmer
  • 1833, 3. Oktober, Friedrich Dernburg, † 3. Oktober 1911 in Berlin, nationalliberaler Publizist und Politiker
  • 1835 Paul Haenlein, † 1905 in Mainz, Ingenieur und Erfinder des lenkbaren Luftschiffs „Aeolus
  • 1835 Theodor Eichberger, † 1917 in Seligenstadt, beliebter Humorist, Schriftsteller, Bildhauer und Fastnachter im Mainz des 19. Jahrhunderts
  • 1838, 18. November in Mainz, Charles Hallgarten, † 19. April 1908 in Frankfurt am Main, Bankier und Sozialreformer
  • 1839, 10. Juli Adolphus Busch (* in Kastel), † 10. Oktober 1913 in Langenschwalbach) Begründer der Brauer-Dynastie Anheuser-Busch in den USA
  • 1839, 26. Juli, Rudolf von Spankeren, † 22. März 1920 in Berlin-Schmargendorf, königlich preußischer Generalleutnant
  • 1840, 28. Oktober, Karl von Bock und Polach, Kommunalpolitiker
  • 1842, 10. Juni, Adolf Stoltze, † 19. April 1933 in Frankfurt am Main, Journalist und Dichter
  • 1843, 8. Januar, Nathaniel Sichel, † 4. Dezember 1907 in Berlin, Maler und Buchillustrator
  • 1846, 2. Juli, Ferdinand Becker, † 21. August 1877 in München, der Maler Becker aus Gunsenum
  • 1847, 11. Januar, Josef Racke, † 26. Dezember 1908 in Mainz, Reichstags- und Landtagsabgeordneter (Zentrum)
  • 1849, 29. Mai, Lorenz Adlon, † 7. April 1921 in Berlin, Gastronom
  • 1850, 4. März, Ludwig Lindenschmit der Jüngere, † 20. Juli 1922 in Mainz, deutscher Prähistoriker, Leiter des Römisch-Germanischen Zentralmuseums und Maler, Sohn Ludwig Lindenschmit des Älteren
  • 1857, 18. Dezember, Adolf Görz, † 28. Juli 1900 in Giessbach (Schweiz), Kaufmann und Erbauer der Görzsiedlung
  • 1858, 2. Juli, Georg Heinrich Maria Kirstein, † 15. April 1921 in Mainz, Bischof von Mainz 1904-21
  • 1860, 2. Juni, Gustav Killian, Mediziner und Begründer der Bronchoskopie
  • 1861, 20. Januar, Albanus Schachleiter, † 20. Juni 1937 in Feilnbach, Abt
  • 1887, Heinrich von Vietinghoff, Generaloberst des Zweiten Weltkrieges
  • 1883, 21. Juni Emil Preetorius, † 1973 in München, Maler und Bühnenbildner, 1948 - 1968 Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
  • 1883, 23. Dezember, Adolf Reinach, † 16. November 1917 bei Diksmuide, Belgien), Philosoph, Phänomenologe, Sprachphilosoph sowie Rechtstheoretiker.
  • 1871, 9. Januar, Friedrich Pagenstecher (Politiker), liberaler Landtagsabgeordneter
  • 1871, 1. März, Oskar Heinroth, Ornithologe
  • 1873, 25. März, Rudolf Rocker, † 19. September 1958 in Mohegan/Maine (USA); Theoretiker des Anarchosyndikalismus, Schriftsteller, Historiker
  • 1875, 15. Januar, Joseph Bauer, († 17. April 1931 in Mainz), Landtagsabgeordneter und Stadtrat in Mainz
  • 1878, Karl Friedrich Zörgiebel, Polizeipräsident in Berlin, Politiker der SPD
  • 1881, 18. August, Carl Renninger, † 28. August 1951 in München, war ein deutscher Fabrikant und Oberbürgermeister von Mannheim.
  • 1882, Martin Mundo † 1941, Mainzer Volksdichter und eine prägende Figur der Mainzer Fastnacht, von ihm stammt das Heile Heile Gänsje.
  • 1885, 9. Juli, Philipp Harth, † 25.Dezember 1968 in Bayrischzell, Bildhauer, dominierender Vertreter der Gattung Tierplastik
  • 1888, Alfred Mumbächer, † 1953 in Mainz, Landschafts- und Stadtansichtenmaler
  • 1888, 5. November Heinrich Laurenz Dietz, † 24. März 1942 in Narva, Architekt mit Tätigkeitsschwerpunkt in Potsdam
  • 1888, 17. November, Curt Goetz, † 12. September 1960 in Grabs/St. Gallen (Schweiz), Schriftsteller ("Der Lügner und die Nonne", "Das Haus in Montevideo"), Schauspieler, Regisseur
  • 1891, 1. Juni, Seppel Glückert Mainzer Fasenachter
  • 1892, 6. Januar, Ludwig Berger eigentlich Ludwig Bamberger, † 1969 in Schlangenbad, Regisseur, Shakespeare-Interpret
  • 1893, 28. März, Julius Buckler, Jagdflieger im Ersten Weltkrieg und Träger des Ordens Pour le Mérite
  • 1893, 15. Juni, Carl Fieger, Architekt und Designer (Bauhaus)
  • 1894, 14. Januar, Fritz Fremersdorf, deutscher Provinzialrömischer Archäologe, Bodendenkmalpfleger und Museumsdirektor in Köln, † 25. Januar 1983
  • 1896, 28. Januar, Karl Sattler, deutscher Maschinenschlosser und Politiker (KPD), † wahrscheinlich 8. Mai 1945 im KZ Bergen-Belsen
  • 1896, 2. Juli, Hugo Wolf, hessischer Landtagsabgeordneter (VRP), † 4. September 1960 in Mainz
  • 1897, 6. April, Fritz Erpenbeck, Schriftsteller, Publizist und Schauspieler
  • 1899, 27. August, Hans Wilhelmi, † 5. Juni 1970 in Frankfurt am Main, Bundesminister für wirtschaftlichen Besitz des Bundes (1960-1961)

ab 1900


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Worms — Abraham von Worms (ca. 1362–1458), jüdischer Gelehrter Samuel Adler (Rabbiner) (1809–1891), deutscher Rabbiner Adam Antes (1891–1984), deutscher Bildhauer und Grafiker Karl Anton (Theologe) (1887–1956), Theologe und Musikwissenschaftler Curtis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Graz — In dieser Liste werden die Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt Graz aufgeführt. Nach den Ehrenbürgern und Ehrenringträgern folgen die Söhne und Töchter der Stadt Graz und schließlich weitere Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt Graz.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Köln — Die Liste enthält zunächst Persönlichkeiten, die in Köln geboren sind. Die Auflistung erfolgt chronologisch nach dem Geburtsjahr. Im Anschluss folgt eine Liste von Persönlichkeiten, die in irgendeiner Weise mit Köln in Verbindung stehen, jedoch… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Berlin — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Braunschweig — Die folgenden Personen wurden in Braunschweig geboren. Ob sie ihren späteren Wirkungskreis in Braunschweig hatten, ist in dieser Aufstellung, die im Übrigen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, nicht berücksichtigt. Siehe auch Liste der… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Braunschweig — Die folgenden Personen wurden in Braunschweig geboren. Ob sie ihren späteren Wirkungskreis in Braunschweig hatten, ist in dieser Aufstellung, die im Übrigen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, nicht berücksichtigt. Siehe auch Liste der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Karlsruhe — Die folgende Übersicht enthält bedeutende, in Karlsruhe geborene Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach ihrem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Karlsruhe hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt München — Die folgende Übersicht enthält bekannte, in München geborene Persönlichkeiten chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in München hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind nach ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von Koblenz — Die Liste enthält Persönlichkeiten, die in Koblenz geboren sind. Die Auflistung erfolgt chronologisch nach dem Geburtsjahr. Inhaltsverzeichnis 1 0 bis 1699 2 1700 bis 1799 3 1800 bis 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Münster — Diese Liste von Persönlichkeiten enthält Personen, die in einem besonderen Verhältnis zur Stadt Münster in Westfalen stehen. Dazu zählen insbesondere die zu Ehrenbürgern ernannten, sowie berühmte Personen, die in Münster geboren wurden oder in… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.