Liste der lateinischen Beinamen des Mittelalters

Es war im Mittelalter üblich, genauer gesagt in der Zeit der Scholastik, die sich bis in die frühe Neuzeit reicht, berühmte Doktoren der Theologie mit Beinamen auszustatten, die ihre charakteristischen Stärke oder Würde zum Ausdruck bringt. Die folgende Liste zeigt die wichtigsten Beinamen mit dem Jahr des Todes.

Inhaltsverzeichnis

Theologie

  • Doctor Abstractionum: Francis Mayron OFM 1325
  • Doctor Acutissimus: Sixtus IV. 1484
  • Pierius Magnus: Pier Gerlofs Donia 1516
  • Doctor Acutus: Gabriel Vásquez SJ 1604
  • Doctor Amoenus: Robert Cowton OFM 1340
  • Doctor Angelicus: Thomas Aquinas OP 1274
  • Doctor Arca testamenti: Antonius von Padua 1231
  • Doctor Authenticus: Gregor von Rimini OSA 1358
  • Doctor Averroista et philosophiae parens: Urbanus OSM 1403
  • Doctor Beatus et fundatissimus: Aegidius Romanus OSA 1316
  • Doctor Bonus: Walter Burley OFM 1310
  • Doctor Christianus: Nikolaus von Kues 1464
  • Doctor Clarus: Louis de Montesinos 1621
  • Doctor Clarus ac subtilis: Denis von Cîteaux 15. Jahrhundert
  • Doctor Collectivus: Landolfo Caracciolo OFM, 1351
  • Doctor Columna doctorum: Wilhelm von Champeaux OSB 1121
  • Doctor Contradictionum : Johann Wessel 1489
  • Doctor Divinus Ecstaticus: Jan van Ruysbroek 1381
  • Doctor Doctor doctorum Scholasticus: Anselm von Laon 1117
  • Doctor Dulcifluus: Antonius Andreas (Antoine Andre) OFM 1320
  • Doctor Ecstaticus: Dionysius der Kartäuser 1471
  • Doctor Eminens: Johannes von Matha 1213
  • Doctor Emporium theologiae: Laurent Gervais OP 1483
  • Doctor Evangelicus: John Wyclif 1384
  • Doctor Excellentissimus: Antonio Corsetti 1503
  • Doctor Eximius: Francisco Suarez SJ 1617
  • Doctor Facundus: Petrus Aureoli OFM 1322
  • Doctor Famosissimus: Petrus Alberti OSB 1426
  • Doctor Famosus: Bertrand de la Tour OFM 1334
  • Doctor Fertilis: Francis of Candia OFM 15. Jahrhundert
  • Doctor Flos mundi: Maurice O'Fiehely OFM 1513
  • Doctor Fundamentalis: Joannes Faber of Bordeaux 1350
  • Doctor Fundatissimus: Aegidius Romanus 1316; Willem Hessels van Est 1613
  • Doctor Fundatus: William von Ware OFM 1270
  • Doctor Illibatus: Alexander Alamannicus OFM 15.Jahrhundert
  • Doctor Illuminatus: Francis Mayron OFM 1325-27; Raymond Lully OFM 1315
  • Doctor Illuminatus et sublimis: Johannes Tauler OP 1361
  • Doctor Illustratus: Franciscus Picenus OFM 14. Jahrhundert
  • Doctor Illustris: Adam von Marisco OFM 1308
  • Doctor Inclytus: William Mackelfield OP 1300
  • Doctor Ingeniosissimus: Andrew of Newcastle OFM 1300
  • Doctor Inter Aristotelicos Aristotelicissimus: Haymo von Faversham OFM 1244
  • Doctor Invincibilis: Petrus Thomas OFM 14. Jahrhundert
  • Doctor Irrefragibilis: Alexander von Hales OFM 1245
  • Doctor Magister Sententiarum: Peter Lombard 1164
  • Doctor Magnus: Albertus Magnus OP 1280; Gilbert von Citeaux O.Cist 1280
  • Doctor Marianus: Anselm von Canterbury OSB 1109; Duns Scotus[1]
  • Doctor Mellifluus: Bernard von Clairvaux OCist 1153
  • Doctor Mirabilis: Antonio Perez SJ 1649; Roger Bacon OFM 1294
  • Doctor Moralis: Gerard Eudo OFM 1349
  • Doctor Notabilis: Pierre de l'Ile OFM 14. Jahrhundert
  • Doctor Ordinatissimus: Johannes de Bassolis OFM 1344
  • Doctor Ornatissimus et sufficiens: Petrus de Aquila OFM 1344
  • Doctor Parisiensis: Guy de Perpignan OCarm 1342
  • Doctor Planus et utilis: Nicolas de Lyre OFM 1340
  • Doctor Praeclarus: Peter von Kaiserslautern OPraem 1330
  • Doctor Praestantissimus: Thomas Netter von Walden O.Carm 1431
  • Doctor Profundissimus: Paulus Venetus OSA 1428; Gabriel Biel 1495; Juan Alfonso Curiel OSB 1609
  • Doctor Profundus: Thomas Bradwardine 1349
  • Doctor Rarus: Hervaeus Natalis.[2]
  • Doctor Refulgidus: Alexander V. 1410
  • Doctor Resolutissimus: Doctor Praeclarus OP 1334
  • Doctor Resolutus: John Bacon OCarm 1346
  • Doctor Scholasticus: Anselm von Laon; Petrus Abaelardus, 1142; Gilbert von Poitiers, 1154; Peter Lombard, 1164; Peter von Poitiers, 1205; Hugh von Newcastle OFM 1322
  • Doctor Scotellus: Antonius Andreas, Peter von Aquila, Stephanus Brulefer
  • Doctor Seraphicus: Bonaventura OFM 1274
  • Doctor Singularis et invincibilis: Wilhelm von Ockham OFM 1347
  • Doctor Solemnis: Heinrich von Gent 1293
  • Doctor Solidus Copiosus: Richard von Middleton OFM 1300
  • Doctor Speculativus: Jakob von Viterbo OSA 1307
  • Doctor Sublimis: Francis de Bachone OCarm 1372; Jean Courte-Cuisse 1425
  • Doctor Subtilis: Duns Scotus OFM 1308
  • Doctor Subtilissimus: Peter von Mantua 14. Jahrhundert
  • Doctor Succinctus: Francis of Ascoli 1344.
  • Doctor Universalis: Alanus ab Insulis 1202; Gilbert Universalis 1134
  • Doctor Venerabilis et Christianissimus: Jean Gerson 1429
  • Doctor Venerandus: Gottfried von Fontaines OFM 1240
  • Doctor Vitae Arbor: Johannes Wallensis OFM 1300

Rechtswissenschaft

  • Doctor Aristotelis Anima: Johannes Dondus 1380
  • Doctor a Doctoribus: Antonius Franciscus 1528
  • Doctor Fons Canonum: Johannes Andrea 1348
  • Doctor Fons Juris Utriusque: Enrico Bartolomei 1267
  • Doctor Lucerna Juris: Baldus de Ubaldis 1400
  • Doctor Lucerna Juris Pontificii: Nicolaus de Tudeschis OSB 1445
  • Doctor Lumen Juris: Clemens IV. 1268
  • Doctor Lumen Legum: Irnerius 13.Jahrhundert
  • Doctor Memoriosissimus: Ludovicus Pontanus 1439
  • Doctor Monarcha Juris: Bartholomew of Saliceto 1412
  • Doctor Os Aureum: Bulgarus 1166
  • Doctor Pacificus (Proficuus): Nicolas Bonet OFM 1360
  • Doctor Pater Decretalium: Gregor IX. 1241
  • Doctor Pater et Organum Veritatis: Innozenz IV. 1254
  • Doctor Pater Juris: Innozenz III. 1216
  • Doctor Pater Peritorum: Pierre de Belleperche 1307
  • Doctor Planus ac Perspicuus: Walter Burleigh 1337
  • Doctor Princeps Subtilitatum: Francesco d'Accolti 1486
  • Doctor Speculator: William Durandus 1296
  • Doctor Subtilis: Benedict Raymond 1440; Filippo Corneo 1462
  • Doctor Verus: Thomas Doctius 1441

Siehe auch

Kirchenlehrer

Liste latinisierter Namen

Nachweise

  1. Westminster Seminary California clark
  2. BBK page
  • Frederick Copleston, A History of Philosophy' III, p. 427

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Philosophen — …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophen des Mittelalters — Die Philosophie thront inmitten der Sieben Freien Künste – Darstellung aus dem Hortus Deliciarum der Herrad von Landsberg (12. Jhdt.) Die Philosophie des Mittelalters umfasst sehr vielfältige Strömungen, die sich seit dem Ende der Antike bis zur …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophie des Mittelalters — Die Philosophie thront inmitten der Sieben Freien Künste – Darstellung aus dem Hortus Deliciarum der Herrad von Landsberg (12. Jahrhundert) Die Philosophie des Mittelalters in Europa umfasst sehr vielfältige Strömungen, die sich seit dem Ende der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste geflügelter Worte/G — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bücherverluste in der Spätantike — Die Bücherverluste in der Spätantike (der Epoche zwischen dem späten 3. und dem späten 6. Jahrhundert) stellen eine unwiederbringliche Einbuße für das kulturelle Erbe der klassischen Antike dar. Durch den Überlieferungsverlust eines Großteils der …   Deutsch Wikipedia

  • Karl der Grosse — Eine der ältesten Abbildungen von Karl dem Großen – Karl der Große zwischen den Päpsten Gelasius I. und Gregor I. aus dem Sakramentar Karl des Kahlen, Paris, BN Lat. 1141, fol. 2v (um 870) …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser der Franzosen — Der Titel Kaiser (auch Keisar, Kayser, Keiser oder Keyser) bezeichnet die ranghöchsten, noch über den Königen stehenden Herrscher. In der europäischen Geschichte wurde der Kaisertitel in der Regel nur solchen Monarchen zugestanden, die eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig der Heilige — Der heilige Ludwig in einer um 1235 gefertigten Miniatur (New York, Pierpont Morgan Library) Ludwig IX. von Frankreich, genannt Ludwig der Heilige in Frankreich Saint Louis (* 25. April 1214 in Poissy, vermutlich auf der Burg Poissy; † 25. August …   Deutsch Wikipedia

  • Konstantin der Große — Kopf der Kolossalstatue Konstantins des Großen Kapitolinische Museen, Rom Flavius Valerius Constantinus (* an einem 27. Februar zwischen 270 und 288 in Naissus, Moesia Prima; † 22. Mai 337 in Anchyrona, einer Vorstadt von Niko …   Deutsch Wikipedia

  • Mittelalterliche Philosophie — Die Philosophie thront inmitten der Sieben Freien Künste – Darstellung aus dem Hortus Deliciarum der Herrad von Landsberg (12. Jhdt.) Die Philosophie des Mittelalters umfasst sehr vielfältige Strömungen, die sich seit dem Ende der Antike bis zur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.