Literature.de

literature.de ist ein Internet-Portal, das sich auf Informationen aus und über den Literaturbetrieb spezialisiert hat. Nach Angaben der Betreiber zählt es mit über 500.000 Besuchern im Monat zu den reichweitenstärksten Literaturplattformen des deutschsprachigen Internet. Kernstück der Seiten ist eine Datenbank mit mehr als 10.000 Rezensionen. Daneben findet man u.a. Autorenporträts, Neuigkeiten aus der Buch- und Medienwelt, ein Literaturforum, Schreibwettbewerbe oder einen PR-Service für Autoren.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründer von und Kopf hinter literature.de ist Sven Trautwein. Er begann 1998, noch als Student, zunächst mit einem reinen Textforum, in dem er die Kurzgeschichten von jungen Autoren im Internet und später auch in der inzwischen sechsbändigen Buchreihe Netzgeschichten veröffentlichte. Mittlerweile betreibt Trautwein das Portal hauptberuflich zusammen mit drei festen und etwa 30 freien Redakteuren.[1]

Inhalte

Der Schwerpunkt von literature.de liegt auf der Rezensionsdatenbank. Um etwa hundert Rezensionen wächst diese Sammlung im Monat, abgedeckt werden Sparten wie Krimi, Roman, Sachbuch oder Kinderbuch. Ebenso werden Hörbücher besprochen oder Filme, denen ein literarisches Werk zugrunde liegt. Bücher, die ein Rezensent für besonders empfehlenswert hält, bekommen das Prädikat „Lesetipp“ ein ganz herausragendes Werk wird zum „Buch des Monats“ gekürt. Besonders schlechte Werke erhalten den Stempel „Verriss des Monats“. Ergänzt werden die Besprechungen oft mit Lese- oder Hörproben.

Neben den Buchbesprechungen gibt es bei literature.de eine Datenbank mit Autorenporträts. Dort werden die Autoren vorgestellt, deren Werke auf den Seiten besprochen wurden. Inzwischen findet man dort über 1300 Autoren in kürzeren oder ausführlicheren Darstellungen.

Im Magazinbereich findet der Leser Hintergrundberichte und Informationen aus der Bücherwelt. Neben einer regelmäßigen Kolumne gibt es dort Kulturnews, ausführliche Vorstellungen junger Autoren und Interviews.

Täglich aktuelle Neuigkeiten aus der Buch- und Medienbranche kann man im seiteneigenen Weblog blaetterrauschen.de lesen.

Im seiteneigenen Forum können Leser über Literatur diskutieren und ihre eigenen Geschichten veröffentlichen. In verschiedenen Rubriken werden Erfahrungen und Ratschläge zum Schreiben und Veröffentlichen ausgetauscht. Zusätzliche Angebote bilden Schreibwettbewerbe, eine kleine Schreibwerkstatt sowie eine Sammlung von Tipps und Hilfestellungen. Leser können zudem im Forum ihre eigenen Buchrezensionen veröffentlichen.

Darüber hinaus bietet literature.de einen Newsletter, ein Branchenbuch für Berufe aus der Buchwelt, ein Verlagsverzeichnis, einen eigenen Shop, ein Browser-Plugin zur Literatursuche[2].

Quellen

  1. Geld oder Leben Eifrig und enthusiastisch haben sich unabhängige Redaktionen der Literatur im Internet angenommen. Schnee von gestern? - Bericht auf literaturkritik.de, [1]
  2. openPR.de: literature.de stellt Suchplugin vor, [2]

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Literature — is the art of written works. Literally translated, the word means acquaintance with letters (from Latin littera letter). In Western culture the most basic written literary types include fiction and non fiction.DefinitionsThe word literature has… …   Wikipedia

  • literature — lit‧e‧ra‧ture [ˈlɪtrətʆə ǁ tʆʊr] noun [uncountable] 1. MARKETING information about a product, company etc: • The speed quoted in the sales literature is frankly optimistic. • advertising literature …   Financial and business terms

  • Literature — Lit er*a*ture (l[i^]t [ e]r*[.a]*t[ u]r; 135), n. [F. litt[ e]rature, L. litteratura, literatura, learning, grammar, writing, fr. littera, litera, letter. See {Letter}.] 1. Learning; acquaintance with letters or books. [1913 Webster] 2. The… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • literature — [lit′ər ə chər, li′trəchoor΄] n. [ME litterature < OFr < L litteratura < littera, LETTER1] 1. the profession of an author; production of writings, esp. of imaginative prose, verse, etc. 2. a) all writings in prose or verse, esp. those of …   English World dictionary

  • literature — (n.) late 14c., from L. literatura/litteratura learning, a writing, grammar, originally writing formed with letters, from litera/littera letter (see LETTER (Cf. letter) (n.1)). Originally book learning (it replaced O.E. boccræft), the meaning… …   Etymology dictionary

  • literature — I noun belles lettres. books, classics, information, letters, literary output, papers, printed word, publication, reading matter, store of knowledge, treatises, work, works, writings, written language, written word II index publication (printed… …   Law dictionary

  • literature — [n] written matter, both fictional and nonfictional abstract, article, belles lettres, biography, books, brochure, classics, comment, composition, critique, discourse, discussion, disquisition, dissertation, drama, essay, exposition, findings,… …   New thesaurus

  • literature — ► NOUN 1) written works, especially those regarded as having artistic merit. 2) books and writings on a particular subject. 3) leaflets and other material used to give information or advice …   English terms dictionary

  • literature — /lit euhr euh cheuhr, choor , li treuh /, n. 1. writings in which expression and form, in connection with ideas of permanent and universal interest, are characteristic or essential features, as poetry, novels, history, biography, and essays. 2.… …   Universalium

  • literature — noun 1 written works of art ADJECTIVE ▪ classical, contemporary, modern ▪ popular ▪ great ▪ African American, Russian …   Collocations dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.