Lord High Steward

Der Lord High Steward von England - nicht zu verwechseln mit dem High Steward, einer Gerichtsfunktion - ist der Führende der Great Officers of State. Unter ihm stehen der Lord High Chancellor (Lordkanzler) und der Lord High Treasurer (Lordschatzmeister).

Der Amtsinhaber hatte vornehmlich repräsentative Aufgaben wahrzunehmen wie den Vorsitz bei der Krönung britischer Monarchen und Erhebungen in den Adelsstand. Er nahm aber auch eine wichtige judikative Funktion wahr: den Vorsitz bei Prozessen gegen Mitglieder des Adels. Obwohl zunächst ohne politische Funktion, nahm die Bedeutung dieser Position im Laufe der Zeit so zu, dass ihr Inhaber schließlich einer der mächtigsten Männer des Königreichs war.

Der erste Lord High Steward scheint Robert de Beaumont, 2. Earl of Leicester, Sohn von Robert de Beaumont, 1. Earl of Leicester, gewesen zu sein. Seitdem war das Amt mit dem Adelstitel Earl of Leicester verbunden, bis Henry Bolingbroke, Earl of Leicester und Duke of Lancaster als Heinrich IV. 1399 selbst König von England wurde. Er machte seinen zweiten Sohn Thomas of Lancaster, 1. Duke of Clarence zum Lord High Steward. Nach dessen Tod 1421 blieb das Amt unbesetzt, und meist übernahmen der Lord Chancellor oder andere Mitglieder des hohen Adels die entsprechenden Aufgaben.

Um einen Adligen aufgrund von Straftaten zu verurteilen, musste ihm im Oberhaus der Prozess gemacht werden. Dazu wurde ein Anwesender zum Lord High Steward ernannt, der das Verfahren anschließend leitete. Strafverfahren gegen Adlige im Oberhaus wurden erst 1948 abgeschafft.

Der Titel sollte nicht mit dem des Lord Steward (Lord Steward of the Household) verwechselt werden.

Lords High Steward von England 1154–1421

Heinrich IV. Phantasiedarstellung aus dem 17. Jahrhundert

Lords High Steward von England bei Krönungen 1422 bis heute

Lords High Steward von England bei Prozessen gegen Mitglieder des Adels 1422 bis heute

Der Prozess gegen Lord de Clifford wegen fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr war der letzte, der im Oberhaus verhandelt wurde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lord high steward — Steward Stew ard, n. [OE. stiward, AS. st[=i]weard, stigweard, literally, a sty ward; stigu sty + weard warden, guardian, his first duty having been probably to attend to the domestic animals. [root]164. See {Sty} pen for swine, {Ward}.] 1. A man …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Lord High Steward — The position of Lord High Steward of England is the first of the Great Officers of State. The office has generally remained vacant since 1421, except at coronations and during the trials of peers in the House of Lords, when the Lord High Steward… …   Wikipedia

  • lord high steward — ▪ English honorific office       an honorific office that came to England with the Norman ducal household. From 1153 it was held by the earls of Leicester and then of Lancaster until it came into the hands of John of Gaunt (John of Gaunt, duke of …   Universalium

  • lord high steward — noun : an English officer of state now appointed only for rare occasions (as a coronation or the trial of a peer) * * * Lord High Steward One of the great officers of state, and anciently the first officer of the crown in England • • • Main Entry …   Useful english dictionary

  • lord high steward — In England, when a person was impeached, or when a peer was tried on indictment for treason or felony before the house of lords, one of the lords was appointed lord high steward, and acted as speaker pro tempore. The privilege of peerage in… …   Black's law dictionary

  • lord high steward — A member of the English house of lords appointed to preside therein in cases of felony and impeachment …   Ballentine's law dictionary

  • Lord High Steward of Great Britain — Lord High Steward Edward Hyde, 1. Earl of Clarendon Der Lord High Steward von England nicht zu verwechseln mit dem High Steward, einer Gerichtsfunktion ist der Führende der Great Officers of State. Unter ihm stehen der Lord High Chancellor… …   Deutsch Wikipedia

  • Lord High Steward of Ireland — The Lord High Steward of Ireland is a hereditary Great Officer of State in Ireland, sometimes known as the Hereditary Great Seneschal [In an inscription on a leaden coffin for the remains of Gilbert, 7th Earl of Shrewsbury (died May 1616), in the …   Wikipedia

  • Lord High Steward d'Irlande — Comte de Shrewsbury Le titre de comte de Shrewsbury[1] est le titre le plus ancien encore actif de la pairie d Angleterre, étant donné que le titre de comte d Arundel est aujourd hui lié au titre de duc de Norfolk. Les premiers comtes furent… …   Wikipédia en Français

  • Lord High Steward of Ireland — Der Lord High Steward of Ireland ist ein erbliches irisches Ehrenamt, das erstmals am 17. Juli 1446 von König Heinrich VI. an John Talbot, 1. Earl of Shrewsbury, verliehen wurde und bis heute im Besitz der Earls of Shrewsbury. ist. Gegenwärtiger… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.