Lore Segal

Lore Segal (* 8. März 1929 in Wien) ist eine US-amerikanische Literaturwissenschaftlerin, Professorin und Autorin. Sie ist eines der Kinder, die mit Hilfe der Kindertransporte 1939 vor der Nazi-Herrschaft flüchten konnte.

Leben

Lore Segal, geborene Groszmann, wurde in Wien geboren. Sie gehörte zu denjenigen Kindern, die zwischen Dezember 1938 und dem 1. September 1939 nach Großbritannien einreisen und so der Deportation der Nazis entgehen konnten. Der Begriff „Kindertransport“ ist auch in der Englischen Sprache heute noch mit dieser Aktion verbunden.

Lore studierte am Bedford College der University of London und machte dort 1948 ihren Abschluss in Englischer Literatur. 1951 immigrierte sie nach einem Zwischenaufenthalt in der Dominikanischen Republik in die USA nach New York. 1968 bis 1978 war Lore Segal Professorin für Englisch an der Columbia University, später in Princeton, am Sarah Lawrence College und an der Ohio State University, an der sie 1996 emeritierte.

Lore Segal arbeitete auch als Autorin, Kommentatorin, Übersetzerin und Schriftstellerin von Kinderbüchern. Sie erhielt den Guggenheim-Preis. Ihre Rezensionen wurden in der New York Times veröffentlicht; ihre Essays im New Yorker. Ihre Erzählung The Rervese Bug gehörte zu den „Best American Short Stories“ und wurde 1989 mit dem Prize Stories 1990 - The O. Henry Award ausgezeichnet.

Lore Segal spielte neben ihrer Mutter Franzi Groszmann 2000 in dem Film von Mark Jonathan Harris Into the Arms of Strangers: Stories of the Kindertransport mit, der mit dem Oscar 2000 als beste Dokumentation ausgezeichnet wurde. Ihre Mutter Franzi Groszmann war die letzte Überlebende der Eltern, die hinter dem Kindertransport standen; sie verstarb 100-jährig am 20. September 2005 in Manhattan, N.Y..

1988 spielte sie in dem Streifen Crossing Delancey mit; der Film wurde mit einem Golden Globe ausgezeichnet. 1996 spielte Lore Segal in dem Dokumentarfilm My Knees Were Jumping: Remembering the Kindertransports. Der Film wurde mit einem Preis bei den Sundance Film Festival ausgezeichnet.

Werke

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Segal — ist der Familienname folgender Personen: Abe Segal (* 1930), südafrikanischer Tennisspieler Arthur Segal (1875–1944), rumänisch deutscher Maler Brandon Segal (* 1983), kanadischer Eishockeyspieler Charles Segal (1936–2002), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Segal, Lore — (b. 1928)    American novelist. She was born in Vienna. She taught creative writing at the University of Illinois at Chicago Circle. Her novel My First American explores the experiences of Jews and blacks. She has also written a collection of… …   Dictionary of Jewish Biography

  • Liste der Biografien/Seg — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Groszmann — Franzi Groszmann (* 1905; † 20. September 2005 in Manhattan, N.Y.) war eine Überlebende des Nazi Holocaust und das letzte überlebende Elternteil im Zusammenhang des Kindertransports. Leben Franzi Grosmann gehörte zu denjenigen Eltern, die ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderemigration — Ankunft eines Kindertransports im Hafen von London, Februar 1939 Als Kindertransport (auch Refugee Children Movement) wird international die Ausreise von fast 10.000 Kindern, die als „jüdisch“ im Sinne der Nürnberger Gesetze galten, aus Nazi… …   Deutsch Wikipedia

  • Refugee Children Movement — Ankunft eines Kindertransports im Hafen von London, Februar 1939 Als Kindertransport (auch Refugee Children Movement) wird international die Ausreise von fast 10.000 Kindern, die als „jüdisch“ im Sinne der Nürnberger Gesetze galten, aus Nazi… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Frisch bibliography — This is a bibliography of works by Max Frisch. This literature related list is incomplete; you can help by expanding it. Note: Titles appearing in brackets have not been translated into English so their names are literal translations of the… …   Wikipedia

  • Franzi Groszmann — (* 27. Dezember 1904; † 20. September 2005 in Manhattan, N.Y.) war eine Überlebende des Holocaust und das letzte überlebende Elternteil im Zusammenhang mit dem Kindertransport. Leben Franzi Groszmann gehörte zu denjenigen Eltern, die ihre Kinder… …   Deutsch Wikipedia

  • Autoren von Kinder- und Jugendliteratur — Dies ist eine Liste von Kinder und Jugendbuchautoren, die mit einem eigenen Artikel versehen sind. Im oberen Teil sind deutschsprachige, darunter internationale Autoren aufgeführt. Autoren Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Morgenstern — For other people named Christian Morgenstern, see Christian Morgenstern (disambiguation). Christian Morgenstern Born May 6, 1871(1871 05 06) Died …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.