MN-051

Süchbaatar-Aimag
Сүхбаатар Аймаг
Wappen des Süchbaatar-Aimag Flagge des Süchbaatar-Aimag
Wappen des Süchbaatar-Aimag Flagge des Süchbaatar-Aimag
Gegründet: 1943
Hauptort: Baruun-Urt
Fläche: 82.300 km²
Einwohner: 56.166 (2000)
Bev.-dichte: 0,68 Einw./km²
Telefonvorwahl: +976 (0)151
KFZ-Kennzeichen:
ISO 3166-2: MN-051
Offiz.  Website: www.pmis.gov.mn/sukhbaatar/
Lage des Süchbaatar-Aimag
Lage des Süchbaatar-Aimag in der Mongolei

Der Süchbaatar-Aimag (mong. Сүхбаатар Аймаг) ist ein Aimag (Provinz) der Mongolei, im Osten des Landes gelegen.

Dieser Aimag wurde nach dem mongolischen Revolutionshelden Damdin Süchbaatar benannt.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Im Osten der Mongolei geht die hügelige Steppe in eine wellige bis flache Landschaft über. Im Süden entspricht die Vegetation einer Halbwüste, als nordöstlicher Ausläufer der Gobi. Die mittlere Höhe bewegt sich zwischen 1000 und 1200 m.

Abgesehen davon gibt es im Süchbaatar Aimag 220 erloschene Vulkane.

Verkehr

Überlandreisen sind praktisch nur beritten oder mit einem Geländfahrzeug möglich.

Der Flughafen von Baruun-Urt (ZMBU/UUN) verfügt über zwei Landebahnen, eine davon befestigt.

Wirtschaft

Der Süchbaatar-Aimag ist eine der einkommensschwächsten Gegenden der Mongolei, ohne nennenswerte Industrie. Die Menschen auf dem Land leben praktisch ausschließlich von der nomadischen Viehwirtschaft, im äußersten Norden wird auch Ackerbau betrieben.

Die meisten Einwohner der Hauptstadt Baruun-Urt leben von der örtlichen Zink-Mine oder von einem der nahegelegenen Kohlebergwerke.

Kultur

Das Kloster Erdenemandal Chiid ist nur eine Erinnerung an den einstigen Glanz. Der ursprüngliche Standort etwa 20 km entfernt soll sieben Tempel und 1000 Mönche beherbergt haben, bis es den stalinistischen Säuberungen von 1938 zum Opfer fiel.

Im Tal Churgurin Chundii finden sich etwa ein Dutzend Steinstatuen aus dem 10. bis 13. Jahrhundert. Die Bedeutung der Figuren ist umstritten.

Natur

In der Steppe leben große Bestände von Mongolischen Gazellen. Andere Wildtiere schließen Füchse, Wölfe, Murmeltiere und Wildkatzen ein.

Der Kegel des erloschenen Vulkans Schiliin Bogd Uul ist mit seiner Höhe von 1778 m aus allen Richtungen bereits aus 60 km Entfernung zu sehen. Er ist der Ursprungsort einer mongolischen Sage von tapferen Männern, welche die Reichen zugunsten der Armen beraubt haben sollen, ähnlich wie Robin Hood.

Die Lavahöhle Taliin Agui ist mehr als 200 m lang, und fasst ca. 100.000 Kubikmeter. Es handelt sich um eines der größten und spektakulärsten Höhlensysteme in der Mongolei, mit insgesamt 7 Kammern. Der Eingang ist während eines großen Teiles des Jahres zugefroren, und ist meistens erst ab August zugänglich.

Das Dünengebiet Molzog Els ist etwa 250 km² groß, und liegt im Süden der Sum Ongon und Dariganga. Das Gebiet ist von mehreren kleinen Seen umgeben, darunter der Ganga-See. Es wird von Strauchwerk eingerahmt, welches den Transport des Sandes bremst, und so die Dünen am Abwandern hindert.

Der Ganga-See dient im Herbst als Sammelplatz für tausende von Kranichen und anderen Zugvögeln. Er liegt 17 km südlich des Verwaltungszentrums von Dariganga. Das Gebiet um den See ist als Schutzgebiet ausgewiesen, sein Ökosystem ist aber durch die Beweidung der Ufer weiterhin gefährdet.

Administrative Gliederung

Die Sum des Süchbaatar-Aimag (englische Schreibweise der Namen)
Die Sum des Süchbaatar-Aimag
Sum Mongolisch
Asgat Асгат
Bajandelger Баяндэлгэр
Baruun-Urt Баруун-Урт
Chalzan Халзан
Dariganga Дарьганга
Erdenetsagaan Эрдэнэцагаан
Menchchaan Мєнххаан
Naran Наран
Ongon Онгон
Süchbaatar Сvхбаатар
Tümentsogt Тvмэнцогт
Tüwschinschiree Тvвшинширээ
Uulbajan Уулбаян

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 051 — 3 (Internet » ASCII Character Codes) …   Abbreviations dictionary

  • DB-Baureihe 051 — Baureihe 50 Nummerierung: 50 001–50 3171 mit Lücken Anzahl: 3164 Baujahr(e): 1939–1959 Ausmusterung: 1987 Bauar …   Deutsch Wikipedia

  • 61010-2-051 — ГОСТ Р МЭК 61010 2 051{ 99} Безопасность электрических контрольно измерительных приборов и лабораторного оборудования. Часть 2 051. Частные требования к лабораторному оборудованию для перемешивания и взбалтывания. ОКС: 19.020 КГС: П07 Техника… …   Справочник ГОСТов

  • Эскадренные миноносцы типа 051 — (тип «Люйда») …   Википедия

  • Codex 051 — Onciale 051 Le Codex 051, ou Codex Athous Pantocratoros, portant le numéro de référence 051 (Gregory Aland), est un manuscrit du parchemin en écriture grecque onciale. Le codex se compose de 92 folios. Il est écrit en une colonne, dont 22 lignes… …   Wikipédia en Français

  • Affittacamere 051 — (Болонья,Италия) Категория отеля: Адрес: Via Della Grada 8, 40122 Болонья, Италия …   Каталог отелей

  • Onciale 051 — Manuscrits du Nouveau Testament Papyri • Onciale • Minuscules • Lectionnaire Onciale 051 texte Apocalypse langue Grec ancien date Xe siècle …   Wikipédia en Français

  • 12.4.051 — ГОСТ 12.4.051{ 87} ССБТ. Средства индивидуальной защиты органа слуха. Общие технические требования и методы испытаний. ОКС: 13.340.20 КГС: Т58 Система стандартов в области охраны природы и улучшения использования природных ресурсов, безопасности… …   Справочник ГОСТов

  • 8.051 — ГОСТ 8.051{ 81} ГСИ. Погрешности, допустимые при измерении линейных размеров до 500 мм. ОКС: 17.040 КГС: Т86.1 Измерения геометрических величин Взамен: ГОСТ 8.051 73 Действие: С 01.01.82 Текст документа: ГОСТ 8.051 «ГСИ. Погрешности, допустимые… …   Справочник ГОСТов

  • ДСТУ IEC 61010-2-051:2007 — Вимоги безпеки до електричного обладнання для вимірювання, керування та лабораторного застосування. Частина 2 051. Вимоги до лабораторного обладнання для розмішування та збовтування (IEC 61010 2 051:2005, IDT) [br] НД чинний: від 2009 07 01 Зміни …   Покажчик національних стандартів

  • ДСТУ ГОСТ МЭК 61010-2-051:2004 — Безпечність електричного обладнання для вимірювання, керування і лабораторного застосування. Частина 2 051. Окремі вимоги до лабораторного устатковання для перемішування та збовтування (ГОСТ МЭК 61010 2 051 2002, IDT) …   Покажчик національних стандартів


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.