Macho

Macho (sprich: [ˈmatʃo]) ist ein spanisches Lehnwort, mit dem in der deutschen Umgangssprache ein Mann bezeichnet wird, welcher sich stark an den traditionellen Bildern der männlichen Geschlechterrolle orientiert. Im Sinne dieses Verständnisses von Männlichkeit ist es ein sich übertrieben männlich gebender Mann.

Macho gilt als Gegenbegriff zu Softie. Gelegentlich wird Macho als Schimpfwort benutzt.

Inhaltsverzeichnis

Verwendung im Spanischen

Im Spanischen bedeutet „macho“, angewendet auf Tiere, lediglich „männlich“ als Gegenwort zu „weiblich“ („hembra“).

Auf Menschen angewandt unterstreicht der Begriff macho, durchaus positiv verstanden, die Männlichkeit. Erst als „machismo“ wird daraus der Männlichkeitswahn, der dann im deutschen Lehnwort wiederzufinden ist. Der „machista“ steht unter dem Zwang, seine Männlichkeit in der Gesellschaft, notfalls auch gegen seine eigenen Interessen, unter Beweis stellen zu müssen; das bezieht sich sowohl auf die „Verteidigung der Ehre“ wie auch auf sexuelle Herausforderungen.

Der weibliche bzw. komplementäre Gegensatz zum „Machismo“ (speziell in Lateinamerika) ist der „Marianismo“.

2010 erstellte Rilo Chmielorz ein Radio-Feature mit dem Titel: macho ibérico – Galan und Gewalttäter. - Neue Erkundungen zu einer alten Spezies. für Deutschlandfunk (Erstausstrahlung 30. Juli 2010), SWR und Saarländischer Rundfunk. [1]

Begriffsinhalt im Deutschen

Machos werden meist folgende Charakter-Eigenschaften zugeschrieben:

  • konservative Denkweise (z. B. „Frauen gehören an den Herd!“)
  • offensives, aggressives und draufgängerisches Verhalten
  • Imponiergehabe und Narzissmus
  • unhöfliches, überhebliches und herablassendes Verhalten
  • Pflege von Ritualen des Kräftemessens bzw. Wettkämpfen (z. B. Armdrücken, Beindrücken, Fingerhakeln, illegale Autorennen)
  • die Neigung zu prestigeträchtigen Statussymbolen (z. B. ein imposantes Auto, Motorrad)
  • frauenverachtende Sprüche (z. B. „Es ist nicht nötig, den Frauen zu widersprechen. Das erledigen sie selbst.“ oder „Im Leben wählt ein Mann zwischen zwei Übeln meist das hübschere und das jüngere.“)
  • schwulenfeindliche Sprüche (z.B. im Fußballstadion: „Steh auf du schwule Sau!“) [2] [3] [4]
  • übertriebene sexuelle Aktivität, wobei von der Frau Unterwerfung erwartet wird (siehe auch „Chauvi“).

Der entsprechende Charakterzug heißt „Machismus“. Machistisches Verhalten kann mit einer Aufwertung des Männlichen und einer Abwertung des Weiblichen einhergehen.

Besonders starkes machistisches Verhalten wird als auffälliges Muster oft einzelnen Subkulturen zugeschrieben, wie der Bodybuilding-Szene, Hooligan-Szene, Hip-Hop-Szene, Autotuning-Szene, Skinhead-Szene usw.

Die weibliche bzw. komplementäre Entsprechung zum „Macho“ ist die „Tussi“.

Siehe auch

Literatur

  • Franziska Becher: Macho, Softie, Metro – das Männerbild in Publikumszeitschriften. Eine vergleichende Inhaltsanalyse. Vdm, 2006, ISBN 3-86550-888-X.
  • Peter Collett: Book of Tells. Bantam Paperbacks, ISBN 0-553-81459-1. (Abschnitt über Macho-Gesten)

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Macho – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Quellen

  1. Rilo Chmielorz: macho ibérico – Galan und Gewalttäter. Neue Erkundungen zu einer alten Spezies. Auf: dradio.de
  2. Im Stadion ist keiner schwul. Auf: netzzeitung.de, 16. November 2006.
  3. Adrian Lobe: "Bist du schwul, bist du pfui!" In: Zeit online. 17. März 2010.
  4. Boris Milicevic: Serbischer Fußball: So homophob, so schwul. In: TAZ. 18. Juni 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • macho — macho …   Dictionnaire des rimes

  • macho — [ matʃo ] n. m. • 1971; hispano amér. v. 1942; de l esp. macho, lat. masculus « mâle » ♦ Fam. Homme qui fait preuve de machisme. ⇒ machiste, phallocrate. Ton frère est un affreux macho. Des machos. Adj. Une attitude macho (⇒ sexiste) . ● macho ou …   Encyclopédie Universelle

  • Macho — Sm Mann, der sich Frauen überlegen fühlt per. Wortschatz grupp. (20. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus am. e. macho. Dies greift auf einen spanisch lateinamerikanischen Ausdruck machismo Männlichkeit zurück, der von den Frauenbewegungen als Haltung… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • macho — macho, cha adjetivo 1. Uso/registro: coloquial. Origen: Colombia, Venezuela. [Cosa] que es muy grande. 2. Uso/registro: coloquial …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Macho — can refer to: *The property of being overtly masculine, hence the Spanish word Machismo *Massive compact halo object (MACHO), a general name for any kind of astronomical body that might explain the apparent presence of dark matter in galaxy halos …   Wikipedia

  • macho — MÁCHO adj. inv., s.m. (Adept) al machismului2. [pr.: má čo] (din sp. macho < lat. mascŭlus) [et. şi DRAE] Trimis de tavi, 13.09.2007. Sursa: MDN  MACHO [MÁCIO] adj., s. m. (adept) al machismului1.. (< …   Dicționar Român

  • MACHO — (m[aum] k[ o]), n. [acronym from Massive Astrophysical Compact Halo Object.] A form of dark matter in distant outer space unobservable except by its gravitational effect, and believed to be at least part of the missing matter which is… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • macho — / matʃo/ s.m., sp. [lat. mascŭlus, propr. maschio ] (pl. machos o invar.), usato in ital. come s.m. e agg. ■ s.m. [uomo che tende a esibire una virilità esagerata e appariscente e che sostiene la superiorità del maschio sulla femmina: un vero… …   Enciclopedia Italiana

  • macho — 1928 (n.) tough guy, from Sp. macho male animal, noun use of adjective meaning masculine, virile, from L. masculus (see MASCULINE (Cf. masculine)). As an adjective, first attested in English 1959 …   Etymology dictionary

  • Macho — Macho: Der ugs. Ausdruck für den sich betont männlich gebenden Mann kam in den 80er Jahren des 20. Jh.s zu »Machismo« auf. Das Substantiv Machismo »übersteigertes Männlichkeitsgefühl (besonders in Lateinamerika)« wurde in den 70er Jahren aus… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.