Mainzer Singakademie

Mainzer Singakademie
Sitz: Mainz / Deutschland
Gründung: 1831
Gattung: Oratorienchor
Leiter: Alexander J. Süß
Stimmen: ?? (SATB)
Website: http://www.mainzer-singakademie.de

Die „Mainzer Singakademie e.V. ehem. Liedertafel und Damengesangverein von 1831“ ist der älteste Mainzer Kulturverein. Er wurde 1831 unter dem Namen „Mainzer Liedertafel“ gegründet. Seit dem Jahre 2007 haben sich die Mainzer Singakademie und cantare mainz zusammengeschlossen, um mit Konzerten das Kulturleben der Stadt und der Region Mainz mitzugestalten. Unter dem Namen cantare mainz treten die Sängerinnen und Sänger als Chor der Mainzer Singakademie auf.

Die Mainzer Singakademie ist fest eingebunden in das kulturelle Leben der Stadt Mainz. Sie unterstützt die Aktivitäten der Stadt und hat außerdem enge Beziehungen mit dem Musikwissenschaftlichen Institut der Johannes-Gutenberg-Universität sowie dem Peter-Cornelius-Konservatorium.

Dirigenten und Komponisten wie Peter Cornelius, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms, Paul Hindemith, Hans Gál und Karl Maria Zwissler haben mit der Mainzer Singakademie gearbeitet. Von 1979 bis 2003 war Professor Eberhard Volk Künstlerischer Leiter der Mainzer Singakademie, seit 2005 ist Alexander J. Süß der Musikdirektor der Mainzer Singakademie.

Das Repertoire von cantare mainz umfasst die großen Oratorienwerke von Händel, Haydn, Mendelssohn Bartholdy, Cornelius und Orff, sowie Requien, Passionen und Messen von Mozart, Bruckner und Bach.

In dieser künstlerischen Arbeit wird der Chor vom Mainzer Akademieorchester, dem Orchester der Mainzer Singakademie, unterstützt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mainzer Liedertafel — Mainzer Singakademie http://www.mainzer singakademie.de Sitz: Mainz / Deutschland Gründung: 1831 Gattung: Oratorienchor Leiter/ in: Alexander J. Süß …   Deutsch Wikipedia

  • Singakademie — Eine Singakademie ursprünglich eine Besonderheit des deutschsprachigen Raums bezeichnet eine größere gemischte Chorvereinigung, deren eigentlicher Zweck darin besteht, zunächst im internen Kreis große, bedeutende Musikwerke meist Oratorien… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz am Rhein — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mayence — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Süß — Alexander J. Süß (* 20. Jahrhundert in Mainz) ist ein deutscher Dirigent. Leben Während seines Musikstudiums im Fach Klavier bildete er sich gesanglich weiter. Weitere Studien in Klavier folgten bei Vladimir Krpan (Zagreb) und im Dirigieren bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liedertafel — Eine Liedertafel ist ursprünglich eine Tafelrunde nach dem ideellen Vorbild König Artus oder Arthurs Tafelrunde, eine solche von gleichgesinnten Freunden, „die, verschieden in Beruf und Stellung, einig waren in idealer Gesinnung, besonders in… …   Deutsch Wikipedia

  • Voces cantantes — Sitz: Mainz / Deutschland Träger: Mainzer Singakademie Gründung: 1985 Gattung: Konzertchor Leiter: Alexander J. Süß Stim …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurt/Main — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurt (Main) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.