Mainzer Weihnachtsmarkt

Weihnachtspyramide

Der Weihnachtsmarkt in Mainz fand erstmals 1788 als Nikolose Markt statt. Der Weihnachtsmarkt findet von Ende November bis zum 23. Dezember auf den historischen Domplätzen rund um den Mainzer Dom statt, und zwar auf dem Markt mit der festlich geschmückten Heunensäule, dem Liebfrauenplatz sowie dem Höfchen.

Die Heunensäule in der Mitte des Marktplatzes dient als zentraler Mittelpunkt. Dies wird durch Lichterketten die an der Säule zusammenlaufen optisch unterstützt.

Am Marktbrunnen befindet sich eine Riesennussknacker-Figur.

Auf dem Liebfrauenplatz im ehemaligen Chor der niedergelegten Liebfrauenkirche steht der Weihnachtsbaum.

Um die Orientierung über den Weihnachtsmarkt zu behalten erhalten die drei Plätze in dieser Zeit zusätzlich adventliche Straßennamen.

Inhaltsverzeichnis

Weihnachtskrippe

Auf dem Markt befindet sich hinter dem Bonifatius-Denkmal beziehungsweise vor der St. Gotthard-Kapelle des Mainzer Domes die Weihnachtskrippe sowie eine Bühne. Die Krippe mit ihren lebensgroßen Lindenholzfiguren ist eine der Größten ihrer Art in Europa. Die Figuren wurden von dem Holzbildhauer und Künstler Sepp Erhard aus Unterammergau in Handarbeit geschnitzt und bemalt. Josef, Maria und das Jesuskind waren die ersten Figuren im Krippenensemble. Diese wurden erstmals 1981 auf dem Weihnachtsmarkt aufgestellt. Auftrag und Finanzierung übernahmen die Aussteller des Marktes. Bis 1988 wurde die ursprüngliche Gruppe um die Heiligen Drei Könige, Hirten, einen Engel und Tiere erweitert.

Weihnachtspyramide

Am Höfchen befindet sich die elf Meter hohe Weihnachtspyramide, die seit 2002 mit finanzieller Unterstützung der Weihnachtsmarktbeschicker von einem Erzgebirgischen Holzkunstunternehmen hergestellt wurde. Die Weihnachtspyramide hat fünf Ebenen. Neben den typischen Figuren einer Weihnachtspyramide befinden sich auch ganz typisch Mainzer Figuren darauf, dazu zählen auf der ersten Ebene: Der Schoppestecher, ein Fußballer von Mainz 05, Det von den Mainzelmännchen, ein Karnevalist, sowie ein Läufer des Gutenberg-Marathons.

Auf der zweiten, dritten und fünften Ebene befinden sich typische winterliche und weihnachtliche Figuren, wie beispielsweise zwei Kinder die einen Schneemann bauen, oder der Weihnachtsmann mit einem Sack auf dem Rücken.

Die vierte Ebene beinhaltet wieder Mainzer Figuren, diese sind:

Siehe auch

Weitere große Weihnachtsmärkte in der Nähe sind der Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden und der Frankfurter Weihnachtsmarkt.

Weblinks

 Commons: Mainzer Weihnachtsmarkt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weihnachtsmarkt — An vielen Orten wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten (je nach lokaler Tradition auch Christkindlesmarkt, Christkindlemarkt, Christkindlmarkt, Adventmarkt oder Glühweinmarkt genannt). Ursprünglich dienten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Adventmarkt — Weihnachtsmarkt in Jena An vielen Orten wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten (je nach lokaler Tradition auch Christkindlesmarkt, Christkindlemarkt, Christkindlmarkt oder Adventmarkt genannt). Ursprünglich dienten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Christkindlemarkt — Weihnachtsmarkt in Jena An vielen Orten wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten (je nach lokaler Tradition auch Christkindlesmarkt, Christkindlemarkt, Christkindlmarkt oder Adventmarkt genannt). Ursprünglich dienten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Christkindlmarkt — Weihnachtsmarkt in Jena An vielen Orten wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten (je nach lokaler Tradition auch Christkindlesmarkt, Christkindlemarkt, Christkindlmarkt oder Adventmarkt genannt). Ursprünglich dienten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Christkindlmärkte — Weihnachtsmarkt in Jena An vielen Orten wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten (je nach lokaler Tradition auch Christkindlesmarkt, Christkindlemarkt, Christkindlmarkt oder Adventmarkt genannt). Ursprünglich dienten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Schoppenstecher Standbild — Der Mainzer „Schoppenstecher“ Denkmal der Mainzer Weinkultur Das Schoppenstecher Standbild befindet sich am Rande des Schillerplatzes in Mainz zwischen dem Schönborner Hof und dem Proviant Magazin, im ehemaligen Garten des Schönborner Hofs.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz am Rhein — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mayence — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schoppenstecher-Standbild — Der Mainzer „Schoppenstecher“ – Denkmal der Mainzer Weinkultur Das Schoppenstecher Standbild befindet sich am Rande des Schillerplatzes in Mainz zwischen dem Schönborner Hof und dem Proviant Magazin, im ehemaligen Garten des Schönborner Hofs.… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinzelmannen — Mainzelmännchen Det auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt Die Mainzelmännchen sind sechs Trickfiguren (Anton, Berti, Conni, Det, Edi, Fritzchen), die im ZDF vor allem als Werbetrenner dienen. Die Mainzelmännchen tragen nach Zwergenart eine sogenannte… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.