Malatya (Provinz)

Malatya

Nummer der Provinz: 44
Malatya in Turkey.svg
Landkreise
Malatya districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 38° N, 38° O38.48416666666738.136388888889Koordinaten: 38° N, 38° O
Provinzhauptstadt: Malatya
Region: Ostanatolien
Fläche: 12.313 km²
Einwohnerzahl: 722.065 (2007)
Bevölkerungsdichte: 58,64 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Ulvi Saran[1]
Sitze im Parlament: 6
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0422
Kennzeichen: 44
Website
www.malatya.gov.tr (Türkisch)

Malatya (kurdisch Meletî; griechisch Melitene) ist eine türkische Provinz in Ostanatolien, mit der gleichnamigen Hauptstadt Malatya. Im Osten liegen Elazığ und Diyarbakır, im Süden Adıyaman, im Westen Kahramanmaraş und im Norden Sivas und Erzincan.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Malatya wird beherrscht von dem südostlichen Taurus. Einige Berge sind der Korudağ (2100 m), der Karakaya Tepe (2424 m), der Becbel Tepe (2006 m), der Beydağı (2544 m), der Kelle Tepe (2150 m) und der Gayrık Tepedir (2306 m). Die Nurhak-Berge sind Ausläufer des Taurus und ihre wichtigsten Berge sind der Derbent (2428 m), der Kepez (2140 m), der Kuşkaya Tepesi (1922 m) und der Akçadağ (2013 m).

Geschichte

Die sehr frühe Besiedlung der Region zeigt sich an der in der Umgebung von Malatya liegenden spätjungsteinzeitliche Stadt Arslantepe. Arslantepe ist das Melid der Hethiter. Im Laufe der Geschichte wurde Malatya zweimal verlegt. Der Name Malatya selber kommt vom hetithischen Melid für Honig. Im Jahre 1750 v. Chr. eroberte König Anitta von Kuschara das Gebiet um Malatya und machte es zum Teil des hethitischen Reiches. Die Assyrer eroberten das Gebiet unter König Sanherib (705-681 v. Chr.). Nach ihnen herrschten hier die Meder und Perser. Mit dem Einfall Alexanders des Großen geriet Malatya in den hellenistischen Machtbereich. Strabon zählte Malatya als einen der zehn Reichsteile des Königreiches von Kappadokien, das von 280 bis 212 v. Chr. existierte, auf. Andere Herrscher über Malatya waren die Römer, die Byzantiner, die Araber, die Seldschuken und ab 1515 die Osmanen. Im Jahre 1924 wurde Malatya in den Rang einer Provinz erhoben.

Landkreise

Die Landkreise sind:

Bekannte Persönlichkeiten

Einzelnachweise

  1. Webseite der Provinz

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Provinz Ankara — Ankara Nummer der Provinz: 06 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Provinz Mardin — Mardin Nummer der Provinz: 47 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Malatya — Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis Malatya …   Deutsch Wikipedia

  • Malatya — Malạtya   [ tja], Provinzhauptstadt im östlichen Zentralanatolien, Türkei, 1 080 m über dem Meeresspiegel, im Äußeren Osttaurus, in einer fruchtbaren Euphratbeckenebene, 400 200 Einwohner; Universität (gegründet 1975); Verarbeitung… …   Universal-Lexikon

  • Kahramanmaras (Provinz) — Kahramanmaraş Nummer der Provinz: 46 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Diyarbakir (Provinz) — Diyarbakır Nummer der Provinz: 21 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Elazig (Provinz) — Elazığ Nummer der Provinz: 23 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Mus (Provinz) — Muş Nummer der Provinz: 49 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Agri (Provinz) — Ağrı Nummer der Provinz: 04 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Artvın (Provinz) — Artvin Nummer der Provinz: 08 Landkreise …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.