Mamsell

Eine Mamsell (im 18. Jh. aus französisch Mademoiselle, „Fräulein“ entlehnt) war eine leitende Hausgehilfin oder Wirtschafterin. In großen Haushalten gab es auch spezialisierte Mamsellen wie die Küchenmamsell als Leiterin des Küchenpersonals und die kalte Mamsell oder Kaltmamsell, die für kalte Speisen und Buffets verantwortlich war.

Anfangs war „Mamsell“ eine ehrenvolle Bezeichnung für bürgerliche Mädchen bzw. unverheiratete Frauen, wandelte sich dann zur Berufsbezeichnung und wird heute – mit Ausnahme der Kaltmamsell in der Gastronomie – nicht mehr oder nur noch scherzhaft verwendet.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Mamsell – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mamsell — (From the French Mademoiselle) was a historical Swedish honorific used for unmarried women from about the mid 18th century until 1866. The title was primarily used for middle class women and women in the cities. History The first title used for… …   Wikipedia

  • Mamsell — (del francés Mademoiselle) fue un título sueco honorífico usado para las mujeres solteras de alrededor de mediados del siglo XVII. El título fue utilizado sobre todo para las mujeres de clase media y las mujeres en las ciudades. El título… …   Wikipedia Español

  • Mamsell — Sf Angestellte, Hausgehilfin erw. obs. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. mademoiselle Fräulein , einer Zusammenrückung aus frz. ma demoiselle mein Fräulein . Frz. ma mein aus l. mea, nfrz. demoiselle wie frz. damoiselle Edelfräulein aus vor …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Mamsell — Mamsell, s. Damoiselle …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mamsell — (verdeutscht aus Mademoiselle), im 18. Jahrh. Anrede an unverheiratete Töchter bürgerlichen Standes; jetzt s.v.w. Wirtschafterin u.dgl …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mamsell — 1. Unse Mamsells sünd gön Jüffers (Jungfern) mehr, see de Maid. (Ostfries.) – Bueren, 1478; Hoefer, 714; Schlingmann, 1025. 2. Wi lange is ûse Mamsell keine Jungfer mehr, sä dat Pastorenmäken. (Hildesheim.) – Hoefer, 826. [Zusätze und… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Mamsell — Hausgehilfin * * * Mam|sẹll 〈f.20 od. 10; veraltet〉 1. Wirtschafterin auf Landgütern od. in Hotels 2. 〈noch scherzh.〉 Fräulein ● kalte Mamsell Fräulein od. Frau, die im Hotel od. Restaurant kalte Speisen anrichtet; Sy Kaltmamsell [verkürzt… …   Universal-Lexikon

  • Mamsell — Mam|sẹll 〈f.; Gen.: , Pl.: en od. s〉 1. Wirtschafterin auf Landgütern od. in Hotels 2. 〈veraltet; noch scherzh.〉 Fräulein 3. 〈veraltet〉 kalte Mamsell weibl. Person, die im Hotel od. Restaurant kalte Speisen anrichtet [Etym.: verkürzt… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Mamsell — Mam|sẹll, die; , Plural en und s <französisch> (scherzhaft, sonst veraltet für unverheiratete Frau, Hausgehilfin); {{link}}K 151{{/link}}: kalte Mamsell, auch Kaltmamsell (Angestellte für die Zubereitung der kalten Speisen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Mamsell — Mam|sell die; , Plur. en u. s <aus fr. ugs. mam selle, Kurzf. für mademoiselle, vgl. ↑Mademoiselle>: 1. Angestellte im Gaststättengewerbe. 2. a) (veraltet, noch spöttisch scherzh.) Fräulein; b) (veraltend) Hausgehilfin …   Das große Fremdwörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.