Maraca

Maracas

Maracas (tupi/portugiesisch, deutsch „Rumba-Rasseln“ oder „Rumbakugeln“, umgangssprachlich aber oft auch einfach nur als „Rasseln“ bezeichnet) sind ein Perkussionsinstrument, das zur Instrumentengruppe der Idiophone gehört.

Das Instrument besteht aus einem hohlen Korpus mit einer körnigen Füllung; am Korpus ist ein Handgriff befestigt. Wurden ursprünglich getrocknete Kürbisse als Korpusmaterial verwendet, sind es heute v. a. Holz, Kunststoff oder Leder. Als Füllung dienen getrocknete Pflanzensamen, Schrot oder kleine Kieselsteine.

Maracas werden fast immer paarweise gespielt. Sie werden vom Spieler an den Handgriffen gefasst, in verschiedenen Varianten wechselweise rhythmisch geschüttelt oder mit den Fingerspitzen geschlagen. So entsteht das charakteristische prasselnde Klangbild des Instruments. Eine sehr seltene Spielvariante ist, nur eine Rassel in der rechten Hand (bei Linkshändern in der linken) zu halten und in die Handfläche der anderen Hand zu schlagen.

Je nach Bauart und verwendeten Materialien ist der Klang von Maracas mehr oder weniger laut und durchdringend. Beim Kauf sollte man auf die Füllung achten: Maracas mit einer sehr feinen Füllung ermöglichen mitunter ein sehr schnelles und exaktes Spiel, wobei die Lautstärke allerdings nicht besonders hoch ist. Einige bekannte Hersteller wie z. B. Latin Percussion und Meinl haben jedoch auch Instrumente mit einer sehr groben Füllung im Programm, mit denen zwar keine ganz so akzentuierten Rhythmen spielbar sind, dafür aber einen wesentlich lauteren und raumfüllenden Klang haben und sich besonders für "treibende" Grooves eignen.

Sofern die beiden Rasseln unterschiedlich klingen, wird normalerweise die tiefer und kräftiger klingende Rassel in der rechten und die höhere in der linken Hand gespielt (bei Linkshändern natürlich andersherum). Es sind sowohl Paare mit gleich als auch unterschiedlich klingenden Rasseln im Handel erhältlich.

Das Einsatzgebiet von Maracas sind hauptsächlich lateinamerikanische Musikstile wie Samba, Rumba oder Bossa Nova. Sie lassen sich aber auch in Pop, Rock, Hausmusik und als Spielzeuginstrumente verwenden. Bei letzterem Einsatzzweck ist eine Trillerpfeife eine ideale Ergänzung, da man diese im Mund behalten kann und die Hände für die Maracas frei hat. Hierbei besteht allerdings die Gefahr, dass die Pfeife zu "aufgesetzt" klingt und die Rasseln übertönt. Für die Kombination mit einer Trillerpfeife ist daher der Kauf eines möglichst lauten Maracas-Modells zu empfehlen, welches mit der Pfeife in etwa auf demselben Lautstärke-Level liegt.

Ein verwandtes Instrument ist der Eggshaker oder Chicken Shake, der kleiner, handlicher, preiswerter und leiser ist, und daher eine Alternative z. B. für unterwegs darstellt.

Etymologie

Maraca ist abgeleitet von dem Guaraní-Wort mbaraka[1].

Quellen

  1. Antonio Guasch: Diccionario Castellano-Guarani, Ediciones Loyola, Asuncion 1978

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • maraca — ● maraca nom féminin (espagnol maraca) Instrument de musique formé d un hochet en courge, utilisé en Amérique latine. ⇒MARACA, subst. masc. Gén. au plur. Instrument à percussion d origine sud américaine consistant en une boule creuse munie d un… …   Encyclopédie Universelle

  • maraca — [mə rä′kə] n. [Port maracá < Braz native name] a percussion instrument consisting of a dried gourd or a gourd shaped rattle with dried seeds or loose pebbles in it, that is shaken …   English World dictionary

  • Maraca — Maraca, Insel im Atlantischen Ocean, an der Küste der brasilianischen Provinz Para, u. zu dieser gehörig; sumpfig, aber fruchtbar u. gut angebaut …   Pierer's Universal-Lexikon

  • maraca — gourd rattle used as a percussion instrument, 1813, from Portuguese, from Brazilian native name …   Etymology dictionary

  • maracá — s. m. 1. Bálsamo do peru. 2. Cabaça seca e interiormente limpa que os indígenas do Maranhão agitam nas festas e na guerra, metendo lhe pedras ou frutos. 3.  [Brasil] Chocalho com que brincam as crianças …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • maraca — sustantivo femenino 1. Instrumento musical de percusión formado por un mango unido a una esfera hueca que tiene en su interior arena o semillas: a ritmo de maracas. Toco las maracas en un club nocturno. 2. Uso/registro: coloquial. Origen: Chile.… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • maraca — (Del guar. mbaracá). 1. f. Instrumento musical suramericano, que consiste en una calabaza con granos de maíz o chinas en su interior, para acompañar el canto. Actualmente se hace también de metal o materiales plásticos. U. m. en pl.) 2. Ant.… …   Diccionario de la lengua española

  • maraca — ► NOUN ▪ a hollow gourd or gourd shaped container filled with small beans, stones, etc., shaken as a percussion instrument. ORIGIN Portuguese, from Tupi …   English terms dictionary

  • Maraca — Pour le flûtiste/chef d orchestre cubain voir : Orlando Maraca Valle; pour le cours d eau brésilien, voir : Rio Maracá. Maracas traditionnels Les maracas[1] sont des instruments de percussion de la famille des idiophones …   Wikipédia en Français

  • Maraca — For other uses, see Maraca (disambiguation). Maracas Maracas Classification idiophones Musicians Machito …   Wikipedia

  • Maracá — Rio Maracá Pour les articles homonymes, voir Maraca. Le rio Maracá est un cours d eau brésilien qui baigne l État d Amapá. Il prend sa source et coule sur la municipalité de Mazagão. Il se jette dans le canal du Nord du delta de l Amazone …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.