Maracas

Maracas

Maracas (tupi/portugiesisch, deutsch „Rumba-Rasseln“ oder „Rumbakugeln“, umgangssprachlich zu „Rasseln“ verkürzt) sind ein Perkussionsinstrument, das zur Instrumentengruppe der Idiophone gehört.

Das Instrument besteht aus einem hohlen Korpus mit einer körnigen Füllung; am Korpus ist ein Handgriff befestigt. Wurden ursprünglich getrocknete Kürbisse als Korpusmaterial verwendet, sind es heute v. a. Holz, Kunststoff oder Leder. Als Füllung dienen getrocknete Pflanzensamen, Schrot oder kleine Kieselsteine.

Maracas werden fast immer paarweise gespielt. Sie werden vom Spieler an den Handgriffen gefasst, in verschiedenen Varianten rhythmisch geschüttelt oder mit den Fingerspitzen geschlagen. So entsteht das charakteristische prasselnde Klangbild des Instruments. Eine seltene Spielvariante ist, nur eine Rassel in der rechten Hand (bei Linkshändern in der linken) zu halten und in die Handfläche der anderen Hand zu schlagen.

Je nach Bauart und verwendeten Materialien ist der Klang von Maracas mehr oder weniger laut und durchdringend. Maracas mit feiner Füllung ermöglichen ein schnelles und exaktes Spiel, wobei die Lautstärke allerdings nicht hoch ist. Instrumente mit grober Füllung sind nicht so akzentuiert zu spielen, haben dafür aber einen raumfüllenden und wesentlich lauteren Klang und eignen sich besonders für "treibende" Rhythmen.

Sofern die beiden Rasseln unterschiedlich klingen, wird die tiefer und kräftiger klingende in der rechten und die höhere in der linken Hand gespielt (bei Linkshändern andersherum).

Einsatzgebiet von Maracas sind hauptsächlich lateinamerikanische Musikstile wie Son, Salsa, Bolero, Samba oder Bossa Nova. Sie lassen sich aber auch in Pop, Rock, Hausmusik und als Spielzeuginstrumente verwenden.

Ein verwandtes Instrument ist der Eggshaker oder Chicken Shake, der kleiner ist und daher eine Alternative z. B. für unterwegs darstellt.

Etymologie

Maraca ist abgeleitet von dem Guaraní-Wort mbaraka.[1]

Quellen

  1. Antonio Guasch: Diccionario Castellano-Guarani, Ediciones Loyola, Asuncion 1978

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maracás — Maracas Maracas (tupi/portugiesisch, deutsch „Rumba Rasseln“ oder „Rumbakugeln“, umgangssprachlich aber oft auch einfach nur als „Rasseln“ bezeichnet) sind ein Perkussionsinstrument, das zur Instrumentengruppe der Idiophone gehört. Das Instrument …   Deutsch Wikipedia

  • maracas — MARACÁS, maracase, s.n. Instrument muzical de percuţie sud american, construit dintr o nucă de cocos care conţine grăunţe şi nisip. – Din sp. maracas. Trimis de claudia, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  maracás s. n., pl. maracáse Trimis de siveco, 10 …   Dicționar Român

  • maracas — [ marakas ] n. m. pl. • 1837; esp. d Argentine maracá ♦ Instrument de percussion, sphères creuses où quelques corps durs sont enfermés et que l on agite pour marquer le rythme. Une paire de maracas. maracas n. m. pl. Instrument de percussion… …   Encyclopédie Universelle

  • Maracas —   [indianisch/portugiesisch, deutsch Rumbakugeln, auch Nüsse], paarig verwendete, mit Steinchen, Schrot, Fruchtkernen u. a. gefüllte kleine Hohlkörper mit Stielen, ursprünglich getrocknete Kürbisse, heute Holz oder Kunststoffkugeln. Die Maracas… …   Universal-Lexikon

  • Maracás —   Municipality and town   Country  Brazil Region Nordeste …   Wikipedia

  • maracas — see MARACA (Cf. maraca) …   Etymology dictionary

  • maracas — UK [məˈrækəz] US [məˈrɑkəz] noun [plural] a pair of musical instruments each shaped like a ball with a handle and filled with beads or beans. You play them by shaking them. Thesaurus: musical instrumentshyponym types of musical… …   Useful english dictionary

  • Maracas — Para el animal, véase Maraca (animal). Maracas tradicionales. Contenido 1 Definición …   Wikipedia Español

  • Maracas — Maraca Pour le flûtiste/chef d orchestre cubain voir : Orlando Maraca Valle; pour le cours d eau brésilien, voir : Rio Maracá. Maracas traditionnels Les maracas[1] sont des instruments de percussion de la fam …   Wikipédia en Français

  • Maracás — est une ville brésilienne de l État de Bahia. Sa population était estimée à 35 990 habitants en 2009. La municipalité s étend sur 2 435 km². Maires …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.