Marina Schuck


Marina Schuck
Marina Schuck

Marina Schuck (* 13. Februar 1981 in Grimma) ist eine deutsche Kanutin.

Marina Schuck, Tochter des Kanu-Olympiasiegers Alexander Schuck und Cousine von Anett Schuck, ist Studentin des Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Leipzig. Sie startet für den SC DHfK Leipzig und wird von Kay Vesely trainiert. Die Kanurennsportlerin gehört zum deutschen A-Kader. Bei der Europameisterschaft 2007 wurde sie mit dem Vierer-Kajak über 1.000m Zweite, bei der Kanurennsport-Weltmeisterschaft 2007 in Duisburg in derselben Klasse und über dieselbe Distanz mit Gesine Ruge, Friederike Leue und Judith Hörmann Dritte. Bei der Europameisterschaft 2008 gewann sie Bronze.

Bei der internen Qualifikation um die Position als Ersatzfahrerin für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking musste Schuck sich Conny Waßmuth geschlagen geben, die später wegen das Ausfalls von Carolin Leonhardt wirklich nach nominiert wurde.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marina Schuck — Medal record Women s canoe sprint World Championships Bronze 2007 Duisburg K 4 1000 m Marina Schuck is a German sprint canoer who has competed since the late 2000s. She won a bronze medal in the K 4 1000 m event at the 2007 ICF Canoe Sprint World …   Wikipedia

  • Schuck — ist der Name folgender Personen: Anett Schuck (* 1970), deutsche Kanutin Jakob Schuck (1831–1890), katholischer Gutsbesitzer und Mitglied des Reichstags des Deutschen Kaiserreichs John Schuck (* 1940), US amerikanischer Schauspieler Marina Schuck …   Deutsch Wikipedia

  • Marina Cherkasova — Eiskunstlaufen Silber 1980 Paare Marina Jewgenjewna Tscherkassowa (russis …   Deutsch Wikipedia

  • Marina Tscherkassowa — Eiskunstlaufen Silber 1980 Paare Marina Jewgenjewna Tscherkassowa (russis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Conny Wassmuth — Conny Waßmuth (* 13. April 1983 in Halle an der Saale) ist eine deutsche Kanurennsportlerin. Die Athletin des SC Magdeburg wurde 2008 Olympiasiegerin im Vierer Kajak. Conny Waßmuth begann beim Halleschen Kanu Club 54 mit dem Kanusport und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaditzsch — Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kanu-WM 2007 — 36. Kanurennsport Weltmeisterschaften Austragungsort Duisburg Teilnehmende Nationen 90 Teilnehmende Athleten ca. 1400 …   Deutsch Wikipedia

  • Kanurennsport-Weltmeisterschaften 2007 — 36. Kanurennsport Weltmeisterschaften Austragungsort Duisburg Teilnehmende Nationen 90 Teilnehmende Athleten ca. 1400 …   Deutsch Wikipedia

  • Sächsischer Kanu-Verband — Der Sächsische Kanu Verband (SKV) ist der Interessenvertreter des organisierten Kanusports im Freistaat Sachsen. Er wurde am 27. Juni 1990 in Döbeln gegründet und ist Mitglied im Deutschen Kanu Verband sowie im Landessportbund Sachsen. Derzeit… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.