Mark to Market

Mark to market (auch Neubewertungsprozess genannt) bezeichnet eine in der Finanzwelt gebräuchliche Bewertungsmethode für den Wert einer Eigenhandelsposition oder eines Portfolios. Bei dieser Methode wird börsentäglich der Marktpreis für eine Position ermittelt um darauf basierend Gewinn und Verlust zu bestimmen und nötigenfalls Sicherheiten im Bankbuch anzupassen. So ist zum Beispiel der endgültige Wert eines Futures, welcher in einigen Monaten abläuft, unbekannt, daher wird zur Buchhaltung der tagesaktuelle Wert auf dem freien Markt bestimmt. Der ursprüngliche Anschaffungspreis der Position spielt dabei keine Rolle.

Besonders wichtig ist diese Methode an der Terminbörse, denn Gewinne und Verluste aus Termingeschäften werden täglich berechnet. Diese Buchgewinne und -verluste werden dann auch unverzüglich auf dem Margin-Konto des Traders berücksichtigt. Diese Anpassung der Margendeckung von offenen Positionen an die sich ändernden Schlusskurse von Futures und/oder Optionen auf den beteiligten Konten nennt man ebenfalls marking to market.

Siehe auch Fair Value (IFRS).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mark to market — (engl. „marktnahe Bewertung“, auch Neubewertungsprozess genannt) ist eine Bewertungsmethode beim Jahresabschluss von Kreditinstituten, die im Grundsatz die Bewertung von Finanzinstrumenten nach dem aktuellen Marktpreis verlangt.… …   Deutsch Wikipedia

  • mark to market — A method of accounting. Marking to market means that the company s balance sheet shows loans and debt instruments at their fair value, which may be higher or lower than cost. Any profits or losses due to any change in value will go to the profit… …   Law dictionary

  • mark-to-market — A method of accounting. Marking to market means that the company s balance sheet shows loans and debt instruments at their fair value, which may be higher or lower than cost. Any profits or losses due to any change in value will go to the profit… …   Law dictionary

  • Mark-to-market — (auch Neubewertungsprozess genannt) bezeichnet eine in der Finanzwelt gebräuchliche Bewertungsmethode für den Wert einer Eigenhandelsposition oder eines Portfolios. Bei dieser Methode wird börsentäglich der Marktpreis für eine Position ermittelt… …   Deutsch Wikipedia

  • mark-to-market — The IRS s practice of calculating gains and losses on open futures positions as of the end of the tax year. In other words, taxpayers open futures positions are marked to the market price as of the end of the tax year and taxes are assessed as if …   Financial and business terms

  • Mark-to-market — The process whereby the book value or collateral value of a security is adjusted to reflect current market value. The New York Times Financial Glossary * * * mark to market UK US noun [U] ACCOUNTING, FINANCE ► the rule that shares, etc. should be …   Financial and business terms

  • mark to market — The process of restating the carrying value of an asset or liability to equal its current market value. Under FAS 115, financial instruments held in trading accounts must be marked to market by increasing income to reflect unrealized gains or by… …   Financial and business terms

  • mark-to-market — noun Assigning a value to an asset equal to the current market price of the asset or one calculated based on related standardised assets for which there is a market …   Wiktionary

  • mark to market — verb To value an asset at its current actual or estimated market price …   Wiktionary

  • mark to market (to) —  Banking term for valuing assets at their market price …   American business jargon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.