Markgrafschaft Antwerpen

Die Markgrafschaft Antwerpen war das Gebiet um die Städte Antwerpen und Breda. Allgemein wird angenommen, dass die Mark ein Ergebnis der Grenzpolitik der Ottonen ist: gemeinsam mit Valenciennes und Ename bildete Antwerpen die militärische Pufferzone an der Westgrenze des Reichs - jenseits der Schelde lag Frankreich. Anfangs erstreckte sich die Mark den Fluss entlang, war möglicherweise mit dem Pagus Renensis identisch. Nachdem Ansfried, der letzte Graf von Toxandrien im Jahr 994 Bischof von Utrecht geworden war, wurde Toxandrien der Markgrafschaft hinzugefügt.

Die Markgrafschaft Antwerpen gehörte anfangs zum Amtslehen des Herzogs von Niederlothringen. 1076 erhielt Gottfried von Bouillon sie als Teil des Erbes seines Onkels, des Herzogs Gottfried IV. der Bucklige, aus den Händen Königs Heinrichs IV.. Nach dem Tod Gottfried von Bouillons (1100) wurde 1101 Heinrich I., Herzog von Limburg und Niederlothringen, zum Markgrafen ernannt, Antwerpen somit wieder dem Amtslehen hinzugefügt. Ihm folgte 1106 Gottfried I. von Löwen als neuer Herzog.

Mit einer kurzen Unterbrechung (1128-1139) waren die Grafen von Löwen und späteren Herzöge von Brabant nun (Titular-)Herzöge von Niederlothringen und damit auch Markgrafen von Antwerpen, so dass die Markgrafschaft nun das Schicksal von Brabant teilte.

1549 wurde die Markgrafschaft Antwerpen von Kaiser Karl V. als eine der Siebzehn Provinzen bezeichnet, was sich aber nicht durchsetzte: wenig später war Antwerpen wieder Teil des Herzogtums Brabant. Nach dem Achtzigjährigen Krieg kam Breda zur Republik der Sieben Vereinigten Niederlande, während Antwerpen an die Spanischen Niederlande fiel.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antwerpen [1] — Antwerpen (Antorf, Anvers, Antwerpia), 1) Provinz in Belgien, sonst das französische Departement beider Nethen, der alten Markgrafschaft A. u. Herrschaft Mecheln entsprechend, zwischen Nord u. SBrabant, Limburg u. OFlandern; 511/2 QM.; 441,180 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antwerpen [1] — Antwerpen, belg. Provinz und ehemalige Markgrafschaft, grenzt im N. an die niederländische Provinz Nordbrabant, im SO. an Limburg, im S. an Südbrabant und im W. an Ostflandern und hat einen Flächenraum von 2831,76 qkm (51,4 QM.). Die Bevölkerung… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Markgrafschaft Brandenburg — Die Mark Brandenburg im Spätmittelalter Brandenburg Preußen unter Johann Sigismund und Friedrich Wilhelm …   Deutsch Wikipedia

  • Markgraf von Antwerpen — Die Markgrafschaft Antwerpen war das Gebiet um die Städte Antwerpen und Breda. Allgemein wird angenommen, dass die Mark ein Ergebnis der Grenzpolitik der Ottonen ist: gemeinsam mit Valenciennes und Ename bildete Antwerpen die militärische… …   Deutsch Wikipedia

  • Eenham — Blick auf die Schelde bei Ename Ename ist ein Dorf an der Schelde in der belgischen Provinz Ostflandern, das heute ein Teil der Stadt Oudenaarde ist. Geschichte In den 1970er Jahren entdeckte man in Ename am rechten Ufer der Schelde die… …   Deutsch Wikipedia

  • Lille (Belgien) — Lille …   Deutsch Wikipedia

  • Margarete von Dampierre — (getauft 13. April 1350; † 16. März 1405 in Arras) war eine der großen Erbinnen ihres Jahrhunderts, die aufgrund der zu erwartenden Erbschaften zweimal durch Heirat Herzogin von Burgund wurde. Die Verbindung zwischen ihr und Herzog Philipp dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Margarethe III. (Flandern) — Margarete von Dampierre (getauft 13. April 1350; † 16. März 1405 in Arras) war eine der großen Erbinnen ihres Jahrhunderts, die aufgrund der zu erwartenden Erbschaften zweimal durch Heirat Herzogin von Burgund wurde. Die Verbindung zwischen ihr… …   Deutsch Wikipedia

  • Siebzehn Provinzen — ist der Name, der ab dem 14. bis zum 16. Jahrhundert für die nördlichen und westlichen Gebiete der Herzöge von Burgund üblich wurde. Karte der Siebzehn Provinzen (1477) Dabei handelt es sich um Die Grafschaft Artois Die Grafschaft Flandern mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Deux-Nèthes — Landkarte der Departements in der heutigen Benelux Region Deux Nèthes (niederländisch: Twee Nethen) ist ein ehemaliges französisches Département, das von 1795 bis 1810 bestand. Benannt wurde das Département nach zwei Armen des Flusses Nete. Es… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.