Mars (Mythologie)


Mars (Mythologie)
Ares Ludovisi, römische Kopie nach einem griechischen Original von ca. 320 v. Chr., Ergänzungen von Gian Lorenzo Bernini

Mars war ein Gott im antiken Italien, vor allem in Rom. Er wurde später mit dem griechischen Ares gleichgesetzt, unterschied sich von diesem aber durch seine größere Bedeutung und die lebhaftere kultische Verehrung; er ist neben Jupiter der wichtigste römische Gott. Die Namen „Ares“ und „Mars“ könnten auch etymologisch verwandt sein.

Außer in Rom wurde Mars an zahlreichen Orten Italiens verehrt; das Volk der Marser leitete von ihm sogar seinen Namen ab. In Rom bildete Mars zusammen mit Jupiter und Quirinus eine Götterdreiheit. In der Gründungslegende Roms ist Mars der Vater der Zwillinge Romulus und Remus und somit Ahnherr der Römer. Der Monat März, bei den Römern ursprünglich der erste Monat des Jahres, war dem Mars geweiht.

Unter griechischem Einfluss wurden auch mythologische Erzählungen über den Gott analog zu Ares konstruiert; demnach sei er Sohn der Juno gewesen. Juno sei an einer Orchidee vorbeigegangen, die verblühte und Juno war mit Mars schwanger.[1]

Wie Ares galt Mars als Gott des Krieges, aber gewisse Einzelheiten in seinem Kult deuten auch darauf, dass er als Agrargottheit mit dem Gedeihen der Vegetation verbunden wurde.[2] Priester des Mars in Rom war der Flamen Martialis; außerdem führten die Salii Palatini Kulthandlungen für ihn durch. Beim Fest des Mars (wie auch des Quirinus) zog die Tanzpriesterschaft (lat.pl: salii, „Springer“, „Tänzer“) in alter Kriegsbekleidung singend und tanzend durch Rom. Ursprünglich wurde Mars außerhalb der Stadt, auf dem nach ihm benannten Marsfeld (Campus Martius) verehrt, bis Augustus einen Tempel des Mars Ultor (der „Rächer“, nämlich an den Mördern Caesars) auf seinem Forum errichten ließ.

Im März und im Oktober fanden dem Mars zu Ehren in Rom Prozessionen auf dem Marsfeld statt. Spiele zu seinen Ehren gab es am 12. Mai und am 1. August. Geopfert wurden ihm am 15. Oktober Pferde, bei den Suovetaurilia auch Rinder. Dem zweiten König von Rom, Numa Pompilius, soll Mars persönlich erschienen sein. Als in die Schlacht Ziehender führte Mars den Beinamen Gradivus. Der zweite römische Kriegsgott, Quirinus, galt später mitunter nur als andere Erscheinungsform des Mars.

Nach Mars wurde der dritte Wochentag Martis dies genannt, daher it. martedi, frz. mardi und alb. e martë. Die Germanen setzten ihn mit Tiu gleich, daher dt. Dienstag. Im keltischen Raum wurde Mars mit zahlreichen einheimischen Göttern identifiziert.

Attribut des Mars ist die Lanze, gezeigt wird er auch mit Helm und Schild sowie Schwert. Zeichen des Mars ist ein Kreis mit einem nach rechts oben gerichtetem Pfeil, auch als Symbol der Männlichkeit bekannt. Ihm heilig sind Wolf, Stier, Pferd, Greifvögel, Geier, Hahn und Specht sowie das Gras. Der lateinische Name „Marcus“ bedeutet „dem Mars geweiht“.

Der rote Planet Mars ist nach diesem Gott benannt. Und hat etwas einen eindeutig kriegerischen Zusammenhang, spricht man heute noch von „martialisch“, also „dem Gott Mars zugehörig“.

Literatur

Weblinks

 Commons: Mars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. Ovid, Fasti 5, 229–260.
  2. Vgl. Cato, de agri cultura 141. wo Mars bei einer rituellen Reinigung der Äcker angerufen wird.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mars (Mythologie) — Pour les articles homonymes, voir Mars. Mars …   Wikipédia en Français

  • Mars (Mythologie) — Mars (Mythologie), griechisch Ares, des Zeus und der Here kriegs und schlachtenfreudiger Sohn, der auf goldgeschirrter Biga (Zweigespann), mit hochgehobener Lanze in das wilde Schlachtgetümmel fährt. Zahlreich sind seine Thaten; oft mischte er… …   Damen Conversations Lexikon

  • Mars (mythologie) — Pour les articles homonymes, voir Mars. Mars Arès …   Wikipédia en Français

  • Mars (dieu romain) — Mars (mythologie) Pour les articles homonymes, voir Mars. Mars …   Wikipédia en Français

  • MARS — steht für: Mars (Mythologie), der Kriegsgott im antiken Italien, insbesondere in Rom, Namensgeber des Monats „März“ Mars (Planet), der vierte Planet unseres Sonnensystems, nach dem römischen Kriegsgott benannt der Name mehrerer Raumsonden zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Mars — steht für: Mars (Mythologie), Kriegsgott im antiken Italien Mars (Planet), der vierte Planet unseres Sonnensystems Mars (Schokoriegel), eine Süßware Mars Incorporated, US amerikanischer Nahrungsmittelkonzern Mars Deutschland, Deutsches… …   Deutsch Wikipedia

  • Mythologie Romaine — La mythologie romaine est l ensemble des légendes et des mythes de la Rome antique. D origine indo européenne, la mythologie romaine a emprunté au fil des siècles des conceptions religieuses et culturelles aux pays qui ont été peu à peu intégrés… …   Wikipédia en Français

  • Mythologie latine — Mythologie romaine La mythologie romaine est l ensemble des légendes et des mythes de la Rome antique. D origine indo européenne, la mythologie romaine a emprunté au fil des siècles des conceptions religieuses et culturelles aux pays qui ont été… …   Wikipédia en Français

  • MARS — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres   Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • Mars, film — Mars Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres   Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.