Mati Unt

Mati Unt (* 1. Januar 1944 im Dorf Linnamäe, Kreis Jõgeva/Estland; † 22. August 2005 in Tallinn) war ein estnischer Schriftsteller, Theaterregisseur, Übersetzer und Literaturwissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Mati Unt besuchte von 1951 bis 1958 die Dorfschule von Leedimäe (Kreis Jõgeva) und legte 1962 sein Abitur in Tartu ab. Bis 1967 studierte er estnische Philologie an der Universität Tartu.

1966–1972 arbeitete Mati Unt am Theater Vanemuine in Tartu, 1975–1981 am Jugendtheater als dessen literarischer Leiter. 1981-1991 war er Regisseur am Jugendtheater und 1992–2003 Regisseur am Draamateater in Tallinn. Danach war er als freischaffender Künstler in Tallinn tätig.

Mati Unt schrieb mehr als fünfzehn Romane und Erzählungen sowie zehn Theaterstücke. Daneben zählen Inszenierungen und Filmdrehbücher zu seinem großen literarischen Werk. Er gilt als einer der innovativsten und produktivsten Schriftsteller der estnischen Moderne und Postmoderne.

Mati Unt ist Träger zahlreicher Auszeichnungen, unter anderem des nach Friedebert Tuglas benannten Literaturpreises (1976), des Juhan Smuul Preises (1978) und des Kulturpreises der Republik Estland (2001).

Romane und Erzählungen

  • "Hüvasti, kollane kass" (1963)
  • "Võlg" (1967)
  • "Elu võimalikkusest kosmoses" (1967)
  • "Mõrv hotellis" (1969)
  • "Kuu nagu kustuv päike" (1971)
  • "Mattias ja Kristiina" (1974)
  • "Via regia" (1975)
  • "Must mootorrattur" (1976)
  • "Sügisball" (1979, deutsch Herbstball 1987)
  • "Räägivad ja vaikivad" (1985)
  • "Öös on asju" (1990)
  • "Doonori meelespea" (1990)
  • "Tere, kollane kass!" (1992)
  • "Brecht ilmub öösel" (1996)

Theaterstücke

  • "See maailm või teine" (1966)
  • "Phaethon, päikese poeg" (1968)
  • "Viimnepäev" (1972)
  • "Kolm põrsakest ja hea hunt" (1973)
  • "Good-by, baby" (1975)
  • "Kümme neegrit" (1976)
  • "Peaproov" (1977)
  • "Vaimude tund Jannseni tänaval" (1984)
  • "Huntluts" (1999; nach Motiven von Oskar Luts)
  • "Graal!" (2001)
  • "Meister ja Margarita" (2001, nach Motiven von Michail Bulgakow)
  • "Vend Antigone, ema Oidipus" (2006, nach Motiven von Sophokles und Euripides)

Daneben Übersetzungen aus dem Deutschen und zahlreiche renommierte Inszenierungen an verschiedenen Theatern.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mati Unt — (January 1, 1944 Linnamäe village, Saare Parish, Jõgeva County, Estonia August 22, 2005, Tallinn) was an Estonian writer, essayist and theatre director. Unt s first novel, written at the age of 18 after having finished high school, was Hüvasti,… …   Wikipedia

  • UNT — ist der Nachname folgender Personen: Mati Unt (1944–2005), estnischer Schriftsteller UNT ist die Abkürzung für: University of North Texas Universidad Nacional de Tucumán, argentinische Universität …   Deutsch Wikipedia

  • Mati — may refer to: University MATI Moscow State Aviation Technological University, Russian University of Technology Geography Mati, Davao Oriental, city in Davao Oriental, Philippines Mati, Greece, village in Attica, Greece Mati, Nepal, village… …   Wikipedia

  • Mati — ist eine Form von Matthias und der Name von Mati Klarwein (1932–2002), deutscher Maler Mati Unt (1944–2005), estnischer Schriftsteller Matías Fernández, chilenischer Fußballer Orte Mati (马蹄藏族乡), eine Nationalitätengemeinde der Tibeter im… …   Deutsch Wikipedia

  • Unt — ist der Nachname folgender Personen: Mati Unt (1944–2005), estnischer Schriftsteller UNT ist die Abkürzung für: University of North Texas Universidad Nacional de Tucumán, argentinische Universität Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste estnischer Spielfilme — Diese Liste estnischer Spielfilme ist ein chronologisches Verzeichnis der in Estland hergestellten estnischsprachigen Spielfilme, Animationsfilme und Musikfilme. Bei Animationsfilmen werden unter der Rubrik Schauspieler die wichtigsten Sprecher… …   Deutsch Wikipedia

  • Estnische Schriftsteller — A Johannes Aavik (1880–1973) Artur Adson (1889–1977) August Alle (1890–1952) Artur Alliksaar (1923–1966) Betti Alver (1906–1989) August Annist (1899 1972) Ansomardi (1866 1915) Aleksander Antson (1899–1945) Harri Asi (* 1922) Elisabeth Aspe… …   Deutsch Wikipedia

  • Estnischer Autor — A Johannes Aavik (1880–1973) Artur Adson (1889–1977) August Alle (1890–1952) Artur Alliksaar (1923–1966) Betti Alver (1906–1989) August Annist (1899 1972) Ansomardi (1866 1915) Aleksander Antson (1899–1945) Harri Asi (* 1922) Elisabeth Aspe… …   Deutsch Wikipedia

  • Estnischer Schriftsteller — A Johannes Aavik (1880–1973) Artur Adson (1889–1977) August Alle (1890–1952) Artur Alliksaar (1923–1966) Betti Alver (1906–1989) August Annist (1899 1972) Ansomardi (1866 1915) Aleksander Antson (1899–1945) Harri Asi (* 1922) Elisabeth Aspe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.