Matthew Festing

Fra’ Matthew Festing

Fra’ Matthew Festing OBE (* 30. November 1949 in Northumberland, England, als Robert Matthew Festing) ist seit dem 11. März 2008 auf Lebenszeit gewählter 79. Großmeister des Malteserordens.[1] Sein voller Titel lautet „Seine Hoheit und Eminenz, Fra’ Matthew Festing, Fürst und Großmeister des Souveränen Ritter- und Hospitalordens des Hl. Johannes von Jerusalem, von Rhodos und von Malta“.[2]

Inhaltsverzeichnis

Familie

Matthew Festing ist in Ägypten, Malta und Singapur aufgewachsen, wo sein Vater, Sir Francis Festing, als hoher britischer Offizier zuletzt von 1958 bis 1961 als Feldmarschall und Chef des Imperialen Generalstabes, tätig war. Seine Mutter ist Mary Cecilia, älteste Tochter von Cuthbert David Giffard Riddell, Swinburne Castle, Northumberland.

Er stammt vom Seligen Adrian Fortescue (einem Cousin Thomas Boleyns) ab, der als Malteserritter 1539 den Märtyrertod im Tower of London erlitt.

Leben

Schule und Studium absolvierte Festing am Ampleforth College der Benediktiner in York und am St. John’s College in Cambridge, wo er in Geschichte promoviert wurde. Seinen Militärdienst leistete er bei den Grenadier Guards ab und bekleidet den Rang eines Obersten der Reserve. Danach arbeitete er als Kunstsachverständiger in einem internationalen Auktionshaus.

Zeitweise war Festing Deputy Lieutenant von Königin Elisabeth II. in der Grafschaft Northumberland.

Ordensleben

Großmeisterwappen Matthew Festings

1977 wurde Festing in den Souveränen Malteserorden aufgenommen und legte 1991 die ewigen Gelübde ab. Damit wurde er Professritter und Mönch im Sinne des Kirchenrechts. Bis zu seiner Wahl zum Großmeister war er seit 1993 der erste Großprior seit der Reformation des 1993 wiedererrichteten Großpriorats von England. In dieser Funktion leitete er humanitäre Hilfseinsätze in Bosnien, Serbien, Kroatien und im Kosovo sowie die jährlichen Krankenwallfahrten der Delegation von Großbritannien nach Lourdes.

Fra’ Matthew wurde am 11. März 2008 vom Großen Staatsrat,[2] der in der Magistralvilla des Ordens auf dem Aventin in Rom zusammengetreten war, gewählt. Nach der Wahl und der Annahme der Wahl legte der neue Großmeister vor dem Großen Staatsrat und dem Kardinalpatron des Malteserordens, Pio Kardinal Laghi, den Eid ab und hatte damit sein Amt angetreten.

Ehrungen und Auszeichnungen

Weblinks

 Commons: Matthew Festing – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Orderofmalta.org, abgerufen am 13. März 2008
  2. a b Verfassung des Ordens
  3. Offizieller Besuch des rumänischen Staatspräsidenten
  4. Ehrenbürger
  5. Offizieller Besuch des Fürsten von Monaco, Albert II.
  6. Staatsbesuch des Großmeisters in Portugal
  7. Path to Peace-Peis 2011 für Fra´ Matthew Festing


Vorgänger Amt Nachfolger
Fra’ Andrew Bertie Großmeister des Malteserordens
Seit 2008
-

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Matthew Festing — Fra Matthew Festing Prince and Grand Master of the Order of Malta (more) Fra Matthew reads the prayer for the Order in the Merton College Chapel (Oxford, UK) …   Wikipedia

  • Matthew Festing — Su Alteza Eminentísima Frey Matthew Festing Príncipe y Gran Maestre de la Orden de Malta Fra Matthew Festing, 79º Príncipe y Gran Maestre …   Wikipedia Español

  • Matthew Festing — Fra Matthew Festing Son Altesse éminentissime Matthew Festing (né le 30 novembre 1949 à Northumberland) est le 79e et actuel grand maître de l Ordre de Malte. Biographie …   Wikipédia en Français

  • Fra' Matthew Festing — Fra’ Matthew Festing Wappen des Großmeisters Fra Matthew Festing Fra’ Matthew Festing (* als Robert Matthew Festing am …   Deutsch Wikipedia

  • Festing — ist der Name folgender Personen: Heinrich Festing (* 1930), von 1972 bis 2002 Generalpräses des Kolpingwerks und Rektor der Minoritenkirche zu Köln Matthew Festing (* 1949), britischer Großmeister des Malteserordens Michael Christian Festing… …   Deutsch Wikipedia

  • Francis Festing — Infobox Military Person name= Sir Francis Festing lived=28 February 1902 3 August 1976 caption=Field Marshal Sir Francis Festing Crown Copyright nickname= placeofbirth= Dublin, Ireland placeofdeath= Hexham, Northumberland… …   Wikipedia

  • Gemeinschaft junger Malteser — Dieser Artikel erläutert den römisch katholischen Malteserorden. Für die gemeinsame Geschichte des Johanniter /Malteserordens bis zur Reformation siehe Geschichte des Johanniterordens. Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Genossenschaft der Rheinisch-Westfälischen Malteser Devotionsritter — Dieser Artikel erläutert den römisch katholischen Malteserorden. Für die gemeinsame Geschichte des Johanniter /Malteserordens bis zur Reformation siehe Geschichte des Johanniterordens. Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Großmagisterium — Dieser Artikel erläutert den römisch katholischen Malteserorden. Für die gemeinsame Geschichte des Johanniter /Malteserordens bis zur Reformation siehe Geschichte des Johanniterordens. Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Magistralpalast — Dieser Artikel erläutert den römisch katholischen Malteserorden. Für die gemeinsame Geschichte des Johanniter /Malteserordens bis zur Reformation siehe Geschichte des Johanniterordens. Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.