Max Rudolf Lehmann


Max Rudolf Lehmann

Max Rudolf Lehmann (* 18. September 1886 in Leuben; † 31. Oktober 1965) war ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler.

Leben

Lehmann entstammte aus einer Pfarrerfamilie aus Sachsen und begann nach seiner Schulausbildung ein Studium des Hütteningenieurwesens. 1916 promovierte er an der TH Aachen zum Dr.-Ing.. Drei Jahre später promovierte er bei Fritz Schmidt in Frankfurt am Main mit einer Arbeit über das Rechnungswesen auf Bleihütten. 1920 erhielt er die Lehrberechtigung für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Frankfurt am Main. Ebenfalls 1920 habilitierte er an der TH Dresden und war dort Dozent bis zu einem Ruf an die Hochschule für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Nürnberg. In Nürnberg wurde er Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre. 1954 emeritierte er.

Werke

  • "Industriekalkulation", Essen 1964,
  • "Methoden und Technik der Betriebsstatistik", Essen 1960
  • "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre", Wiesbaden 1956
  • "Gerechtigkeit im Wirtschaftsleben", Nürnberg 1955
  • Die Stellung der Betriebswirtschaftslehre im Rahmen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. In: Wirtschaft und Gesellung. Festschrift für Hans Proesler zu seinem 65. Geburtstage. Hrsg. von Max Rudolf Lehmann. Erlangen: Palm & Enke, 1953, VII, 292 S. (Beiträge zur Lehre von den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften)

Literatur

  • Erich Schäfer: "Max Rudolf Lehmann gestorben", ZfhF 1966, S. 362-363

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lehmann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name leitet sich ab von Lehnsmann, Besitzer eines landwirtschaftlichen Lehnguts. Im 18. Jahrhundert tritt er vor allem in zwei mehr oder weniger geschlossenen Verbreitungsgebieten auf.… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Lehmann — ist der Name folgender Personen: Max Lehmann (Historiker) (1845–1929), deutscher Historiker Max Rudolf Lehmann (1886–1965), deutscher Wirtschaftswissenschaftler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung me …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Hellmuth Ostermann — Max Hellmuth Ostermann …   Wikipedia

  • Max Stotz — Born 13 February 1912(1912 02 13) Mannswörth …   Wikipedia

  • Max Wünsche — Born 20 April 1914 Kittlitz …   Wikipedia

  • Max Sachsenheimer — Born 5 December 1909(1909 12 05) Mühlbach/ …   Wikipedia

  • Max Schäfer — Born 17 January 1907 Karlsruhe, Germany Died …   Wikipedia

  • Max Simon — Born 16 January 1899(1899 01 16) Breslau, German Empire …   Wikipedia

  • Max Wandrey — Born 8 April 1910(1910 04 08) Hamburg Died 21 February 1945(1945 02 21) (aged 34) Krauschwitz Alleg …   Wikipedia

  • Max Reinwald — Born 1 September 1903 Hagelstadt Died 8 June 1969(1969 06 08) (aged 65) Regensburg Allegiance …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.