Meeresforschung (Zeitschrift)


Meeresforschung (Zeitschrift)

Meeresforschung: Reports on marine research war eine wissenschaftliche Zeitschrift, welche unter diesem Namen von 1976/1977 (Nr. 25) bis 1990/1991 (Nr. 33) von der Deutsche Wissenschaftliche Kommission für Meeresforschung mit Sitz in Hamburg und Berlin herausgegeben und vom Paul Parey Verlag in Hamburg veröffentlicht wurde. 1991 wurde die Publikation der Zeitschrift eingestellt. Ihre Bezugsnummern waren: ISSN 0341-6836, OCLC: 4048873.

Die ersten 24 Ausgaben, von der Ausgabe Nr. 1 (1919/23(1925)) bis zur Ausgabe Nr. 24 (1975/1976), erschienen unter dem Namen Berichte der Deutschen Wissenschaftlichen Kommission für Meeresforschung, und zwar bis 1964/1965 in Stuttgart.

Seit 1994/1995 (No. 42) führte die von der Deutschen Kommission für Meeresforschung der Bundesforschungsanstalt für Fischerei (Stuttgart + Jena + New York) und/oder dem Bundesforschungszentrum für Fischerei (Hamburg) herausgegebene Zeitschrift Archive of fishery and marine research (printed: ISSN 0944-1921) die Tradition der Zeitschrift wie auch zweier anderer fort. Dieses Periodikum wiederum ist im Jahre 2005 in der von Verlag Blackwell herausgegebenen Zeitschrift Journal of Applied Ichthyology aufgegangen.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meeresforschung — Der Begriff Meeresforschung bezeichnet: eine wissenschaftliche Forschungsrichtung zur Erforschung der Meere, siehe Meereskunde die wissenschaftliche Zeitschrift Meeresforschung, siehe Meeresforschung (Zeitschrift) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Hansa (Zeitschrift) — Hansa – International Maritime Journal Fachgebiet Schifffahrt Sprache deutsch/englisch Verlag Schiffahrts Verlag HANSA GmbH Co. KG …   Deutsch Wikipedia

  • Mare (Zeitschrift) — Der Sandthorquaihof, Sitz von Verlag und Redaktion Detail des Gebäudes mare (lateinisch, italienisch: Meer) ist eine sechs Mal im Jahr erscheinende Kultur und Reisezeitschrift aus dem „dreiviertel verlag“ i …   Deutsch Wikipedia

  • mare (Zeitschrift) — Der Sandthorquaihof, Sitz von Verlag und Redaktion Detail des …   Deutsch Wikipedia

  • List of Cumacea literature — Extensive literature list on Cumaceans. Contents: Top · 0–9 · A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipedia

  • Journal of Applied Ichthyology — The Journal of Applied Ichthyology (ISSN 0175 8659; Online ISSN 1439 0426) is a scientific journal on ichthyology, marine biology and oceanography, the continuation of several differently named journals on these subjects. It is the… …   Wikipedia

  • Fehrmoor — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Fishtown — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Fridtjof Nansen — (1893) Nansens Signatur …   Deutsch Wikipedia

  • Leherheide — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.