Mehrschichtrohr

Aufbau eines Mehrschichtverbundrohres

Mehrschichtverbundrohre sind Rohre, die sich aus verschiedenen Materialien zusammensetzen. Sie bestehen im Kern aus Aluminium (4 mm), der zusammen mit einer Haftschicht beidseitig durch Polyethylen (beispielsweise PE-X, Polyethylen vernetzt) umgeben ist. Es gibt Rohre mit einem Außendurchmesser von 14, 16, 18, 20, 26 bis zu 110 mm, die Wandstärke erreicht dimensionsabhängig 2 bis 10 mm.

Verarbeitung

Die Mehrschichtverbundrohre sind im Gegensatz zu reinen Kunststoffrohren sehr leicht zu biegen. Durch die Aluminium-Zwischenschicht sind die Rohre unter anderem für Sauerstoff undurchlässig; somit gibt es keinen Sauerstoffeintrag ins Heizwasser und keine wasserseitige Korrosion in ungeschützten Stahlteilen wie Heizkörpern und Heizkesseln. Die Rohre sind formstabil, haben ein geringes Gewicht, sind einfach zu verlegen und eignen sich für fast alle Arten von Installationen, wie beispielsweise Heizung, Sanitär, thermoaktive Bauteilaktiverung, Fußboden- und Wandheizungen, Druckluftversorgung, industrieller Rohrleitungsbau und seit 2008 auch für die Gasversorgung.

Je nach Hersteller werden Press-, Schraubverbindungen und Schiebehülsentechnik verwendet. Für erstere braucht man spezielle Zangen, um einen hohen Pressdruck zu erzeugen. Die Schraubverbindungen hingegen lassen sich wieder lösen. Da die für Press- und Schiebehülsentechnik benötigten Werkzeuge sehr teuer sind, sind Schraubverbindungen die preislich günstigste Lösung. Schiebehülsensyteme verwenden keine O-Ringe zur Dichtung.

Haltbarkeit

Bislang gibt es noch keine Erfahrungswerte, wieviele Jahre solche Systeme dicht sind, da sie erst seit 1990 eingesetzt werden. Hingegen sind die Schnelligkeit der Verarbeitung sowie die Flexibilität der Verlegung der große Vorteil bei diesen Rohren.

Normen und Standards

  • DIN 16836 – Mehrschichtverbundrohre - Polyolefin-Aluminium-Verbundrohre - Allgemeine Anforderungen und Prüfungen
  • DIN 16837 – Mehrschichtverbundrohre - Mehrschicht-Kunststoffverbundrohre - Allgemeine Anforderungen und Prüfungen

Wikimedia Foundation.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.