Miettunen

Martti Miettunen

Martti Juhani Miettunen (* 17. April 1907 in Simo, Lappland; † 19. Januar 2002 in Kauniainen) war ein finnischer Politiker und zweimaliger Ministerpräsident.

Inhaltsverzeichnis

Politische Laufbahn

Abgeordneter, Minister und Gouverneur

Miettunen absolvierte ein Studium der Landwirtschaftswissenschaften und begann seine politische Laufbahn 1945 mit der Wahl zum Abgeordneten des Reichstags. Dort vertrat er bis 1958 die Interessen des Landbundes. In den folgenden Jahrzehnten war er zugleich mehrmals Landwirtschaftsminister in den Kabinetten von Urho Kekkonen (1951 bis 1953), Karl-August Fagerholm (1956 bis 1957 sowie 1958 bis 1959) sowie Mauno Koivisto (1968 bis 1970). Im Kabinett von Fagerholm war er zusätzlich 1956 bis 1957 Finanzminister.

Miettunen war vom 14. November 1958 bis 1973 Gouverneur der Provinz Lappland.

Ministerpräsident 1961–1962 und 1975–1977

Am 14. Juli 1961 wurde Miettunen erstmalig Premierminister. Als solcher leitete er bis zum 13. April 1962 ein Kabinett dem ausschließlich Minister des Landbundes angehörten.

Am 30. November 1975 wurde er zum zweiten Mal Premierminister einer Koalitionsregierung, der Minister seines 1965 zur Zentrumspartei (KESK umbenannten Landbundes sowie der Sozialdemokratischen Partei (SDP), der Finnischen Volksdemokratischen Liga (SKDL), der Schwedischen Volkspartei (SFP-RKP) sowie der Liberalen Volkspartei (LKP) angehörten. Miettunen bot jedoch wegen Meinungsverschiedenheiten mit dem Vorsitzenden der kommunistischen SKDL Aarne Saarinen, dem sich letztlich auch die SDP anschloss, im September 1976 Präsident Kekkonen seinen Rücktritt an. Dieser beauftragte ihn jedoch mit der Bildung einer Minderheitsregierung aus Ministern der KESK, SFP und LKP. Am 15. Mai 1977 trat Miettunen jedoch endgültig als Premierminister zurück und wurde in diesem Amt durch Kalevi Sorsa abgelöst.

Biographische Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Martti Miettunen — Martti Juhani Miettunen (* 17. April 1907 in Simo, Lappland; † 19. Januar 2002 in Kauniainen) war ein finnischer Politiker und zweimaliger Ministerpräsident. Inhaltsverzeichn …   Deutsch Wikipedia

  • Martti Miettunen — Prime Minister of Finland In office July 14, 1961 – April 13, 1962 Deputy Eemil Luukka Preceded by …   Wikipedia

  • Martti Miettunen's first cabinet — was the 46th government of Republic of Finland. Cabinet s time period was from August 14, 1961 to April 13, 1962. It was Minority government. Assembly Minister Period of office Party Prime Minister Martti Miettunen August 14, 1961 April 13, 1962… …   Wikipedia

  • Martti Miettunen — Primer Ministro de Finlandia …   Wikipedia Español

  • Eino Oskari Uusitalo — (* 1. Dezember 1924 in Soini) ist ein finnischer Politiker und ehemaliger Ministerpräsident. Politische Laufbahn Uusitalo begann seine politische Laufbahn 1955 mit der Wahl zum Abgeordneten des Finnischen Parlaments. Dort vertrat er bis 1983 die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liinamaa — Keijo Antero Liinamaa (* 6. April 1929 in Mänttä, † 28. Juni 1980 in Helsinki) war ein finnischer Politiker und Premierminister. Studium und Gewerkschaftsfunktionär Liinamaa absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaften. Anschließend war er… …   Deutsch Wikipedia

  • Luukka — Eemil Vihtori Luukka (* 1. Dezember 1892 in Muolaa; † 1. Juni 1970 in Valkeakoski) war ein finnischer Politiker. Luukka begann seine politische Laufbahn 1936 mit der Wahl zum Abgeordneten des Reichstages. Dort vertrat er bis 1967 die Interessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sukselainen — Vieno (Väinö) Johannes Sukselainen (* 12. Oktober 1906 in Paimio; † 6. April 1995 in Lohja) war ein finnischer Politiker und Ministerpräsident. Inhaltsverzeichnis 1 Studium und berufliche Laufbahn 2 Politische Laufbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Parlamentswahlen in Finnland 1975 — Die 27. Parlamentswahlen in Finnland fanden am 21. September und 22. September 1975 statt. Nach dem Rücktritt des Sozialdemokraten Kalevi Sorsa hatte Staatspräsident Urho Kekkonen Neuwahlen anordnen lassen. Großer Verlierer der Wahl war die… …   Deutsch Wikipedia

  • Список премьер-министров Финляндии — Премьер министр Финляндии фин. Pääministeri швед. Statsminister …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.