Mikroriss

Haarrisse sind sehr feine Risse in Bauteilen bzw. deren Oberflächen, in Werkstücken[1] oder im Knochengewebe von Lebewesen. Die Ursachen ihrer Entstehung sind vielfältig. Haarrisse sind unerwünscht aber häufig nicht vermeidbar und werden oft als Materialfehler klassifiziert. Sie sind statisch kritisch bei Ausmaßen, wenn selbsttragende Elemente wie Fundamente oder Flugkörper betroffen sind. Hierbei kann es zu einer Kettenreaktion, d.h. Zusammenbruch des Objekts oder sonstigen Schäden wie Eindringen schädlicher Stoffe oder das Austreten von Stoffen, chemische Reaktionen usw. kommen. Bei Bauwerken, die hydrostatischen oder hydrodynamischen Belastungen ausgesetzt sind, kann es infolge von flüssigkeitserzeugten Druckspannungen in Haarrissen zu deren Vergrößerung und schließlich zum Bauwerksversagen kommen.

Diagnostiziert werden Haarrisse entweder durch Inaugenscheinnahme oder durch bildgebende Verfahren wie Ultraschall oder Röntgendurchleuchtung.


Inhaltsverzeichnis

Haarrisse in der Bautechnik

Bei Bauteilen aus Beton, in geputzten Oberflächen und in Anstrichen gelten Risse als Haarrisse, soweit sie nicht weiter als 0,2mm sind. Sie treten als Netzrisse mit Netzweiten von 1 bis 10cm auf und werden als Schwundrisse bezeichnet, soweit ihre Ursache auf rapide Austrocknung des ehemals feuchten Baumaterials zurückzuführen ist.

Im Falle der Einwirkung impulsartiger Wasserdruckkräfte (u.a. Druckschlag, Druckstoß) auf wassergefüllte Fehlstellen kann es bei stoßwellenartiger Fortleitung in/an Bauwerksoberflächen zu örtlichen Absprengungen kommen.

Haarrisse in der Werkstofftechnik

Bei Rissen in Werkstücken wird ein Verbund mechanisch gespalten, so dass ein Schaden entsteht. Von Bedeutung in der Gießereitechnik, beim Stahlbau, in der Schweißtechnik und im Karosseriebau.

Haarrisse in der Medizin

Auch in Körperteilen von Lebewesen können Haarrisse entstehen. Häufig sind sie bspw. in den Knochen von Wirbeltieren.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://www.giessereilexikon.de/index.php?id=1082&backPID=1074&tx_faq_faq=261

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rosanilin — Strukturformel Fuchsin (links) und Parafuchsin (rechts) Allgemeine …   Deutsch Wikipedia

  • Zwischenstufengefüge — Bainit (benannt nach dem US amerikanischen Metallurgen Edgar C. Bain) ist ein Gefüge, das bei der Wärmebehandlung von kohlenstoffhaltigem Stahl durch isotherme Umwandlung oder kontinuierliche Abkühlung entstehen kann. Synonym zu Bainit wird im… …   Deutsch Wikipedia

  • МЕЖКРИСТАЛЛИЧЕСКАЯ ТРЕЩИНА — дефект в виде разрыва тела отливки при ее охлаждении в форме, образующийся на границах первичных зерен аустенита в температурном интервале распада. Межкристаллическая трещина в изломе термически обработанной пробы (отливки) имеет вид сглаженных… …   Металлургический словарь

  • межкристаллическая трещина — Дефект в виде разрыва тела отливки при охлаждении отливки в форме на границах первичных зерен аустенита в температурном интервале распада. Примечание Межкристаллическая трещина в изломе термически обработанной пробы (отливки) имеет вид сглаженных …   Справочник технического переводчика

  • Межкристаллическая трещина — 30 . Межкристаллическая трещина D. Mikroriss, Korngrenzenriss E. Intercrystalline crack F. Fissure intercristallique Дефект в виде разрыва тела отливки при охлаждении отливки в форме на границах первичных зерен аустенита в температурном интервале …   Словарь-справочник терминов нормативно-технической документации

  • ГОСТ 19200-80: Отливки из чугуна и стали. Термины и определения дефектов — Терминология ГОСТ 19200 80: Отливки из чугуна и стали. Термины и определения дефектов оригинал документа: 42 . Вскип Ндп. Кип Дефект в виде скопления раковин и наростов, образовавшихся вследствие парообразования в местах переувлажнения литейной… …   Словарь-справочник терминов нормативно-технической документации


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.