Minipressen-Messe

Die Mainzer Minipressen-Messe (MMPM) bietet alle zwei Jahre in der Gutenberg-Stadt Mainz für vier Tage einen Treffpunkt der Minipressen, Kleinverlage, der Handpressendrucker, Buchkünstler und Autoren. Veranstaltet wird sie von der Stadt Mainz und ausgerichtet vom Mainzer Minipressen-Archiv "MMPA" des Gutenberg-Museums. In ihrer heutigen Form wurde sie 1970 von Norbert Kubatzki, einem Mainzer Kleinverleger, aus der Taufe gehoben. 90 Aussteller zeigten im Mainzer Schloss ihre Bücher, Drucke und Zeitschriften, rund 9.000 Besucher kamen. Inzwischen wurde sie mit etwa 360 ausstellenden Kleinverlagen und durchschnittlich 10.000 Besuchern zur größten Buchmesse der Kleinverlage und künstlerischen Handpressen in Europa. Sie findet alle zwei Jahre statt - jeweils im ungeraden Jahr - öffnet an Christi Himmelfahrt und dauert bis zu dem darauf folgenden Sonntag. Eingebunden ist sie auch in den Kultursommer Rheinland-Pfalz.

Die Idee zu einer derartigen Messe hatte allerdings bereits 1953 Victor Otto Stomps, der selbst Inhaber der Verlage Rabenpresse, Eremitenpresse und Neue Rabenpresse war. Über die Idee zur Messe kam Stomps jedoch nicht hinaus. Es dauerte weitere zehn Jahre, bis der Herausgeber der Kyklos-Presse sich des Projektes annahm. 1963 griff er es auf und veranstaltete in Frankfurt am Main die 1. Literarische Pfingstmesse. Vorgestellt wurden erstmals Publikationen der Underdogs und Selberdrucker. 1964 folgte die zweite literarische Pfingstmesse, 1968 die dritte. Die Messe sollte die "aktuellen, literarischen, künstlerischen und politischen Tendenzen der Gegenwart dokumentieren". Obgleich die Messe im Jahre 1968 sehr erfolgreich war, gab es keine weitere Veranstaltung in Frankfurt.

Ein Prinzip der Mainzer Minipressen-Messe ist heute: "Eine Messe ohne Zensur...". Jeder Kleinverleger kann mitmachen, gerade dann, wenn nicht unbedingt der geschäftliche Erfolg im Vordergrund steht, sondern Leidenschaft, Lust und Überzeugung sowie Spaß am Experiment.

Anlässlich der MMPM vergibt die Stadt Mainz seit 1979 zu Ehren von Victor Otto Stomps den Victor Otto Stomps-Preis "für herausragende kleinverlegerische Leistungen". Seit 1987 wird der Preis doppelt in den Sparten: Handpresse / Buchverlag und Zeitschrift vergeben. Er ist der einzige Kleinverlagsförderpreis in Deutschland.

Literatur

Regina Goldschmitt: Die Geschichte der Mainzer Minipressen-Messe (MMPM) von 1970 bis 1993. Magisterarbeit an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Erlangen 1995.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mainzer Minipressen-Messe — Die Mainzer Minipressen Messe (MMPM) ist ein Treffpunkt der Minipressen, Kleinverlage, der Handpressendrucker, Buchkünstler und Autoren. Die Messe findet in Mainz alle zwei Jahre statt, öffnet an Christi Himmelfahrt und dauert bis zum darauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Minipressen-Archiv — Das Mainzer Minipressen Archiv (MMPA) besteht in seiner jetzigen Form seit 1980 und ist dem Gutenberg Museum angeschlossen. Ursprüngliche Aufgabe des MMP Archives ist die Sammlung der literarischen Erzeugnisse von kleinen und kleinsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Buchmesse Abu Dhabi — Eine Buchmesse informiert über den jeweiligen Buchmarkt. Sie findet meist jährlich für Verlage, Buchhandel, Autoren, Literaturagenten, Journalisten und die Allgemeinheit statt. Neben dem klassischen Buch werden auch Online Produkte, Hörbücher und …   Deutsch Wikipedia

  • London Book Fair — Eine Buchmesse informiert über den jeweiligen Buchmarkt. Sie findet meist jährlich für Verlage, Buchhandel, Autoren, Literaturagenten, Journalisten und die Allgemeinheit statt. Neben dem klassischen Buch werden auch Online Produkte, Hörbücher und …   Deutsch Wikipedia

  • MMPA — Die Mainzer Minipressen Messe (MMPM) bietet alle zwei Jahre in der Gutenberg Stadt Mainz für vier Tage einen Treffpunkt der Minipressen, Kleinverlage, der Handpressendrucker, Buchkünstler und Autoren. Veranstaltet wird sie von der Stadt Mainz und …   Deutsch Wikipedia

  • Buchmesse — Eine Buchmesse informiert über den jeweiligen Buchmarkt. Sie findet meist jährlich für Verlage, Buchhandel, Autoren, Literaturagenten, Journalisten und die Allgemeinheit statt. Neben dem klassischen Buch werden auch Online Produkte, Hörbücher und …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz am Rhein — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mayence — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Serge Chamchinov — est un artiste auteur, plasticien, dessinateur et aquarelliste français, né le 26 février 1967. Représentant de l art contemporain, il est le concepteur de livres d’artiste (144 titres selon le catalogue raisonné 1989 2010). Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Feuerzeichen-Sippe — Aktion Feuerzeichen war eine Initiative in der Gegenkultur Szene zur Verbreitung der damaligen Alternativzeitschriften und Publikationen der Minipressen Messe in Deutschland von 1970 bis 1974. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung 2 Aktivitäten 3… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.