Mir-İ Alem

Mir-i alem oder auch Emir-i alem war der Titel der Person, die im Osmanischem Reich für die Fahnen und Standarten des Sultans zuständig war. Gleichzeitig war der Mir-i alem auch der Kommandant aller Militärkapellen. Im 16. Jahrhundert war er zuständig für 228 Sultanats-Standartenträger. Viele Mir-i alem stiegen zu wichtigen Personen auf wie zum Beispiel Kara Ahmed Pascha, der es bis zum Rumeli-Beylerbeyi brachte[1].[2]

Quellen

  1. Arnavut.com: Informationen über Kara Ahmed Pascha (türkisch).
  2. Yilmaz Öztuna: Tarih ve Politika Ansiklopedisi (deutsch: Geschichte und Politik Enzyklopädie) Herausgeber: Ötüken, 1. Auflage, 2006 ISBN 975-437-599-2 (türkisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mir-i alem — (‏مير علم‎) oder auch Emir i alem / ‏امير علم‎ war der Titel der Person, die im Osmanischem Reich für die Fahnen und Standarten des Sultans zuständig war. Gleichzeitig war der Mir i alem auch der Kommandant aller Militärkapellen. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Mir — Mir, I. Herrscher von Afghanistan: 1) M. Weis, asghanistanischer Kalantar u. Empörer gegen die Perser, st. 1715. 2) M. Abdallah, Sohn (Bruder) des Vorigen, Sultan von Afghanistan. 3) M. Mahmud, zweiter Sohn von M. Weis, Sultan von Afghanistan,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mir-Hossein Mousavi — Mousavi redirects here. For other uses, see Mousavi (disambiguation). Mir Hossein Mousavi Khameneh Persian: میرحسین موسوی خامنه Azerbaijani: میرحسین موسوی …   Wikipedia

  • Mehter — Mehterhâne 1720 Mehterhâne (Osmanisch: مهترخانه, türkisch auch: mehter takımı oder mehter) ist der seit dem 17. Jahrhundert gängige osmanische Name für Musikkapellen, die nach 1453 einheitliche Besetzungen erhielten und hauptsächlich als… …   Deutsch Wikipedia

  • Mehter takimi — Mehterhâne 1720 Mehterhâne (Osmanisch: مهترخانه, türkisch auch: mehter takımı oder mehter) ist der seit dem 17. Jahrhundert gängige osmanische Name für Musikkapellen, die nach 1453 einheitliche Besetzungen erhielten und hauptsächlich als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste osmanischer Titel — Diese Liste wird laufend ergänzt, abweichende Schreibweisen siehe in den Artikeln zum Titel, falls vorhanden. Inhaltsverzeichnis 1 Traditionelle osmanische Titel 1.1 Zivil und Militärwesen 1.2 Geistliche, Gelehrte, Richter …   Deutsch Wikipedia

  • Mehterhâne — Mehterhâne, Miniaturen von 1720 Mehterhâne (Osmanisch: مهترخانه, türkisch auch: mehter takımı oder mehter) ist der seit dem 17. Jahrhundert gängige osmanische Name für Musikkapellen, die nach 1453 einheitliche Besetzungen erhielten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Stjepan Vukcic Kosaca — Stjepan Vukčić Kosača, auch Kosaca (* 1404 im Dorf Kosača bei Goražde; † 1466) trat nach dem kinderlosen Tod seines Onkels Sandalj Hranić Kosača nach 1435 für seine Herrschaften über Prijepolja, Pljevlja, Nikšić und Boka Kotorska bis Omiš und… …   Deutsch Wikipedia

  • Stjepan Vukčić Kosača — Stjepan Vukčić Kosača, auch Kosaca (* 1404 im Dorf Kosača bei Goražde; † 1466) trat nach dem kinderlosen Tod seines Onkels Sandalj Hranić Kosača nach 1435 für seine Herrschaften über Prijepolja, Pljevlja, Nikšić und Boka Kotorska bis Omiš und… …   Deutsch Wikipedia

  • Lutfi Pasha — (Turkish: Lûtfi Paşa, born Abd al Mu in, ca. 893 AH/1488 ) was an Ottoman statesman and Grand Vizier.[1] Life As a devshirme youth, he entered Bayazid II s harem i hass, where he received a thorough education in the Islamic sciences. He held the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.