Mohacs


Mohacs
Mohács
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Mohács (Ungarn)
DEC
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Dél-Dunántúl
(Süd-Transdanubien)
Komitat: Baranya
Koordinaten: 46° 0′ N, 18° 41′ O45.99583333333318.68055555555682Koordinaten: 45° 59′ 45″ N, 18° 40′ 50″ O
Höhe: 82 m
Fläche: 112,23 km²
Einwohner: 19.049 (2001)
Bevölkerungsdichte: 170 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 069
Postleitzahl: 7700
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: József Szekó
Webpräsenz:

Mohács [ˈmohaːʧ] (deutsch: Mohatsch, kroatisch: Mohač) ist eine ungarische Stadt am rechten Donauufer, in der Nähe der Grenze zu Kroatien und zu Serbien.

Die Stadt ist Grenzrevisionsstelle für Schiffe (talwärts ausreisend, bergwärts einreisend nach Ungarn).

Geschichtlich berühmt wurde Mohács durch zwei Schlachten:

  1. Schlacht bei Mohács (1526) – Die Osmanen besiegen die Ungarn.
  2. Schlacht bei Mohács (1687)Österreich besiegt das Osmanische Reich.

Überregional bekannt ist Mohács für den dortigen Karneval. Das sechstägige Faschingsfest gilt als das größte Ungarns und lockt alljährlich Zehntausende Schaulustige. Besonderen Wert wird dabei auf den Mummenschanz mit aufwendig geschnitzten Holzmasken gelegt. Ein wichtiger Träger der Veranstaltung sind die Ungarndeutschen.[1]

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Luftaufnahme über Mohács

Neben der ungarischen Bevölkerungsmehrheit leben in Mohács sowohl Roma als auch Angehörige der Donauschwaben und der serbischen sowie der kroatischen Minderheit.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,606373,00.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mohács — Mohács …   Deutsch Wikipedia

  • Mohács — Mohač/Mohatsch Aerial view …   Wikipedia

  • Mohács — Mohač/Mohatsch Escudo …   Wikipedia Español

  • Mohács — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Mohács —   [ mohaːtʃ], Stadt im Bezirk Baranya, Südungarn, an der Donau, 20 000 Einwohner; volkskundliches Museum; Holz , Seidenindustrie; Donauhafen (seit 1840).   Stadtbild:   Barockkirchen (18. Jahrhundert); Gedenkkirche (1926 geweiht) und Gedenkstätte …   Universal-Lexikon

  • Mohacs — Mohács Mohács est une ville de 20 000 habitants située sur la rive ouest du Danube au sud de la Hongrie. Rendue célèbre par la bataille qui en août 1526 vit l armée ottomane de Soliman le Magnifique écraser les Hongrois conduits par… …   Wikipédia en Français

  • Mohács — (spr. Mohatsch), 1) Bezirk im Comitat Baranya des ungarischen Verwaltungsgebietes Ödenburg, 143/4 QM.; 2) Marktflecken u. Hauptort darin, an der Donau; festes Schloß, Bezirksamtssitz, katholische u. reformirte Kirche, griechische Protopopen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mohács — (spr. móhātsch), Großgemeinde im ungar. Komitat Baranya, an der Donau und gegenüber der großen Margareteninsel, wichtig als Dampfschiff und Bahnstation (Bahnlinie M. Üszög), hat ein Schloß, 5 Kirchen, ein Denkmal des Königs Ludwig II., eine neue… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mohács — (spr. móhahtsch), Großgemeinde im ungar. Komitat Baránya, an der Donau, (1900) 15.832 E. Hier 29. Aug. 1526 Sieg Suleimans II. über die Ungarn; 12. Aug. 1687 Sieg Karls von Lothringen über die Türken …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mohacs — (–hatsch), ungar. Markt im Comitat Baranya an der Donau mit 10000 E., ist Dampfschiffstation u. hat sehr lebhaften Verkehr. Sieg der Türken d. 29. Aug. 1526, Niederlage derselben d. 12. Aug. 1687 …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.