Munizipalgemeinde

Gemeinde in der Schweiz

Als Gemeindedualismus wird in der Schweiz ein Erbstück der Helvetischen Republik (1798 – 1803) bezeichnet. Es handelt sich um die Existenz von zwei Arten von «Mehrzweckgemeinden», der Ortsgemeinde und der Munizipalgemeinde.

Mit diesem echten Gemeindedualismus hatten andere Schweizer Kantone, so z. B. der Kanton Zürich, längst gebrochen. Im Kanton Thurgau hielt man am Nebeneinander der vom helvetischen Einheitsstaat eingeführten Munizipalgemeinden und der althergebrachten Ortsgemeinden auf dem gleichen Territorium fest. Mit der neuen thurgauischen Verfassung von 1987 wurde zwischen 1993 und 1999 die Vereinigung der Orts- und Munizipalgemeinden zu 80 politischen Gemeinden möglich. Die Ortsgemeinden leben innerhalb der politischen Gemeinden teilweise weiter. Vgl.: Frühere Gemeindeorganisation des Kantons Thurgau

Im Kanton Wallis werden die politischen Gemeinden Munizipalgemeinden genannt und von den Burgergemeinden unterschieden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scherzingen (Munizipalgemeinde) — Scherzingen war eine Munizipalgemeinde im Kanton Thurgau, Schweiz. Sie bestand von 1803 bis 1994, als sie auf die Gemeinden Bottighofen und die neue politische Gemeinde Münsterlingen aufgeteilt wurde. Letztere umfasst die früheren Ortsgemeinden… …   Deutsch Wikipedia

  • Aufgehobene politische Gemeinden der Schweiz — Die Grundeinheit der staatlichen Organisation der Schweiz sind die politischen Gemeinden. Durch Gemeindeteilungen und Gemeindevereinigungen sind seit der Gründung des Bundesstaates im Jahre 1848 viele dieser Gemeinden aufgehoben worden, in… …   Deutsch Wikipedia

  • Frühere Gemeindeorganisation des Kantons Thurgau — Der Kanton Thurgau kannte seit der Kantonsgründung im Jahre 1803 bis zur großen Gemeindereorganisation Mitte der 1990er Jahre verschiedene Gemeindetypen, die sich teilweise überlappten und einen eigentlichen Gemeindedualismus darstellten: die… …   Deutsch Wikipedia

  • Buch bei Affeltrangen — Buch bei Märwil war von 1803 bis 1995 eine Ortsgemeinde des Kantons Thurgau in der Schweiz. Sie hiess bis 1953 Buch bei Affeltrangen und war Teil der Munizipalgemeinde Affeltrangen. Mit der thurgauischen Gemeindereform wurde Buch bei Märwil… …   Deutsch Wikipedia

  • Frasnacht — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Pfyn — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Koch — (* 16. Januar 1949 in Zihlschlacht) ist ein Schweizer Politiker (CVP). Er ist seit Juni 2000 Regierungsrat im Kanton Thurgau und zuständig für das Departement Finanzen und Soziales. Bernhard Koch ist mit Susi Koch Gsell verheiratet und hat drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonau — Wigoltingen Basisdaten Kanton: Thurgau Bezirk: Weinfelden …   Deutsch Wikipedia

  • Buch bei Märwil — war von 1803 bis 1995 eine Ortsgemeinde des Kantons Thurgau in der Schweiz. Sie hiess bis 1953 Buch bei Affeltrangen und war Teil der Munizipalgemeinde Affeltrangen. Mit der thurgauischen Gemeindereform wurde Buch bei Märwil zusammen mit den seit …   Deutsch Wikipedia

  • Buch bei Uesslingen — Buch bei Frauenfeld war von 1803 bis 1995 eine Ortsgemeinde des Kantons Thurgau in der Schweiz. Sie hiess bis 1953 Buch bei Uesslingen und war Teil der Munizipalgemeinde Uesslingen mit den Ortsgemeinden Buch bei Frauenfeld, Uesslingen und Warth.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.