N1 (Südafrika)


N1 (Südafrika)

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/ZA-N

Nationalstraße N1 in Südafrika
N1 (Südafrika)
Schild TAH4.svg
Karte
Verlauf der N1
Basisdaten
Betreiber: South African National Roads Agency

Provinzen:

Die N1 bei Century City, einem Vorort Kapstadts
Die N1 bei Century City, einem Vorort Kapstadts

Die N1 ist eine südafrikanische Nationalstraße, die von Kapstadt nach Beitbridge an der Grenze zu Simbabwe führt. Sie ist ebenfalls die Hauptverbindung zwischen Johannesburg und Kapstadt. Die Strecke bis zur N12 ist Teil des Trans-African Highways Kairo-Kapstadt.

Streckenverlauf

Ein vierspuriger Abschnitt der N1 in der Nähe von Vanderbijlpark, Gauteng.

Die N1 beginnt im Central Business District von Kapstadt als Autobahn, verläuft in nordöstlicher Richtung durch den Ballungsraum der Großstadt (mit sechs bis acht Spuren) aus der Stadt heraus bis nach Paarl und führt anschließend durch den Hugenot Tunnel. Das Befahren des Abschnitts durch den Tunnel ist gebührenpflichtig. Der gesamte Abschnitt bis Paarl ist als Autobahn ausgebaut. Es gibt Pläne für eine Umgehungsstraße um Worcester. Einige größere Städte entlang der N1 zwischen Worcester und Bloemfontein sind Touwsrivier, Beaufort West und Colesberg. Die N1 führt gut ausgebaut um Bloemfontein herum.

Entlang der Straße Richtung Johannesburg liegen Winburg und Kroonstad. Ein kurzes Stück der Straße um Kroonstadt ist Autobahn. Südlich des Vaal verläuft die N1 ebenfalls wieder mehrspurig. Sie führt dabei an Vanderbijlpark vorbei in das Vaal Triangle. Auf dieser Strecke südlich von Johannesburg werden wiederum Maut-Gebühren erhoben. Die N1 bildet mit der Westumgehung einen Teil des Autobahnrings um Johannesburg (Johannesburg Ring Road) und führt dann weiter nach Pretoria. Dort wird sie zum Ben Schoeman Highway, der täglich von ungefähr 300.000 Fahrzeugen benutzt wird.

N1 zwischen Pretoria und Johannesburg

In Pretoria, wo die N1 zum Pretoria Bypass wird, kreuzt sie sich mit der R21 und der N4 und führt anschließend weiter nach Polokwane (früher Pietersburg). Der mehrspurige Ausbau endet an der Ausfahrt Nylstroom (Modimole). Der Autobahnabschnitt der N1 von Vanderbijlpark bis Nylstroom ist mit ungefähr 265 Kilometer der längste in Südafrika.

Die N1 verläuft hinter Pietersburg als vierspurige Schnellstraße. Von Pretoria bis Pietersburg ist die Benutzung erneut gebührenpflichtig. Obwohl bereits eine inoffizielle Umgehungsstraße für schwere Fahrzeuge besteht, gibt es Pläne für eine weitere um Pietersburg. Anschließend führt die Straße durch Louis Trichardt und Musina und endet in Beitbridge. Danach führt die Straße in Simbabwe weiter und wird deshalb nicht mehr N1 genannt.

Die N1 ermöglicht eine gute und schnelle Verkehrsverbindung zwischen dem Norden und dem Süden Südafrikas, vor allem die Strecken zwischen Johannesburg und Pretoria (60 Kilometer) und Johannesburg und Kapstadt (1400 Kilometer).

Die alte Straße

Die alte Strecke der N1 wurde an vielen Stellen in Südafrika – insbesondere in der Nähe großer Städte – verlegt, um den Standards neuer Autobahnen entsprechen zu können. Die alten Strecken tragen meist die Bezeichnung R101 und können oft als Ausweichstraßen zu den neuen, gebührenpflichtigen Streckenabschnitten benutzt werden. Ein Beispiel hierfür ist die R101 über den Du-Toitskloof-Pass. Die neue N1 umgeht den Pass beinahe komplett und führt durch den Hugenot Tunnel. Allerdings heißt die Ausweichstraße zwischen Kroonstad und Parys R721 (und anschließend R59 bis zum Übergang in die N1). Zwischen Johannesburg und Parys gibt es mehrere Möglichkeiten zur Umgehung der N1. Die offizielle Straße dafür führt über den Golden Highway (R553), obwohl die alte N1 der R42 nach Vereeniging folgt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Südafrika: Republik im Umbruch —   Die ersten allgemeinen freien Wahlen in Südafrika vom 26. bis 28. April 1994 beendeten den Übergangsprozess, der vier Jahre zuvor, am 2. Februar 1990 eingesetzt hatte. Damals hatte Staatspräsident Frederik Willem de Klerk während seiner Rede… …   Universal-Lexikon

  • Südafrika: Apartheid in Südafrika —   Im »Hafengebiet von Kapstadt wimmelte es von bewaffneter Polizei und aufgeregten Beamten in Zivil. Wir mussten, immer noch aneinander gekettet, im Laderaum der alten Holzfähre stehen, was schwierig war, da das Schiff in der Dünung vor der Küste …   Universal-Lexikon

  • Südafrika-Kronenkranich — (Balearica regulorum) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Südafrika zwischen Niederländern und Briten \(1652 bis 1840\): Europäer am Kap —   Die südafrikanische Geschichtsschreibung hat sich lange Zeit auf die Geschichte der weißen Besiedlung und Expansion konzentriert. Dabei wurden entweder die Leistungen der Buren bei der »Erschließung« des Landes oder die Bedeutung der britischen …   Universal-Lexikon

  • Südafrika — Südafrika, der vom Äquator südlich gelegene Theil Afrikas, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Südafrika — Südafrika, s. Kapkolonie (mit Karte) und Karte zum Artikel »Südafrikanische Republik« …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Südafrika — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • Südafrika — Republiek van Suid Afrika (Afrikaans) Republic of South Africa (Englisch) Riphabliki yeSewula Afrika (isiNdebele) IRiphabliki yaseMzantsi Afrika (isiXhosa) IRiphabliki yaseNingizimu Afrika (isiZulu) Rephaboliki ya Afrika Borwa (Nord Sotho)… …   Deutsch Wikipedia

  • Südafrika (Staat) — Republiek van Suid Afrika (Afrikaans) Republic of South Africa (Englisch) Riphabliki yeSewula Afrika (isiNd.) IRiphabliki yaseMzantsi Afrika (isiXh.) IRiphabliki yaseNingizimu Afrika (isiZu.) Rephaboliki ya Afrika Borwa (Nord Sotho) Rephaboliki… …   Deutsch Wikipedia

  • Südafrika — Republik Südafrika * * * Süd|af|ri|ka; s: 1. südlicher Teil Afrikas. 2. Staat im Süden Afrikas. * * * I Süd|afrika   südliches Afrika, i. e. Südafrika das Gebiet südlich der Kunene Sam …   Universal-Lexikon

  • Südafrika (Region) — Südliches Afrika Der Begriff südliches Afrika bezieht sich auf den südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Es gehört zu Schwarzafrika. Im Gegensatz zu Nord , West und Ostafrika ist mit Südafrika meist nicht eine Region gemeint, sondern der… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.