Nao

Die Nao Victoria, Rekonstruktion des letzten verbliebenen Schiffs der Expedition Ferdinand Magellans, Hafen von Nagoya

Die Nao (von lat. navis „Schiff“, vgl. port. navio; auch als Nau bezeichnet) ist ein historischer Schiffstyp. Sie bezeichnet einen der Kogge und Karavelle in ihrer Form ähnelnden, jedoch größeren und schwereren Zwei- oder Dreimaster und wurde von Portugiesen und Spaniern über einen längeren Zeitraum entwickelt.

Die Entwicklung der Nao wurde von Schiffstypen der italienischen Mittelmeerseefahrt, von portugiesischen und katalanischen Küstenseglern und besonders durch die nordwestfranzösische Nef, dem bevorzugten Transportschiff der Kreuzritter im 11. und 12. Jahrhundert beeinflusst. Im 14. Jahrhundert fuhr die Nao zumeist als Zweimaster, danach als dreimastiges Schiff.

Naos sind schmaler und kürzer als Koggen und haben eine ungünstigere Rumpfform, die sie jedoch durch nebeneinander gelegte Planken (Kraweelbauweise) und durchgehende Bordwand wettmachen. Sie waren zudem erheblich leichter und billiger zu bauen.

Häufig wurde die Nao auch als Karacke, der bedeutendste Segelschifftyp des Mittelmeeres am Ausgang des Mittelalters zu Beginn der Neuzeit angesehen. So verweisen beispielsweise Dudszus und Köpcke in ihrem Großen Buch der Schiffstypen auf den portugiesischen Schiffbaumeister F. Oliveira, der bereits Mitte des 15. Jahrhunderts betonte, dass portugiesische Karacken, portugiesisch-spanische Naos oder Naves und der Holk oder Hulk der Hanse und Nordeuropas sehr ähnliche Schiffe gewesen seien.

Das Schiffsmodell einer „Katalanischen Nau“ (um 1450) im Marinemuseum Rotterdam ist ein wichtiges Zeugnis für die Entwicklung dieses Schiffstypes. Die Santa Maria war gemäß den Aufzeichnungen von Christoph Columbus dem Schiffstyp nach eine Nao. Das Flaggschiff Vasco da Gamas, die São Gabriel (120 t), wie auch die zuletzt verbliebene Victoria Magellans waren ebenfalls Naos. Auch die 2008 vor der Küste Namibias entdeckte und 1533 gesunkene Bom Jesus war eine Nao.

Literatur

  • Alfred Dudszus, Alfred Köpcke: Das große Buch der Schiffstypen. Schiffe, Boote, Flöße unter Riemen und Segel, Dampfschiffe, Motorschiffe, Meerestechnik, Augsburg (Weltbild) 1995, 380 S.
  • Heinrich Winter: Die Katalanische Nao von 1450. Burg b. Magdeburg, Robert Loef Verlag, 1956.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NAO — can refer to: National Applications Office, an agent of the United States Department of Homeland Security National Audit Office in several nations Nautical Almanac Office in several nations New Age Outlaws, now known as Voodoo Kin Mafia in TNA… …   Wikipedia

  • NAO — steht für: Nordatlantische Oszillation, ein meteorologisches Phänomen North American Airlines, ICAO Code der amerikanischen Fluggesellschaft die ehemalige Kurzbezeichnung des Schachvereins Paris Chess Club das Nürnberger Akkordeonorchester das… …   Deutsch Wikipedia

  • não-eu — s. m. 1.  [Filosofia] Conjunto dos objetos distintos do eu. 2. O mundo externo. 3. Tudo o que não é princípio racional. • [Brasil] Plural: não eus. • [Portugal] Plural: não eus.   ♦ Grafia no Brasil: não eu …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • não eu — s. m. 1.  [Filosofia] Conjunto dos objetos distintos do eu. 2. O mundo externo. 3. Tudo o que não é princípio racional. • [Brasil] Plural: não eus.   ♦ Grafia em Portugal: não eu …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • NAO — National Audit Office (NAO) a body that scrutinises public spending on behalf of parliament. NAO reports have been influential in terms of updates to SoPC and other publications produced by HM Treasury in the last few years. Practical Law… …   Law dictionary

  • Näo —   Village   Country  Estonia County Lääne Viru County …   Wikipedia

  • não — adv. 1. Partícula negativa oposta à afirmativa sim. 2. De modo nenhum. (É algumas vezes partícula expletiva.) • s. m. 3. Recusa; negação. • Plural: nãos.   ‣ Etimologia: latim non   • Confrontar: nau …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • nao — sustantivo femenino 1. Antigua embarcación de gran tamaño destinada al comercio. 2. Uso/registro: literario. Nave o embarcación …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • nao — (Del cat. nau). f. nave …   Diccionario de la lengua española

  • Nao — Para otros usos de este término, véase Nao (desambiguación). Réplica de la nao Victoria, la única de las cinco naves de Magallanes que retornó a España en 1522, siendo la primera en circunnavegar el globo terrestre. La palabra nao (del latín… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.