Ältermann, der


Ältermann, der

* Der Ältermann, des -es, plur. die Älterleute, derjenige der unter mehrern der älteste ist, und um deßwillen gewisse Vorzüge vor andern genießet. Besonders führen diesen Nahmen noch in Niedersachsen die Vorsteher der Kaufleute, Handwerker oder anderer Innungen, welche sonst auch Älteste, Oberälteste, Handwerksmeister, ingleichen Altermannschaften genannt werden. An einigen Niedersächsischen Orten belegt man auch die Kirchenvorsteher mit diesem Nahmen.

Anm. Bey den Angelsachsen der Graf eines Gaues, eine beynahe fürstliche Würde, Ealdermann genannt. Übrigens ist dieses Wort nur allein in Niedersachsen und den damit verwandten Sprachen üblich. Nieders. Oldermann, Engl. Aldermann, Schwed. Äldermann, Dän. Oldermand. S. Spellmanns Gloss. und Haltaus Glossar h.v. Das Englische Alderman bedeutet vorzüglich einen Rathsherren, und wird von ungeschickten Übersetzern immer durch das im Hochdeutschen unbekannte Aldermann gegeben, da sie es doch durch Rathsherr übersetzen sollten.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.