Furz, der

Der Furz, des -es, plur. die Fürze, Diminut. das Fürzchen, Oberd. Fürzlein, in den niedrigen Sprecharten, eine Benennung der Blähungen in dem Eingeweide, so fern sie mit einem gewissen Geräusche in das Freye gehen. Daher furzen, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, dergleichen Blähungen gehen lassen.

Anm. Im gemeinen Leben auch Farz und farzen, im Nieders. Furt, Purt und furten, purten, im Angels. Feort, im Engl. Fart, im Dän. Fiärt, im Schwed. Fjärt, im Isländ. Freta, im Albanischen Pord, im Wallachischen Pjerd, im Griech. πορθƞ, und περθειν, Franz. Bourdon und bourder, Böhm. prdeti. Es ist eine Nachahmung des Lautes solcher Winde, daher man sich über die Übereinstimmung so vieler Sprachen nicht verwundern darf.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Furz — Furz,der:1.⇨Wind(I,2)–2.auseinemF.einenDonnerschlagmachen:⇨übertreiben(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Der fremde Blick oder das Leben ist ein Furz in der Laterne — is a book by Nobel Prize winning author Herta Müller. It was first published in 1999. v · …   Wikipedia

  • Furz — der Furz, ü e (Oberstufe) ugs.: mit Geräusch abgehende Blähung Beispiel: Er ließ einen Furz und es stank dann im ganzen Zimmer …   Extremes Deutsch

  • Der Fuchs war damals schon der Jäger — is a book by Nobel Prize winning author Herta Müller. It was first published in 1992. v · …   Wikipedia

  • Der Teufel sitzt im Spiegel — (The Devil Sits in the Mirror) is a book by Nobel Prize winning author Herta Müller. It was first published in 1991 after Müller s emigration to Germany and is cited in 2010 s History of the Literary Cultures of East Central Europe, along with… …   Wikipedia

  • Der Wächter nimmt seinen Kamm — is a book by Nobel Prize winning author Herta Müller. It was first published in 1993. v · …   Wikipedia

  • Furz — Aus einem Furz einen Donnerschlag machen: etwas Unwichtiges und Nebensächliches aufbauschen und übertreiben; zuerst 1616 bei Henisch (1315, 44) gebucht, 1691 bei Stieler in der Form »den furz zum Donner machen«, so auch noch in der siebenbürgisch …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Furz — 1. Alte Fürze1 stinken. – Simrock, 2957. 1) Zur Verhüllung hat man die scherzhafte Bezeichnung »Darmstädter« dafür. 2. Besser ein Furz entrant, als ein Dorf abgebrant. – Weinhold, 24. 3. Der Furz ist heraus, ehe die Hand zum Arsche kommt. Holl.:… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Furz — Flatus; Blähung; Flatulenz; Darmwind (umgangssprachlich); Pups (umgangssprachlich); Schoas (bayr.) (derb); Schas (österr.) (derb) * * * Furz [fʊrts̮] …   Universal-Lexikon

  • Furz — Flatulenz (von lat. flatus „Wind, Blähung“, Blähungen) bezeichnet die Aufblähung des Magens bzw. des Darms durch bei der Verdauung gebildeten Gase (z. B. Methan, Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, Schwefelwasserstoff und andere Gär bzw. Faulgase),… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.