Hülflich


Hülflich

Hülflich, adj. welches in der zweyten Bedeutung des Wortes Hülfe, so fern es eine Handlung bedeutet, nur in einigen Fällen üblich ist, für helfend, Hülfe gewährend. Jemanden hülfliche Hand leisten, ihm in einer Sache herlfen, beystehen. Jemanden hülfliche Handreichung leisten. In andern Fällen ist es im Hochdeutschen ungewöhnlich, besonders als ein Nebenwort. Laß sich dein Heil doch hülflich zu mir neigen, Opitz.

Für Hülfreich. S. auch Behülflich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Behülflich — Behülflich, er, ste, adj. et adv. Hülfe leistend. Ein behülflicher Mensch, der gerne hilft. Einem zu etwas behülflich seyn, dazu verhelfen. Einem in oder bey etwas behülflich seyn, ihm in oder bey der Sache helfen. So mancher Freund ist in der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tröstlich — Trȫstlich, er, ste, adj. et adv. welches ehedem in verschiedener Bedeutung üblich war. 1. * Von Trost, Zuversicht, Dreistigkeit, war tröstlich ehedem für dreist, kühn, beherzt, üblich. Marggraf Heinrich stellte sich tröstlich zu dem Kriege, in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Musik — 1. Auch schöne Musik bekommt man satt. It.: Ogni bel cantar alfin rincrese. (Pazzaglia, 44, 3.) 2. Bei Musik, Lieb und Wein muss die Jugend verdorben sein. – Sailer, 93. 3. Das ist die beste Musik, wenn Mund und Herz zusammen stimmen. – Opel,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.