Äspern


Äspern

* Äspern, verb. reg. act. welches nur in einigen Niedersächsischen Gegenden üblich zu seyn scheinet, für plagen, ängstigen, quälen.


Der lose Gast (Cupido)

Wird im Vertrauen mir zur Last,

Er äspert mich so viel er kann,

Denn was er siehet, steht ihm an,

Gleim.


Der Meißnische Pöbel gebraucht dafür kaspern. Vermuthlich sind beyde aus einer und eben derselben Quelle. S. Abeschern.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.