Haßlich

Háßlich, -er, -ste, adj. et adv. 1. Eigentlich, in einem hohen Grade ungestaltet, so daß dadurch Ekel, Schrecken und Abscheu erwecket wird, im Gegensatze des schön. Ein häßliches Gesicht. Häßlich ausehen. Häßliche Geberden machen. 2. In engerer Bedeutung, schmutzig, unrein, garstig; nur im gemeinen Leben. Sich die Hände häßlich machen. Wie ist das Gold so gar verdunkelt und das seine Gold so heßlich worden! Klagel. 4, 1. Häßliche Wäsche, häßliche Kleider, beschmutze. Häßliche Gassen, tothige. 3. Figürlich. 1) Im moralischen Verstande, schändlich, in einem hohen Grade lasterhaft. Ein häßlicher Mensch. Häßliche Reden führen. Ein häßliches Laster. 2) In weiterer Bedeutung wird es im gemeinen Leben häufig von einem hohen Grade einer jeden unangenehmen oder bösen Sache gebraucht. Einen häßlichen Fall thun, einen sehr gefährlichen. Es ist sehr häßliches, unangenehmes, unfreundliches, Wetter. Ein häßlicher Fehler, ein sehr grober, schimpflicher Fehler. Ein häßlicher Verweis, ein derber.

Anm. Bey dem Grafen Werner von Honberg, einem der Schwäbischen Dichter, hessuilich, von der Gestalt; im Dän. häslich, im Schwed. haesslig, haskelig und hiskelig. Man leitet dieses Wort gemeiniglich von Haß ab, und erkläret es durch, Haß erweckend, Haß verdienend; eine Ableitung, welche wahrscheinlich genug ist, zumahl da auch die Niedersachsen von Haar, Haß hätsch, hätsk, haben, solches aber nur noch für heftig, von der Kälte gebrauchen. Indessen verliert doch diese Ableitung viel ihrer Wahrscheinlichkeit, wenn man erwäget, daß häßlich in dieser Gestalt bey alten Schriftstellern sehr sparsam vorkommt, wohl aber bey dem Ottfried egislich, und bey spätern Oberdeutschen Schriftstellern aislich, welches eigentlich fürchterlich, schrecklich bedeutet, und wohin auch das heutige Nieders. aisk, eisch, häßlich, garstig, das alte Oberdeutsche und noch jetzige Nieders. aisen, fürchten, grauen, schaudern, das Angels. Oga, Ege, Egsa, Furcht, Entsetzen u.a.m. gehören. Der Hauch findet sich auch im Schwed. wo Haske, Isländ. Haski, Gefahr ist; ingleichen in den ältern Oberdeutschen Mundarten, wo hasen für schrecken, und erfahren für erschrecken vorkommt. Auf ähnliche Art scheint häßlich aus aislich entstanden zu seyn. Man mag nun eine Abstammung annehmen, welche man will, so wird dieses Wort in allen Fällen richtiger mit einem ä als mit einem e geschrieben.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Häßlich — Häßlich, 1) was durch die Zweckwidrigkeit seiner Form unmittelbar u. allgemein dem Gefühlsvermögen Mißvergnügen erregt; Häßliche (ungestaltete) Zeichen sind in der Astrologie der Stier, Krebs u. Steinbock; 2) was durch seine Immoralität, z.B. der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Häßlich — ist ein objektiver ästhetischer Begriff (s. Ästhetik, S. 898), d. h. ein solcher, durch den auf eine objektive Eigenschaft, die unser Gefühl erweckt, hingewiesen wird, und bildet den Gegensatz zu dem Schönen (s. d.). Während sich der Haß auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Häßlich — Häßlich, s. Aesthetik …   Herders Conversations-Lexikon

  • häßlich — Adj std. (12. Jh.), mhd. hez(ze)lich, haz(ze)lich, ahd. hazlih, as. hetilīk Stammwort. Aus wg. * hates līka Adj. Haß erregend, gehässig , auch in ae. hetelīc (die Bildungen können allerdings auch selbständig und später sein), zu Haß. Spätestens… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Häßlich — Hässlichkeit ist ein wertender Begriff für ein als abstoßend angesehenes Merkmal, welches sich bei Personen auf Aussehen und Charakter, aber auch auf Kunstwerke und Gegenstände beziehen kann. Sie wird durch das subjektive Empfinden einer Person,… …   Deutsch Wikipedia

  • häßlich — hässlich hässlich werden очень подурнеть hässlich wie die Nacht [wie die Sünde] страшна как смертный грех ein hässlicher Geruch противный [мерзкий] запах hässliche Worte гадкие слова, гадости hässlich sein (gegen A, zu D) скверно [некрасиво,… …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • häßlich — hässlich hässlich werden очень подурнеть hässlich wie die Nacht [wie die Sünde] страшна как смертный грех ein hässlicher Geruch противный [мерзкий] запах hässliche Worte гадкие слова, гадости hässlich sein (gegen A, zu D) скверно [некрасиво,… …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • schroo — häßlich, sonderbar, eigenartig; von mhd.: schrach …   Saarland-Deutsch Wörterbuch

  • Haselbachtal — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 51 |lat min = 14 |lat sec = 48 lon deg = 14 |lon min = 0 |lon sec = 42 Lageplan = Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk = Dresden Landkreis = Bautzen Höhe = 234 Fläche = 37.47 Einwohner …   Wikipedia

  • Haselbachtal — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.