Karrengaul, der

Der Karrengaul, des -es, plur. die -gäule, ein Gaul oder Pferd, welches in einem Karren gehet, d.i. einen Karren ziehen muß, wozu man in den meisten Fällen große, starke und schwere Pferde zu nehmen pfleget. In dem Salischen Gesetze Chanco, in den alten Baierischen Gesetzen Angergnago, von Anger, Enger, ein Feld- oder Frohnkarren.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karrengaul — 1. Der Karrengaul arbeitet fürs Maul. Das Ackerpferd ist, wenn auch nicht so stattlich, doch nothwendiger als das Staatsross. 2. Ein räudiger Karrengaul frisst ebenso viel als ein gut Pferd. 3. Mancher ist wie ein Karrengaul, der mit geschnitten… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Karrengaul — Kạr|ren|gaul, der: a) (abwertend) altes, klappriges Zugpferd; b) (ugs. abwertend) jmd., der sich in eingefahrenen Geleisen bewegt …   Universal-Lexikon

  • Gaul, der — Der Gaul, des es, plur. die Gäule, ein jedes Pferd. Einem geschenkten Gaule muß man nicht in das Maul sehen, welches Sprichwort auch in der Spanischen, Italiänischen und Französischen Sprache üblich ist. Ehedem wurde dieses Wort besonders von den …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Nickel (4), der — 4. Der Nickel, des s, plur. ut nom. sing. Diminut. das Nickelchen, Oberd. Nickelein, ein gleichfalls nur in den gemeinen Sprecharten einiger Gegenden, z.B. Frankens und Niedersachsens, übliches Wort, ein kleines Pferd, ein Pferd von geringer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Alte Brücke (Frankfurt) — Alte Brücke …   Deutsch Wikipedia

  • Alte Brücke (Frankfurt am Main) — Alte Brücke Mainbrücke in Frankfurt am Main …   Deutsch Wikipedia

  • Müllermain — Alte Brücke Mainbrücke in Frankfurt am Main …   Deutsch Wikipedia

  • Kamēl [1] — Kamēl (v. semit. gamal; Camelus L., hierzu Tafel »Kamele I und II«), Säugetiergattung aus der Ordnung der Huftiere und der Familie der Kamele oder Schwielensohler (Tylopoda, s. Huftiere, S. 605), mit zwei Arten: K. oder Trampeltier und Dromedar.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gross — 1. Besser gross erzogen als gross geboren. – Petri, II, 37. 2. Bêsser gruiss woa bluiss. (Siebenbürg. sächs.) – Schuster, 879. 3. Der ist gross, den kein Unglück erniedrigt. – Winckler, X, 19. 4. Der ist gross zu achten, der im Reichthumb kann… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ziehen — 1. Das heisst gezogen, sagte der Feling, als er einen fusslangen Wurm aus dem Arsch hervorbrachte. Holl.: Is dat trekken, zei de mof, en hij haalde eene pier van twintig duim uit zijn achterste. (Harrebomée, II, 180b.) 2. Das zieht, sagte der… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.