Ankergeld, das

Das Ankergêld, des -es, plur. von mehrern Summen, die -er, dasjenige Geld, welches für die Freyheit, in einem Hafen, oder auf einer Rehde vor Anker zu liegen, bezahlet wird, und welches auch das Ankerrecht, der Ankerzoll genannt wird; Französisch Ancrage, im barbarischen Lateine Ancoragium, Anchoragium.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ankerrecht, das — Das Ankerrêcht, des es, plur. inusit. 1) Das Recht, auf eines andern Küste ohne Entgeld Anker zu werfen. 2) Dasjenige Geld, welches für die Freyheit zu ankern bezahlet wird, das Ankergeld …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Admiral von Frankreich — Unter dem Ancien Régime war der Admiral von Frankreich – dem Connétable von Frankreich gleichgestellt – Oberbefehlshaber der französischen Flotte mit eingeschränkten Machtbefugnissen. Inhaltsverzeichnis 1 Ancien Régime 2 Nach der Französischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ankerrecht — Ankerrecht, 1) das Recht mancher Schiffe durch Volksverträge an einer fremden Küste zu ankern, ohne dafür zu bezahlen; 2) so v.w. Ankergeld …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hafengeld — Ha|fen|geld 〈n. 12〉 Gebühr für die Benutzung eines Hafens; Sy Ankergeld, Hafengebühr * * * Ha|fen|geld, das: Hafengebühr …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.