Löhner, der

Der Löhner, des -s, plur. ut nom. sing. Fämin. die Löhnerinn, eine Person, welche Lohn empfängt, welche um Lohn arbeitet, in der dritten Bedeutung dieses Hauptwortes. Im Hochdeutschen ist es nur in dem zusammen gesetzten Tagelöhner üblich, welche in einigen Provinzen auch nur Löhner schlechthin genannt werden. In den im Österreichischen üblichen Ausdrücken Ganzlöhner, Halblöhner, Viertellöhner, eine Art Bauern zu bezeichnen, scheinet es so viel als Lehner zu seyn, von Lehen, Feudum; S. die obigen Wörter.

Anm. Dieses Wort ist so wie Löhnung nicht von dem vorigen Zeitworte, sondern vermittelst der Ableitungssylbe -er unmittelbar von Lohn gebildet. Von dem Zeitworte müßte es der Lohner heißen, wie in Belohner, und eine thätige Bedeutung haben.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lohner-Porsche — mit Allradantrieb (1900) Lohner Porsche ist die Sammelbezeichnung für Fahrzeuge mit einem elektrischen Antrieb von den Lohner Werken. Die Fahrzeuge heißen Lohner Porsche Semper Vivus und Mixta Wagen, werden jedoch oft als Lohner Porsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Lohner — ist ein oberdeutscher Familienname (von obd. lôner Tagelöhner). Alfred Lohner (Unternehmer) (1898–1983), österreichischer Industrieller Alfred Lohner (Schauspieler) (1900–1990), Schweizer Schauspieler Chris Lohner (* 1943) österreichische… …   Deutsch Wikipedia

  • Lohner (Berg) — Lohner Gross Lohner von Norden (v.l.n.r.): Nünihorn, Hinter Lohner, Mittler Lohner, Vorder Lohner, Mittaghorn Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Lohner Type L — Lohner Type L …   Deutsch Wikipedia

  • Löhner Schulbach — Gewässerkennzahl DE: 4672 Lage Nordrhein Westfalen, Deutschland Flusssystem WeserVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM fa …   Deutsch Wikipedia

  • Der Talisman — Der Talisman, 1840 Daten des Dramas Titel: Der Talisman oder die …   Deutsch Wikipedia

  • Lohner — Lohner,   Helmut, österreichischer Schauspieler, * Wien 24. 4. 1933; begann seine Laufbahn auf der Bühne 1954 in Wien; auch Film (seit 1955; »Zucker«, 1989) und Fernsehrollen (seit 1963; »Flucht ohne Ende«, 1985, 2 Teile); zahlreiche Gastspiele,… …   Universal-Lexikon

  • Der Weg ins Freie — ist der Romanerstling von Arthur Schnitzler. Der Autor begann 1902[1] mit der Arbeit am Manuskript. Im Juni 1908 erschien das Buch[2] bei S. Fischer in Berlin[3]. Inhaltsverzeichnis 1 Zeit und Ort 2 Titel …   Deutsch Wikipedia

  • Lohner-Werke — Lohnerwerke GmbH Wien Rechtsform GmbH Gründung 1821 Auflösung 1971 Sitz Wien …   Deutsch Wikipedia

  • Löhner-Beda — Unterschrift Fritz Löhner Beda (* 24. Juni 1883 in Wildenschwert, Böhmen; † 4. Dezember 1942 in Auschwitz) war ein österreichischer Librettist, Schlagertexter und Schriftsteller. Sein Geburtsname ist Friedrich Löwy …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.