Nachäffen

Nachäffen, verb. reg. act. ohne Besonnenheit, d.i. Reflexion, nachmachen, oder in unähnlichen Umständen ähnlich handeln. Der Affe äfft immer nach, aber nachgeahmt hat er nich, Herder. Ingleichen äußere Handlungen ohne übereinstimmige Gemüthsfassung nachmachen, im verächtlichen Verstande; affectiren. Ich äffe niemanden nach, es war mein eigener Charakter. Daher die Nachäffung. S. das folgende.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • nachäffen — Vsw std. (16. Jh., etwas älter nachaffen) Stammwort. Eigentlich wie ein Affe nachahmen . Vielleicht ist das Wort eine Umdeutung von älterem nachäfern wiederholen (letztlich zu aber). deutsch s. nach, s. Affe …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • nachäffen — V. (Oberstufe) jmds. Sprechweise o. Ä. spottend nachahmen Synonyme: imitieren, nachmachen (ugs.) Beispiel: Er versuchte, die Verhaltensweise seines Vaters nachzuäffen …   Extremes Deutsch

  • nachäffen — ↑ nachahmen. * * * nachäffen:⇨nachahmen nachäffenugs.für:nachahmen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • nachäffen — na̲ch·äf·fen; äffte nach, hat nachgeäfft; [Vt] jemanden / etwas nachäffen pej; jemanden / etwas (besonders die Gesten und Worte einer Person) in übertriebener Weise imitieren ≈ nachahmen: Sie äfft gern ihre alte Tante nach …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Nachäffen — * Einem nachäffen. Zum Unterschiede von nachahmen, im Sinne des Goethe schen Spruchs: »Und wie er sich räuspert und wie er spuckt, das hat er trefflich ihm abgeguckt.« Ein Klosterprediger schloss seine Predigt bei der Einkleidung einer Nonne, zu… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • nachäffen — veräppeln (umgangssprachlich); verarschen (vulgär); parodieren; nachahmen; karikieren; verballhornen; persiflieren; abkupfern (umgangssprachlich); imitieren; …   Universal-Lexikon

  • Nachäffen — Nachahmung; Nachäfferei (umgangssprachlich); Nachahmen * * * nach|äf|fen [ na:x|ɛfn̩], äffte nach, nachgeäfft <tr.; hat: Handlungen, Verhalten, Gewohnheiten einer Person in scherzhafter oder boshafter Absicht oft in übertreibender,… …   Universal-Lexikon

  • nachäffen — nach|äf|fen (umgangssprachlich für nachahmen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • nachahmen — veräppeln (umgangssprachlich); nachäffen (derb); verarschen (vulgär); parodieren; karikieren; verballhornen; persiflieren; abkupfern (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • Nachäfferei — Nachahmung; Nachäffen (umgangssprachlich); Nachahmen * * * Nach|äf|fe|rei, die; , en (abwertend): 1. <o. Pl.> [dauerndes] Nachäffen. 2. nachäffende Handlung. * * * Nach|äf|fe|rei, die …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.