Schweißen

Schweißen, verb. reg. welches in doppelter Gestalt üblich ist.

I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben, Schweiß, d.i. Feuchtigkeit, von sich geben; wo es doch im allgemeinern Verstande veraltet ist, seitdem das Intensivum schwitzen dafür üblich geworden. Es ist nur noch in zwey besondern Fällen üblich. 1) Bey den Schmieden schweißet das Eisen, wenn es anfängt in der Esse zu fließen, oder zu schmelzen. 2) Bey den Jägern schweißet ein Wild, wenn es blutet, wofür im Oberdeutschen auch fāschen, faischen üblich ist.

II. Als ein Activum, wo es doch nur bey den Eisenschmieden üblich ist, welche das Eisen schweißen oder zusammen schweißen, wenn sie zwey Stücke in die Schweißhitze bringen, und sie hernach mit dem bloßen Hammer zusammen schmieden. Man kann es hier füglich als ein Factitivum der vorigen Bedeutung ansehen, schweißen machen, und figürlich auf solche Art vereinigen. Allein es läßt sich auch eine allegemeinere Bedeutung des Verbindens, Vereinigens bey diesem Worte annehmen, welcher Begriff denn freylich oft wiederum eine Figur der Feuchtigkeit ist. Bey dem Ulphilas ist ohne Zischlaut gawirhan verbinden, im Wendisch. swezu, dessen Neutrum wissu anhängen, kleben bedeutet. Siehe auch Schwester. So auch das Schweißen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • schweißen — schweißen …   Deutsch Wörterbuch

  • Schweißen [1] — Schweißen, die Verbindung zweier Metallstücke in hocherhitztem, plastischen Zustand unter Druck oder Schlag. Allgemeines. Meißens sind es Stücke gleichen Materials, die durch Schweißen vereinigt werden sollen; verschiedene Materialien lassen sich …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schweißen [2] — Schweißen. – 1. Das Lichtbogenschweißverfahren (s. Bd. 8, S. 12) wird hauptsächlich zum Zusammenschweißen gebrochener und Ausbessern fehlerhafter (poröser) wertvoller Grau und Stahlgußstücke, zur Ausführung vereinzelt vorkommender… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schweißen [3] — Schweißen, a) Elektrisches Schweißen. Unter der Einwirkung des Krieges hat besonders in England und Amerika das elektrische Schweißverfahren auf Grund großzügig durchgeführter Studien und Versuche eine außerordentliche Förderung erfahren. In… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schweißen — Schweißen, 1) so v.w. Schwitzen; 2) vom Wild, so v.w. Bluten, s. Schweißzeichen; 3) von Eisen, wenn es in Schweiß (s.d. 6) kommt; 4) Stücke Schmiedeisen dadurch vereinigen, daß man sie in der Schweißhitze weich werden läßt, zusammenlegt u. mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • schweißen — schweißen: Das altgerm. Verb mhd. sweiz̧en, ahd. sweiz̧z̧en, niederl. zweten, engl. to sweat, aisl. sveitask gehört zu der unter ↑ Schweiß dargestellten idg. Wortgruppe. Es bedeutete ursprünglich »Schweiß absondern« (dafür nhd. seit dem 18. Jh.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • schweißen — V. (Mittelstufe) Elemente aus Metall durch Druck und hohe Temperatur miteinender verbinden Beispiel: Die Arbeiter schweißen die Schienen …   Extremes Deutsch

  • Schweißen — Schweißen, das Verfahren, gewisse Metalle in der Hitze (Schweißhitze) durch Hammerschläge oder Druck zu vereinigen. Früher auf Schmiedeeisen und Stahl beschränkt, bestand es einfach darin, die zusammenzuschweißenden Stücke an der Schweißstelle… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schweißen — Schweißen, s. Schmieden …   Kleines Konversations-Lexikon

  • schweißen — Vsw Metallstücke in Weißglut verbinden erw. fach. (9. Jh.), mhd. sweizen, ahd. sweizen braten, rösten Stammwort. Hierzu vielleicht mit Auslautvariation anord. svíđa Vst. brennen, braten ; ferner avest. xvaēna glühend (von Metall) . Ein weiterer… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.