Viersylbig

Viersylbig, adj. et adverb. vier Sylben habend, aus vier Sylben bestehend. Ein viersylbiges Wort. Das Wort ist viersylbig.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fricassee, das — Das Fricassée, (dreysylbig,) des s, (viersylbig) plur. die Fricassée, (viersylbig,) aus dem Franz. Fricassée, eine Art der Speisen zu bezeichnen, welche aus zerschnittenem Fleische in einer Casserolle auf Kohlen verfertiget wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tetrasyllăbus — (v. gr.), 1) viersylbig; 2) ein Versfuß, welcher aus vier Sylben besteht; z.B. Proceleusmaticus, Antispastos, Choriambos, Päon u.a …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allegorie, die — Die Allegorīe, (viersylbig,) plur. die n, (fünfsylbig,) aus dem Griech. und Lat. Allegoria, die anschauliche Darstellung einer allgemeinen Wahrheit unter einem sinnlichen Bilde; zum Unterschiede von der Metapher, welche bloß einen einzelnen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Amnestīe, die — Die Amnestīe, (dreysylbig,) plur. die n, (viersylbig,) aus dem Griech. αμνƞσια, die Aufhebung der Schuld und Strafe der wider den Staat begangenen Verbrechen mehrerer; mit einem andern ausländischen Worte der General Pardon …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Analogīe, die — Die Analogīe, (viersylbig,) plur. die n, (fünfsylbig,) aus dem Griech. und Latein. Analogia, die Ähnlichkeit. Analogia fidei, in der Theologie, die Glaubensähnlichkeit, freylich dunkel genug. Besonders in der Sprachlehre, das übereinstimmige… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Anarchīe, die — Die Anarchīe, (dreysylbig,) plur. die n, (viersylbig,) derjenige Zustand einer bürgerlichen Gesellschaft, nach welchem sie kein gemeinschaftliches Oberhaupt hat, und eine solche bürgerliche Gesellschaft selbst, im Gegensatze des Staates im engern …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Anatomīe, die — Die Anatomīe, (viersylbig,) plur. die n, (fünfsylbig,) aus dem Griech. Anatomia. 1) Die Zerlegung, Zergliederung; ohne Plural. Besonders die Zergliederung eines menschlichen oder thierischen Körpers, und die Fertigkeit, selbiges nach den Regeln… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Angurie, die — Die Angurie, (viersylbig,) plur. die n, aus dem Lat. Anguria, die Wasser Melone; Cucumis Anguria, L …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Anomalīe, die — Die Anomalīe, (viersylbig,) plur. die n, (fünfsylbig,) aus dem Griech. und Lat. Anomalia, die Abweichung von der gewöhnlichen Regel, die Ausnahme von der Regel. Daher anomālisch, abweichend …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Anthologīe, die — Die Anthologīe, (viersylbig,) plur. die n, (fünfsylbig,) aus dem Griech. und Lat. Anthologia, welches eigentlich eine Sammlung von Blumen bedeutet, eine Sammlung von auserlesenen Gedichten, oder auch der besten Stellen aus einem oder mehrern… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.