Visierstab, der

Der Visierstab, des -es, plur. die -stäbe, ein Maßstab, nach welchem der Inhalt der Fässer visieret wird; Nieders. Roje, eigentlich die Ruthe. Auch der Caliber Stab in der Artillerie, worauf der Durchmesser der Kugeln mit ihrer Schwere verzeichnet ist, wird von einigen der Visierstab genannt.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Visierstab — Visierstab, Visierrute, ein Maßstab zur Ermittlung des Inhalts von Fässern. Der kubische V. oder Diagonalstab gibt für Fässer von ähnlichem Längsschnitt den Inhalt unmittelbar an …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Visierkunst — Visierkunst, die Bestimmung des Inhalts von Gefäßen, namentlich von Fässern. Man mißt die einzelnen Dimensionen des Fasses mit einem Längenmaßstab und berechnet den Inhalt in der im Art. »Faß« angegebenen Weise. Diese Rechnung kann man umgehen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Visieren — Visieren, verb. reg. act. 1. Eigentlich, genau sehen, doch nur in engerm Verstande, für zielen, in welcher Bedeutung es noch im gemeinen Leben üblich ist. Auf etwas visieren, zielen. 2. Figürlich, wo es in einigen Fällen für messen, ausmessen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Faß — Faß, hölzernes Gefäß, aus Dauben und Reifen zusammengesetzt, oben und unten durch einen Boden geschlossen. Der Inhalt I wird gemessen mit dem Visierstab (s.d.) oder durch die Formel: I = 1/12 π h (2 D2 + d2), in welcher h [Abb. 557] den Abstand… …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.