Vogelherd, der

Der Vogelhêrd, des -es, plur. die -e, ein Herd, d.i. erhöheter Platz, auf welchem der Vogelsteller Vögel in Garnen oder Netzen fänget.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vogelherd (Begriffsklärung) — Vogelherd bezeichnet ein Fangplatz, an dem verschiedene Vögel gefangen wurden, siehe Vogelherd Vogelherd (Betzigau), Ortsteil der Gemeinde Betzigau, Landkreis Oberallgäu, Bayern Vogelherd (Hohenfels), Ortsteil des Marktes Hohenfels, Landkreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Vogelherd — Vogelherd, Vorrichtung zum Vogel , bes. Krammetsvögelfang, zumeist mittelst Garnen. Folgende V e kommen vor: A) V e mit doppelten Schlagwänden (Springherd), bes. auf Krammetsvögel (Schnärre, Ziemer, Drosseln, Zippen, Amseln) sind die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vogelherd — Ein Vogelherd ist ein Fangplatz, an dem verschiedene Vögel gefangen wurden. Der Vogelfang war bis ins 19. Jahrhundert eine beliebte Freizeitbeschäftigung auch oberer Gesellschaftsschichten. Je nach Saison und Vogelart kamen in der Regel… …   Deutsch Wikipedia

  • Vogelherd Niederschlema — p1 Vogelherd Burgentyp: Spornburg Erhaltungszustand: Ruine Ort: Hartenstein und Bad Schlema Wildbach …   Deutsch Wikipedia

  • Vogelherd — Vo|gel|herd 〈m. 1〉 Vogelfangplatz (heute verboten) * * * Vo|gel|herd, der [spätmhd. vogelhert, nach der einem Herd ähnlichen Form] (früher): Vorrichtung zum Fangen von Vögeln …   Universal-Lexikon

  • Einfall, der — Der Einfall, des es, plur. die fälle. 1. Der Zustand, da eine Sache einfällt, ohne Plural. 1) So fern einfallen für hinein fallen stehet. (a) Eigentlich. Der Einfall der Klinke. Daher die Einfallschnalle, an den Repetiruhren, welche mit der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Finkenherd, der — Der Fínkenhrd, des es, plur. die e, ein Vogelherd, der mit Gesäme bestreuet wird, Finken und andere kleine Vögel auf demselben zu fangen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Herd, der — Der Hrd, des es, plur. die e, Diminut. das Herdchen, Oberd. Herdlein, ein ebener, zuweilen erhöheter Platz auf der Erde, gewisse Verrichtungen darauf vorzunehmen; doch nur noch in einigen Fällen. 1) Im Bergbaue ist es der runde ebene Platz bey… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Antritt, der — Der Antritt, des es, plur. die e, von dem Verbo Antreten. 1. Die Handlung des Antretens; ohne Plural. 1) Der Antritt bey den Fechtern, der Anfang des Fechtens. 2) Der Antritt eines Pferdes, derjenige schnelle und sanfte Gang desselben, welchen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Äntenpfuhl, der — Der Äntenpfuhl, des es, plur. die pfühle, ein Teich auf welchem man Änten hält; ingleichen ein Pfuhl, neben welchem sich ein Vogelherd befindet, wo wilde Änten gefangen werden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.