Vorgemach, das

Das Vorgemāch, des -es, plur. die -mächer, ein Gemach oder Zimmer vor den Wohn- und Audienzzimmern, besonders ein dergleichen Gemach bey vornehmen Personen, worin sich die zur Aufwartung oder zur Audienz kommenden Personen aufhalten; das Vorzimmer, Franz. Antichambre.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vorgemach — Vorgemach, ein Zimmer vor od. neben dem Audienzzimmer eines Fürsten od. Vornehmen, welches bes. dazu dient, daß diejenigen einige Zeit darin verweilen, welche Audienz suchen u. nicht sogleich vorgelassen weiden können, od. welche man nicht in die …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vorzimmer, das — Das Vorzimmer, des s, plur. ut nom. sing. ein Zimmer vor den Hauptzimmern; das Vorgemach, S. dieses Wort, im Franz. Anti Chambre …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gemach (2), das — 2. Das Gemāch, des es, plur. die Gemcher, mit einem geschärften ä, ein Zimmer eines Hauses, am häufigsten von den Zimmern eines Pallastes. Bringet die Braut aus ihrem Gemache, Joel 2, 16. Die königlichen Gemächer. So auch das Tafelgemach, das… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schloss Delitzsch — Südwestfassade des Schlosses mit dem Barockgarten im Vordergrund Das Schloss Delitzsch ist eines der ältesten Barockschlösser in Sachsen. Schloss und Gartenbereich sind in die planmäßig angelegte Altstadt von Delitzsch eingebunden, deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Bad [1] — Bad (lat., Balneum), Anwendung verschiedener Flüssigkeiten auf die äußere Haut des ganzen Körpers, zum Theil auch auf die inneren Theile, so daß dieselben darein eingetaucht, od. damit umgeben, od. tropfen , strahl od. stromweise damit in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sorge — Furcht; Bedrohungsgefühl; Angstgefühl; Befürchtung; Beklemmung; Schiss (umgangssprachlich); Angst; Muffe (umgangssprachlich); Besorgnis; …   Universal-Lexikon

  • Amme — ist eine Mutter, die ein fremdes Kind an ihrer Brust nährt. In den ältesten Zeiten stillte jede Mutter ihr Kind selbst, und Königinnen verrichteten jede Arbeit der Kindererziehung; Alkmena stillte den Herkules und Iphikles gleichzeitig, und wusch …   Damen Conversations Lexikon

  • Saal (2), der — 2. Der Saal, des es, plur. die Säle, Dimin. das Sälchen, ein Wort, welches ehedem eine Wohnung, einen Pallast, ein Zimmer u.s.f. bedeutete. 1) * Ein Behältniß, eine Wohnung; eine jetzt veraltete Bedeutung. In dem 1483 zu Augspurg gedruckten Buche …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Johann Geyer — Johann Wilhelm Rudolf Geyer (* 7. Januar 1807 in Augsburg; † 26. November 1875 in Augsburg) war ein deutscher Genre und Historienmaler. Leben Ab 1826 studiert er an der Akademie der bildenden Künste in München unter Clemens von Zimmermann. 1830… …   Deutsch Wikipedia

  • Samuel Theodor Gericke — Kronprinz Friedrich Wilhelm I. um 1701, Gemälde von Samuel Theodor Gericke. Samuel Theodor Gericke, auch „Gerike“ geschrieben; (* 1665 in Spandau; † 12. Juli 1729 in Berlin) war ein deutscher Historien und Bildnismaler sowie Kunsttheoretiker. Er… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.