Vorschwören

Vorschwören, verb. irregul. act. & neutr. (S. Schwören,) im letztern Falle mit haben. 1. Einem vorschwören, als ein Neutrum, in dessen Gegenwart schwören, damit er es höre und glaube. 2. Bey den Zechern schwöret man jemanden zehn, zwanzig Gläser vor, wenn man sie ihm vortrinket, sie in dessen Gegenwart trinket, und ihm dadurch die Verbindlichkeit auflegt, sie nachzutrinken.


Doch Raufbold schwur alsbald ihm zwanzig ganze vor,

Zachar.



http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.