Bewilligen

Bewilligen, verb. reg. act. seinen Willen zu eines Verlangen geben. Seinen Freunden bewilliget er alles. Werden sie mir mein Verlangen wohl bewilligen? Auf Bitte der Unterthanen hat es die Obrigkeit bewilliget. Einem eine Gnade bewilligen, bewilligen, daß ihm Gnade widerfahre. Mit Verschweigung des Accusativs, wie Luther dieses Zeitwort einige Mahl gebraucht, ist es im Hochdeutschen nicht gewöhnlich. Z.B. So bewillige nicht und gehorche ihm nicht, 5 Mos. 13, 8. Und Mose bewilligte bey dem Manne zu bleiben,2Mos. 2, 21. Ihr bewilliget in euer Väter Werk, Luc. 11, 48 u.s.f. S. auch Verwilligen.

Daher die Bewilligung. Es geschiehet mit meiner Bewilligung. Es wird hierzu aller Stände Bewilligung erfordert.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bewilligen — ↑ Wille …   Das Herkunftswörterbuch

  • bewilligen — V. (Mittelstufe) jmdm. etw. gewähren Synonyme: genehmigen, gestatten, stattgeben, einräumen Beispiele: Ihm wurde eine Entschädigung in voller Höhe bewilligt. Die benötigten Mittel müssen noch vom Ministerium bewilligt werden …   Extremes Deutsch

  • bewilligen — vorsehen; Ausgaben einplanen; bereitstellen; möglich machen; autorisieren; ermöglichen; gewähren; zulassen; lassen; gestatten; sanktionieren; …   Universal-Lexikon

  • bewilligen — die Bewilligung geben, entsprechen, genehmigen, gewähren, zubilligen, zugestehen; (schweiz.): zusprechen; (ugs.): absegnen; (salopp): abnicken; (österr., sonst veraltet): approbieren; (Amtsspr.): stattgeben; (schweiz. Amtsspr.): sprechen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • bewilligen — be·wịl·li·gen; bewilligte, hat bewilligt; [Vt] (jemandem / etwas) etwas bewilligen Admin geschr; auf jemandes Wunsch oder Antrag hin etwas erlauben oder gewähren ↔ ablehnen: Der Stadtrat bewilligte seinen Antrag; Der Universität wurden mehr… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bewilligen — bewellige …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • bewilligen — be|wịl|li|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Jemandem eins bewilligen — Jemandem eins (auch: eine[n]; ein Ding) bewilligen   Wer salopp ironisch ausgedrückt eins bewilligt bekommt, bekommt eine Ohrfeige, einen Schlag oder einen Tritt versetzt: Als sein Vater von der kaputten Fensterscheibe erfuhr, hat er ihm erst mal …   Universal-Lexikon

  • Jemandem eine bewilligen — Jemandem eins (auch: eine[n]; ein Ding) bewilligen   Wer salopp ironisch ausgedrückt eins bewilligt bekommt, bekommt eine Ohrfeige, einen Schlag oder einen Tritt versetzt: Als sein Vater von der kaputten Fensterscheibe erfuhr, hat er ihm erst mal …   Universal-Lexikon

  • Jemandem einen bewilligen — Jemandem eins (auch: eine[n]; ein Ding) bewilligen   Wer salopp ironisch ausgedrückt eins bewilligt bekommt, bekommt eine Ohrfeige, einen Schlag oder einen Tritt versetzt: Als sein Vater von der kaputten Fensterscheibe erfuhr, hat er ihm erst mal …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.