Basilla, S. (9)


Basilla, S. (9)

9S. Basilla, V. M. (26. Sept.) Im Jahre 1658 wurden die Reliquien einer hl. terium zu Rom mit dem Zeichen der Jungfräulichkeit und des Martyrthums aufgefunden worden, mit denen des hl. Faustus nach Bajeur (Bajocæ) in Neustrien gebracht, und daselbst feierlich beigesetzt. Lange hielt man diese hl. Basilla für dieselbe, welche am 20. Mai verehrt wird (vgl. S. Basilla5); allein von dieser Meinung ist man abgekommen. Wer sie aber gewesen sei, weiß man nicht. Sie wird mit einer Krone auf dem Haupte abgebildet, so wie mit einem Kreuze in der einen und einem Palmzweig in der andern Hand, weil sie so einer Schwerkranken erschienen seyn soll.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.