Epiphanius, S. (1)

1S. Epiphanius, Ep. (21. Jan.) Vom Griech. ἐπιφανής = sichtbar, deutlich; ausgezeichnet etc. – Dieser hl. Epiphanius wurde zu Pavia im Anfange des 5. Jahrhunderts geboren und gehörte einem hohen Geschlechte an. Seine frommen Eltern Maurus und Focaria stellten ihn unter die Leitung des hl. Bischofs Crispinus, unter welcher er in Tugend und Wissenschaft bewunderungswürdige Fortschritte machte. Als 20jähriger Jüngling schon empfing er die Weihe als Diakon, arbeitete in diesem Amte acht Jahre lang unermüdet für Ausbreitung des Reiches Gottes, und unterstützte aus allen Kräften seinen hochbetagten Lehrer und Erzieher, den hl. Oberhirten Crispinus, bis er nach dessen Tode wider seinen Willen von der Geistlichkeit und dem gläubigen Volke zum Bischof von Pavia erwählt wurde. Auch als Bischof lebte er einsam und einfach, war aber seiner Wunder und seines heiligmäßigen Wandels, sowie seiner Gelehrsamkeit wegen weithin berühmt, genoß die Gunst der abendländischen Kaiser und Fürsten, unter denen er mit seiner glänzenden Rednergabe und seinem sanften liebevollen Herzen Frieden zu stiften suchte, wie er konnte. Als die Stadt Pavia durch Odoaker zerstört worden, baute der Heilige die Kirchen und die meisten Häuser wieder auf. Seine unerschöpflichen Almosen entrissen zahllose Unglückliche dem nahen Hungertode, sowie seine sanfte Gewalt über Fürsten und Könige Tausende von Gefangenen in die Freiheit führte. Mitten im Winter machte er einmal eine beschwerliche Reise an den Hof des Königs Gondovadus in Burgund, um bei ihm die unentgeltliche Loslassung von 6000 gefangenen Italienern zu bewirken. Nach seiner Rückkehr starb er im J. 496, nachdem er 30 Jahre als Priester und Bischof und im Ganzen 58 Jahre gelebt hatte. Im J. 963 unter der Regierung des Kaisers Otto I. (der sich zu Pavia als König und 962 zu Rom als Kaiser krönen ließ) wurden seine heiligen Ueberreste nach Hildesheim gebracht und feierlich der Verehrung der Gläubigen ausgesetzt. Der Name des Heiligen findet sich auch im Mart. Rom. am 21. Januar. (II. 364.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Epiphanius — ( clearly manifested ) was the name of several early Christian scholars and ecclesiastics:*Saint Epiphanius of Pavia (439–496) *Saint Epiphanius of Salamis (ca 310–20 – 403), bishop of Salamis in Cyprus, author of Panarion *Epiphanius of… …   Wikipedia

  • Epiphanius — • A translator of various Greek works in the middle of the sixth century of the Christian Era Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Epiphanius     Epiphanius      …   Catholic encyclopedia

  • Epiphanĭus — Epiphanĭus, 1) Kirchenlehrer, geb. um 315 in Palästina von jüdischen Eltern, gest. 403, jahrzehntelang Vorsteher eines von ihm selbst bei Eleutheropolis gegründeten Klosters, 367 Bischof von Salamis (Constantia) auf Cypern. Ein Hauptfeind jeder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Epiphanius [1] — Epiphanius, Kirchenlehrer, wurde, von jüdischen Eltern im Dorfe Besanduke bei Eleutheropolis in Judäa geb. zwischen 310–320, als Hilarion das Mönchswesen verbreitete, in Aegypten Christ und Mönch, alsdann Priester und Abt eines von ihm bei… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Epiphanius [2] — Epiphanius, genannt Scholasticus, wenig bekannt, von Cassiodor als »amicus noster vir disertissimus« bezeichnet, übersetzte die Kirchenhistoriker Sokrates, Sozomenus und Theodoret ins Lateinische. Cassiodor verbesserte diese »historia tripartita« …   Herders Conversations-Lexikon

  • Epiphanius, S. (3) — 3S. Epiphanius, Ep. (12. Mai). Dieser hl. Epiphanius wurde geboren um das Jahr 310 im, Bezirke der alten, im 4. Jahrhundert christlicher Zeitrechnung sehr berühmten Stadt Eleutheropolis, im Stammgebiete Juda gelegen (jetzt ein Dorf Beit… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Epiphanius — Den an die Erscheinung des Herrn erinnernden Namen Epiphanius oder Epiphanios trugen Epiphanius von Salamis, Bischof von Salamis (Zypern) Epiphanius von Pavia, Bischof Epiphanios von Konstantinopel, Patriarch Epiphanios Scholastikos Assistent von …   Deutsch Wikipedia

  • EPIPHANIUS — I. EPIPHANIUS Ep. Ticinensis, in Anthemio Imp. et Ricimero genero eius reconciliandis laboravit. Dein legatus ad Theodoricum, hinc ad Gundebaldum, Burg. Regem mislus est, ad captivos redimendos, felici successu. Ennodius, in vita eius. II.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Epiphanius, S. (6) — 6S. Epiphanius, Ep. (40. Aug.) Dieser hl. Epiphanius ist nach dem Verzeichnisse der Bischöfe von Pavia der erste dieses Namens, und regierte als der eilfte in der Reihenfolge von 270–274. Sein heil. Leib kam nach Hildesheim. Ein eigenes Officium… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Epiphanius (9) — 9Epiphanius, (18. März), war zu Sanzeno des Nonsthales in Tirol im J. 1699 von frommen Eltern geboren. Seine Mutter hieß Elisabeth, sein gottesfürchtiger Vater Georg Gentili, und er wurde Joseph getauft. Nach einer einfachen Erziehung und… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.